Eileiterschwangerschaft? Erfahrung?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von miamiax 17.09.06 - 19:20 Uhr

Hallo,

ich habe meine Periode nicht bekommen und war nun beim Arzt. Er konnte nichts sehen und hat einen Urin-Test und Bluttest gemacht. Beide positiv. Ich freute mich sehr jedoch hat er direkt gemeint das es wohl eine Eileiterschwangerschaft sei da er ja nichts gesehen hat...jetzt bin ich total verängstigt...kann nicht noch eine Chance bestehen das alles ok ist? Rechnerisch...bin ich in der siebten Woche, also mein erster Tag der letzten Mens war am 1.08.06....
Ich wäre Euch soooo Dankbar um eure Meinung!!!!!!!!!
Danke vorab...

Beitrag von mandy06 17.09.06 - 19:27 Uhr

Hallo,

Wenn es wirklich eine Eileiterschwangerschaft sein soll, hätte bzw. müßte er Dich ins Krankenhaus eingewiesen.

Wann hast Du Deinen nächsten FA-Termin?
Wann war Dein letzter FA-Besuch?

LG Mandy

Beitrag von miamiax 17.09.06 - 19:32 Uhr

Ich war Dienstag da und soll Dienstag, übermorgen wieder kommen....Ich habe ein ziemliches ziehen in der Leistengegend und habe Angst das es wirklich eine ist und dann platzt. Oder ist es auch so wenn man normal SS ist?

Beitrag von mandy06 17.09.06 - 19:38 Uhr

Gut. Dann wird Dein FA am Dienstag gleich nochmal ein US machen und Dir bestimmt nochmal Blut abnehmen.

In der 7. SSW müßte man eine Fruchthöhle im US sehen.

Das ziehen kann auch das Dehnen der Mutterbänder sein, wenn die SS intakt ist.

Wenn aber die Schmerzen morgen stärker werden, dann gehe morgen schon zum FA.

Ich wünsche Dir ganz viel #klee, daß es keine Eileiterschwangerschaft ist.

Laß Dich mal#liebdrueck
Melde Dich bitte, wenn Du mehr weißt.

Beitrag von miamiax 17.09.06 - 19:40 Uhr

Vielen, lieben Dank. Ja, melde mich gleich wenn ich Neuigkeiten habe.
Schönen Abend noch! Grüße

Beitrag von zuckermaus211 17.09.06 - 19:46 Uhr

HI !!

Ich hatte auch mal ein ES. War schon nicht toll. Ich war zum FA hin und er sagte auch daß ich schwanger bin.Aber er kann nichts sehen dann hat er mich wieder nach Hause geschickt und ich sollte in 1 Woche wieder kommen. gesagt getan. Als ich wieder da war schaute er und er konnte immer noch nichts sehen....nach langem suchen fand er das Würmchen hintem Eileiter:-[

Tja ich durfte nach Hause fahren meine Tasche packen und am gleichen tag noch ins KH..Der Abend vor der OP war die reinste Hölle ich habe meinen bauch gestreichelt und gesagt das ich dich Liebe und Mami eigentlich gar nicht will das du gehst#heul

Am nächsten morgen wurde ich operiert.Als ich wieder aufwachte musste ich noch
glaube 2-3 tage im Kh bleiben und dann konnte ich wieder nach Hause.

Ich hatte auch immer ein ziehen in der Leistengegend..aber das hatte ich auch wo ich normal schwanger war.

Ich drücke dir ganz ganz fest die daumen das alles gut geht und lass mich wissen wende magst wie es nun ausgegangen ist.

LG Nadja + Leonie*21.10.2005*

Beitrag von magda80 17.09.06 - 20:11 Uhr

Hallo,

bei mir konnte mann am anfang auch nichts sehen, meine FÄ hat auch die eileiterschwangerschaft vermutet. Ich musste jede woche dann zu ihr. Nach zwei wochen habe ich die FH gesehen, mein ES war später und es war erstmal die 6 woche nicht die 8 wie mann am anfangt gedacht hat.


Ich drücke dir die daumen.

LG
Magda (16+5)