Umfrage: Was essen/aßen Eure 1jährigen zum Abendbrot?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von astrostern18 17.09.06 - 19:28 Uhr

Hi, ihr Lieben #liebdrueck,

ich starte mal diese Umfrage, weil mich interessiert was Eure Kleinen zum Abendbrot essen und vorallem was sie schaffen!


Mein kleiner Yannick (29.09.05) hat bis gestern zum Abendbrot immer ein paar Stückchen Leberwurstschnitte (die liebt er) und noch verschiedene Abendbreie bekommen!


Und heute hab ich einfach mal probiert ihn nur mit Schnittchen zu sättigen und es hat geklappt #huepf !

Er hat eine große 3/4 Leberwurstschnitte (normales Brot) geschafft #freu! Und als Nachtisch hab ich ihn noch ein Fruchtzwerg gegeben den er aber nicht mehr schaffte.


#danke für Eure Antworten


Liebe Grüße

Anja + Yannick, der jetzt friedlich schläft

Beitrag von alexunddominic 17.09.06 - 19:37 Uhr

Hallo,

meine Kleine isst gegen 18h bei uns mit (wenn es einigermaßen babygerecht ist) oder ein Brot mit Streichwurst/-käse. Sie kann es nämlich überhaupt nicht sehen, wenn jemand anders was isst und sie nicht.

Gegen 20h isst sie dann ein komplettes 12 Monatsgläschen und ein bischen Obstgläschen zum Nachtisch. Danach geht sie ins Bett.

LG Alex + Dominic (6 Jahre) + Victoria (1 Jahr)

Beitrag von coolmum 17.09.06 - 19:50 Uhr

hallo!

also wenn wir abends gekocht haben, dann isst patrick da mit. zb. einen ganzen semmelknödel oder so.

ansonsten wenn wir essen isst er auch so ein halbes bis dreivierteltes leberwurstbrot oder käsebrot oder so.

und wenn es schnell gehen soll und wir grad nichts essen, dann isst er ne portion abendbrei.

liebe grüße
#coolmum

Beitrag von jezzi 17.09.06 - 20:20 Uhr

HAllo Anja,

als Paul 1 Jahr alt wurde begann er den Abendmilchbrei, den er immer sooo geliebt hat, zu verweigern. Er hat sich das ganze Zeug aus dem Mund geholt und auf dem Tisch verschmiert :o(
Also sind wir auch auf Brot umgestiegen.
Er schafft 1,5 Schnitte (ohne Kruste) mit Käse oder Obstmus (Hipp Erdbeere) bestrichen. Dazu trinkt er einen Becher Vollmilch.
Bei uns klappt das sehr gut und hält auch die Nacht über an.

Gruß Jessi mit Paul *27.8.05

Beitrag von septemberzwerg 17.09.06 - 20:28 Uhr

Hallo,

bei uns gibt es gegen 18.00 Uhr Abendbrot und unsere Süße verdrückt meist 1/2 bis 3/4 Brot mit Steichkäse.
Danach ißt sie zur Zeit immer noch ein Würstchen (die liebt sie) und ca. eine halbe Portion Milchbrei.

Ins Bett kommt sie zwischen 19.30 und 20.00 Uhr und sie hält prima durch bis zum nächsten Morgen ca. 7.30 / 8.00 Uhr.

Schönen Abend noch

Stefanie & Ann-Kathrin (*30/08/2005)

Beitrag von kikiju 17.09.06 - 20:50 Uhr

Hallo,

Justus isst abends gerne noch seinen Hirsebrei mit Obst oder auch warmes Essen (wenn er es mittags noch nicht hatte,weil wir z:B.unterwegs waren...)
also z.B Gemüse/Fleisch mit Kartoffeln oder Vollkornnudeln oder auch von uns mit.Zur Zeit am liebsten Suppe (Hühner/Gemüsesuppe mit kl.Nudeln)
Brot isst er wenig,jedenfalls nicht so viel,dass es als Mahlzeit durchgeht...und wenn liebt er die planzlichen Brotaufstriche von Alnatura.
Es gibt auch Tage an denen isst er mittags so wenig warm,das ich ihm das abends einfach nochmal gebe.
Er scheint sowieso besser abends warm zu essen.
Beim Zubettgehen wird er noch gestillt.
Lg Kerstin & Justus (25.06.05)

Beitrag von 211273 17.09.06 - 20:51 Uhr

Hallo alle,

ich finde es schrecklich was ihr eure Kleinen füttern. Brot und Leberwurst (ganz fett und viele Nitrate), Gläschen, Milchbrei (Voller Zucker und Weissmehl!!), Fruchtzwerg (nochmal mit Zucker vollpumpen!).

Warum keine Tomate dazu? Oder Gurke wenn das Kind schon gut kauen kann? Warum nicht Kartoffel mit Quark, Gemüsesuppe, Reis mit Gemüse, o.ä???
Etwas frisches Obst (KEIN Gläschen) als Dessert? Evtl. Schoppen vorm Schlafengehen?

Ich empfehle euch dringend sich die Seite http://www.babyernaehrung.de/
anzuschauen, und die Ernährung eurer Kinder zu überdenken.

Danke schön...
AS

Beitrag von kikiju 17.09.06 - 20:56 Uhr

Hi,
Justus bekommt weder Leberwurst,noch Gläßchenkost noch Milchbrei.....ich koche allles frisch,nur Biogemüse und frisches Obst...............und Muttermilch!
Also nicht alle!
Lg Kerstin

Beitrag von 211273 17.09.06 - 21:04 Uhr

Sorry, ich habe deinen Enrährungsplan übersehen. Ist wirklich der einzige vernünftige.

Wir essen auch abends warm (und wir sind übrigens alle schlank... ), so viel Bio wie möglich, etc. Nur bei der MuMi hat's leider nicht geklappt

Grüße
AS

Beitrag von kikiju 17.09.06 - 21:17 Uhr

Hi,
wir essen meistens abends warm (sonst müsste ich immer allein mit Justus essen).
Suppe mit Hühnchen,Brokoli,Blumenkohl,Erbsen und Möhren,Kartoffelwürfel und kleinen Dinkelnudeln ist zur Zeit Justus Lieblingsessen und schmeckt auch uns....
Die Brotaufstriche von Alnatura (z.B.Basilikum Knoblauch)(schmeckt "wie Leberwurst") und sind eine prima Alternative...
Justus hat Neurodermitis und verträgt das super.Er steht anscheinend eher auf herzhaftes.....;-)
Lg Kerstin

Beitrag von baby09 17.09.06 - 21:13 Uhr

Hallo AS!

Also, ich finde es jetzt nicht so schlimm, wenn ein über 12 Mon. altes Kind MAL ein Leberwurstbrot bekommt. Wir ernähren uns auch überwiegend gesund und ich versuche auch meine 12 Monate junge Tochter so zu ernähren. Sie bekommt auch keine Fruchtzwerge. Mal abgesehen davon, dass da haufenweise Zucker drin ist, verträgt sie es eh nicht (Laktoseintolleranz). Sie bekommt abends meist einen Milchbrei (Getreideflocken mit laktosefreier Milch und Obst) oder, so wie heute Abend, eine Scheibe dunkles Brot mit Margarine und laktosefreiem Käse. Anscheließend bekommt sie noch ihre Pulle. Leider kann sie noch nicht mit Gurkenstückchen oder ähnlichem umgehen. Joana ist allerdings ein sehr schlechter Esser und wenn sie mal überhaupt nicht essen mag biete ich ihr auch Leberwurstbrote an. Dann ist es mir lieber sie ist die als gar nichts. Irgendwie mögen doch fast alle Kinder Leberwurstbrote.
Also, wie gesagt: Ab und zu finde ich ein Leberwurstbrot nicht schlimm. Es sollte aber nicht dauernd auf dem Ernährungsplan stehen.

LG Yvonne mit Joana *08.09.2005

Beitrag von gisele 17.09.06 - 21:26 Uhr

hallo.
gisele ißt abends immernoch ihren milchbrei mit hirseflocken und obstmus(meistens selbstgekocht#koch).
aber oft auch ein schnittchen dazu,mit butter oder bio-kräuteraufstrich.aber ab und zu auch mal leberwurst;-)
ich passe allerdings doll auf was die ernährung betrifft,koche jeden tag,kaufe viel bio und bin kein fan von fertigsachen,also wie gesagt lieber ein selbstgemachtes gemüse-oder obstmus aufs brot und gaaanz selten kiri oder wurst.
ich denke es ist wie bei den eltern,auf eine ausgewogene abwechslungsreiche ernährung achten und alles in "maßen" wie süsses oder fettes.
ich bin z.b. stolz darauf das gisele(14 monate) noch nie schokolade gegessen hat,wofür ich von manchen müttern wie vom mond angeguckt werde,aber sie ist nun mal allergiegefährdet:-(
lieben gruss,nadine

Beitrag von pupsi77 17.09.06 - 21:28 Uhr

Hallo Anja,



Um 7 Uhr eine ganze Schnitte mit Leberwurst, Streichkäse oder auch mal Marmelade, dabei trinkt sie eine Tasse Wasser.
Um 8 Uhr trinkt sie ihre Milch, 200ml Honigschleim leider noch im Bett als Einschlafhilfe aber das versuchen wir schon seit 2 Tagen zu ändern!
Breie oder anders Babyzeug findet sie total scheusslich seit dem sie 2 Zähne bekommen hat!(Mit 8 Monaten)

Schönen Abend noch

Sarah mit Janna 4.9.2005 die endlich schläft#gaehn