Frage wegen Hausgeburt!

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von xandi0212 17.09.06 - 19:55 Uhr

Hallo,

ich wollte mal fragen ob eigentlich die Hausgeburt etwas kostet, und wenn ja wieviel?

#dankeschon mal.

Lg,Karin

Ach ja, komme aus Österreich, falls wer die österreichischen "Preise" wegen Hausgeburten weiß...

Beitrag von tonip34 17.09.06 - 20:12 Uhr

Hi, meine freundin wohnt auch in Oesterreich und hat gerade ihr zweites Kind per Hausgeburt entbunden, ich denke das die Hebammen von der Krankenkasse bezahlt wird ? Bin aber nicht ganz sicher...

Lg toni

Beitrag von tekelek 17.09.06 - 20:12 Uhr

Hallo Karin !
Ich habe gerade eine Hausgeburt in Österreich (Vorarlberg) hinter mir, habe aber die Rechnung noch nicht bekommen.
Meine Tochter kam auch zu Hause auf die Welt, allerdings noch in Deutschland, dort hat die Kasse die gesamten Geburtskosten übernommen, lediglich die Rufbereitschaft von 250 Euro mußten wir selber zahlen.
Diesmal kostet die Rufbereitschaft 50 Euro pro Woche, es werden also knapp 200 Euro sein, die wir bezahlen müssen (habe einen Tag nach ET entbunden).
Soweit ich weiß übernimmt die Kasse 70 % der Gesamtkosten, genaues könnte ich Dir in ein paar Wochen sagen.
Liebe Grüße,

Katrin mit Emilia-Sofie (20 Monate) und Nevio (2 Wochen)

P.s.: Frag doch ansonsten einfach mal bei der Krankenkasse nach !

Beitrag von xandi0212 17.09.06 - 20:21 Uhr

Danke für deine Antwort.#freu

Liebe Grüße, Karin