Kann mein Arbeitgeber mich kündigen?

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von sranda76 17.09.06 - 20:36 Uhr

Hallo

Vielleicht könnt ihr mir ja helfen. Ich bin allein erziehend. Mein Erziehungsjahr ist nächsten Monat vorbei und ich möchte wieder arbeiten. Meine Chefin verlangt, das ich wie vor meiner Schwangerschaft im Früh- und Spätdienst und auch an Wochenenden arbeite. Ich habe aber keine Tagesmutter gefunden die auch Abends bis 20 Uhr oder am Wochenende auf mein Kind aufpasst. Ich muste mir also einen Krippenplatz suchen, aber dort werden Kinder nur bis spätestens 18 Uhr betreut. Arbeiten müste ich aber in der Spätschicht bis 20:30 Uhr.
Ich habe niemanden dem ich mein Kind anvertrauen könnte und auch nicht das Geld für einen Babysitter.
Meine Frage lautet: Darf meine Chefin mir kündigen weil ich deswegen keine Spätschicht oder Wochenendarbeit machen kann?
Wenn sich jemand mit der Rechtslage auskennt oder selbst schon in dieser Situation war, würde ich mich über Hilfe bzw. einen Tip sehr freuen.

LG Sandra

Beitrag von klaus_ 17.09.06 - 20:40 Uhr

es ist umgekehrt:
Du mußt kündigen , wenn Du die vertraglich definierten Arbeitszeiträume nicht mehr einhalten kannst.

Ansonsten begehst Du eine Vertragsverletzung, für die Dich der Arbeitgeber unter Umständen regreßpflichtig machen kann, insbesondere , da Du ja wußtest, dass Du die Arbeitszeiten nicht einhalten kannst. (Vorsatz)


Klaus

Beitrag von eineve 17.09.06 - 20:53 Uhr

morgen früh gleich ab zum arbeitsamt und sprech mit denen.

die hier gegebenen ratschläge werden dir nicht viel helfen.

Beitrag von bambolina 17.09.06 - 22:02 Uhr

Selbst wenn es nicht rechtens ist und der AG nach deinem Wünschen dir einen Arbeitspaltz zu Verfügung stellen muß - er muß dich nicht ewig behalten und kann dir nach einer gewissen Zeit eh kündigen.
Würde auch zum AA gehen und nach etwas anderem Ausschau halten.
lg bambolina

Beitrag von flocke123 18.09.06 - 09:38 Uhr

Hallo,

was ist denn arbeitsvertraglich vereinbart?

Wenn es vertraglich geregelt ist, daß Du auch Früh- / Spät- und Wochenenddienst machen mußt, dann gilt das auch nach Ende der Elternzeit weiterhin.

Du mußt es Dir so organisieren, daß Du Deine Arbeitszeiten einhalten kannst - oder mußt selbst kündigen.

VG
Susi