Kein Appetit oder einfach nur zu faul?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von kruemel_77 17.09.06 - 20:48 Uhr

Huhu ihr Lieben,

ich muss mir heute Abend einfach mal ein bisschen Luft machen und hoffe auch, dass ihr mich vielleicht ein bisschen versteht oder mir gehörig den Kopf wascht - wie auch immer, ich bin für alles offen und zur Zeit verdammt unsicher.

Kurze Vorgeschichte: Lina ist 18 Monate und meistens auch ein schlechter Esser. Sie ist sehr aufgeschlossen und recht weit in der Entwicklung für ihr Alter. Sie hat erst spät Zähne bekommen (die ersten beiden kamen mit 11 Monaten, die anderen beiden mit 13 Monaten).

Mal abgesehen davon, dass ich im Kindergarten ständig "angepiekt" werden und man mir sehr oft vorhält, was ich denn alles falsch mache ("Höschenwindeln sind so unpraktisch", "Lina hat kein Unterhemd an" (wir hatten 22 Grad), "Lina ist zu dick angezogen" (wir hatten morgens 12 Grad und Lina hatte ein langärmliges T-Shirt an), hat man am Freitag den Vogel abgeschossen.

Lina ist zu faul zum Essen! Wenn die Erzieherinnen sie füttern und das Tempo bestimmen, dann klappt es toll. Soll sie alleine essen, braucht sie ewig. Das Problem kenne ich nur zu gut von zu Hause. Allerdings mit dem Unterschied - entweder ich nehme mir die Zeit und lasse sie machen oder Lina ißt eben nichts.

Mein Bauchgefühl sagt mir, dass es mangelnder Appetit ist. Sie hat jetzt auf einmal 6 Zähne bekommen und 2 weitere blitzen durch. Sie kränkelt ein bisschen - Schnupfen und Husten eben.

Statt dem Mittagessen nimmt sie mir lieber Möhren, Gurken, Äpfel ab oder mal den harten Brotkanten.

Habe ich in der bisherigen Erziehung was falsch gemacht? Ist Lina wirklich nur zu faul? Ich bin mir so verdammt unsicher! Versteht mich nicht falsch - ich mache mir Gedanken um mein Kind und wollte sie NIE zum Essen zwingen. Das letzte was ich wollte und will, ist ein Kind mit einer Abneigung zum Essen. Andererseits lasse ich sie aber mit kleinen Snacks zwischendurch auch gewähren. Falsch??

Es gibt Tage, Wochen, wo sie wie ein Scheunendrescher "frißt" - abends mitunter 2 Scheiben Vollkorntoast, mittags sehr gut. Und dann haben wir wieder Phasen, wo gar nichts geht.

Bitte, bitte helft mir! Heute Abend war ich so froh, dass sie eine halbe Banane und ein halbes Würstchen gegessen hat. Das war im Gegensatz zu den letzten Tagen eine ganze Menge.

Lieben Dank für Eure Anregungen.

VLG
Alex & Lina-Marie (*28.02.2005)

Beitrag von buzzelmaus 17.09.06 - 22:14 Uhr

Hallo Alex,

erstmal würde ich den Erzieherinnen im Kindergarten den Marsch blasen. Du bist die Mutter und bestimmst die Regeln zu einem großen Teil. Was die sich rausnehmen - unglaublich!

Was das Essverhalten von Lina-Marie betrifft, so finde ich es völlig normal. Wir haben auch nicht immer gleich viel Hunger - würde ich auch den Erzieherinnen mal sagen!!!
Laß Deine Maus gewähren, wenn sie was essen will und wenn nicht, auch gut. Nur mit den Snacks wäre ich vorsichtiger. Einen vormittags und einen nachmittags ist ok, aber mehr sind nicht gut. Das kann manchmal auch der Grund sein, warum sie dann mittags keinen Hunger hat. Eine Stunde vor den Hauptmahlzeiten sollte es nichts mehr geben, dann kommt auch der Hunger, wenn er da ist.

Aber frag auch mal beim Kinderarzt nach. Der wird sich sicherlich ähnlich äußern - bin ich mir ziemlich sicher.

Laß Dich also von deinen Erzieherinnen nicht verunsichern und bezieh klar Stellung. Das tut Dir sicherlich auch mal gut! Und ganz wichtig: DU hast nichts falsch gemacht und hast eine wunderbare Maus! Sag Dir das immer wieder!

Alles Gute

Susanne + Emily Fiona *05.08.05

Beitrag von kruemel_77 18.09.06 - 12:38 Uhr

Huhu Susanne,

lieben Dank für Deine Antwort und den Zuspruch.

Ich habe manchmal auch das Gefühl, dass mich die Erzieherinnen für blöd verkaufen :-(. Bisher bin ich Streß aus dem Weg gegangen, habe geschluckt. Aber irgendwann ist das Maß einfach voll.

Mit den Snacks hast Du schon recht - sie bekommt zwischendurch eher selten was. Merke ich aber, dass sie das Mittagessen partout nicht will, biete ich ihr stattdessen Obst und Gemüse an. Das gibt es zwischendurch natürlich auch, wenn sie gut gegessen hat und soll in Gottes Namen auch keine Mahlzeit ersetzen.

Zur Zeit ist es nur besonders extrem und auch wenn sich Lina gut ausdrücken kann, so kann sie noch nicht sagen, dass sie keinen Appetit hat. Wenn es wirklich die Zähne sind, passt es ja auch mit dem kühlen, knackigen Gemüse. Mich macht es nur sehr fertig - gerade weil ich ja auch möchte, dass sie weiter so gut wächst und gedeiht und nicht hungrig durch die Gegend läuft.

Wahrscheinlich hast Du recht - ich sollte mal kräftig auf den Putz hauen!

Danke nochmals und
VLG
Alex