Gibt es Anzeichen für Eilleiterschwangerschaft?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von grabel 17.09.06 - 20:51 Uhr

Hallo,
ich war vor einer Woche beim Arzt und er hat meine Schwangerschaft durch Tests bestätigt. Jedoch konnte er bis auf die Aufgebaute Schleimhaut noch nichts sehen.
Nun kann ich erst in 8 Tage wieder zu ihm, da er nächste Woche im Urlaub ist.
Daher meine Frage:
Gibt es vielleicht Anzeichen, wenn man eine ESS hat?

Meine Anzeichen sind: wachsende Brüste, Pickel, Ziehen in der Leistengegend.

Wäre so froh, wenn ihr mir antwortet!
Schönen Sonntag.
Isabel

Beitrag von sunny0804 17.09.06 - 20:55 Uhr

Hallo Isabell!

Ja, die Anzeichen, die man dann normal hat, sind nicht wenige Schmerzen!!!! Das muss furchtbar weh tun, meine Tante hatte mal eine Eileiter-SS!

Mach dir mal keine Sorgen, am Anfang sieht man meistens noch nicht viel. Wie weit bist du denn jetzt?

Viele sehen erst ab der 6. Woche etwas! Das ist aber völlig normal und nichts, worüber du dir Sorgen machen musst!

Alles Liebe weiterhin!
LG
Sunny

PS: ich hatte GAR KEINE SS-Anzeichen oder irgendwelche Probleme in der Schwangerschaft! Kann es auch geben und kommt auch nicht sooo selten vor!
Ich habs dann gemerkt, als ich nen dicken Bauch hatte ;-)

Beitrag von grabel 17.09.06 - 20:58 Uhr

Danke für deine Antwort.
Ja, er konnte noch nichts sehen. Könnte man vielleicht die kommende Woche, aber in der ist er nicht da. Daher muss ich nun noch 8 Tage warten.
Jeder Tag erscheint unglaublich lange!
Daher wollte ich gerne wissen, ob man doch irgendwie oder irgendwas merkt.
#danke

Beitrag von mandy_2002 17.09.06 - 22:14 Uhr

Hallo Isabel,:-)

ich hatte letztes Jahr im Oktober eine Eileiterschwangerschaft.

Mir ging es wie in jeder anderen Schwangerschaft.
Ich war auch bei einer Ärztin durch Urin wurde SS festgestellt aber sehen konnte man nichts.

Dabei hätte ich schon weiter sein müßen.
Sie hat mich auch eine Woche später nochmal bestellt. Das war leider zu spät.

Ich hatte auf einmal Wahnsinnige Schmerzen, da ich bereits auch schon 2 Fehlgeburten hatte, wußte ich das es keine sein konnte. Die fühlten sich nicht so schmerzhaft an.

Ich bekam Fieber und ich hatte wirklich das Gefühl da ich das nicht überlebe.

Mein Mann fuhr mich sofort ins Krankenhaus, dort landete ich gleich auf dem OP Tisch.

Der Eileiter war geplatzt und der Bauchraum bereits voller Blut.

Also wenn Du Angst hast das es bei Dir eine ESS sein könnte dann geh zu einem anderen Arzt. Der soll Dir Blut nehmen. Man kann das an den HCG- Werten erkennen.

Aber vieleicht sind Deine Schmerzen ja auch nur von den Mutterbändern. Hatte ich auch am anfang stark.

Kopf hoch und Alles Gute.#klee
Meld Dich doch mal wenn Du mehr weißt.

Lieben Gruß Mandy 9+1 SSW#ei

Beitrag von moosblume24 17.09.06 - 22:34 Uhr

Hi,
Also es muss nicht sein denn bei mir war das genau so, habe 3 teste gemacht, bin dann aus angst mal zum doc weil ich schmerzen hatte der doc hat aber nichts gesehen so musste ich eine woche warten und da war es dann doch zu sehen ein kleiner punkt.. aber der doc meinte vorher noch das es sein kann das ich eine Eilleiterschwangerschaft ist denn mein eierstock sehr groß war aber dann musste ich an denn tropf 1woche lang klinik und dann war er zu sehen.....mach dich nicht verrückt wird schon:-)