Wann werden Fäden gezogen?

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von cherry76 17.09.06 - 21:01 Uhr

Huhu,

habe letzte Woche Dienstag einen Leberfleck herausgeschnitten bekommen. Die Naht hat sich ziemlich böse entzündet, so dass ich morgen zum Arzt gehe.
Der meinte letzten Dienstag die Fäden müssten 10 Tage drin bleiben. Denke aber dass die Wunde sich zwecks der Fäden jetzt noch mehr entzündet hat, da ja Fäden Fremdkörper sind.
Meint ihr ich kann die Fäden morgen ziehen lassen.

LG
Sonja

Beitrag von nicoletta24 17.09.06 - 21:06 Uhr

Hallo,
ich hoffe ich kann dir helfen bin selber Arzthelferin beim Hautarzt;-)
Also wenn du ne Entzündung hast werden die Fäden bestimmt nicht gezogen werden da sich die entzündete Stelle nicht verwachsen haben wird! Man wird das sicher mit einer antibiotischen salbe behandeln evt. einen Faden ziehen um Eiter und Druck abzulassen aber mehr sicher nicht da es zu unschönen Narben führen könnte!
Halte noch durch ein umso schöneres Ergebniss wird damit erzielt!

LG,
Nicole

Beitrag von cherry76 17.09.06 - 21:17 Uhr

Ich behandele die Wunde immer schon selbst mit Betaisadona Lsg. Wollte mir heute schon einfach den Faden selbst ziehen (gut dass ich es nicht gemacht habe;-))
Ist ne blöde Stelle direkt am Bauch und meine kleine Tochter will auch oft hochgenommen werden und dann tut es halt weh. Naja werde dann mal morgen zum doc gehen. Dachte immer Fäden werden nach einer Woche gezogen, war ja beim KS auch so. Aber du hast recht, Entzündungen wachsen ja nicht so recht zusammen.
Danke dir.

LG
Sonja