Stillmütter hier? Oder deren Männer?

Archiv des urbia-Forums Liebesleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Liebesleben

Ob Liebeslust oder Liebesfrust, ob erotische Freuden oder "technische" Probleme: Hier ist Platz für Fragen, Sorgen und Tipps. Für das Thema Verhütung gibt es ein eigenes Forum Verhütung.

Beitrag von ana85 17.09.06 - 21:36 Uhr

Hi!

Ich hab mal ne Frage!

Mein Krümel ist noch nicht auf der Welt, geht aber auch nicht mehr so lang! Nun hab ich aber schon ziemlich viel vormilch und im Moment steh ich nicht so drauf wenn mein Mann beim Sex mit dem Mund an meine Nippel geht...könnte ja Milch rauskommen, wär mir seeehhhr unangenehm!
Und ich will ja auch mindestens sechs Monate stillen, aber nich so lange auf Liebkosungen seitens meines Mannes verzichten (Nippel betreffend)!
Nun meine Frage wie ist das, kommt auch noch viel Milch, wenn man nicht mehr voll stillt sondern nur noch ab und zu oder kommt dann weniger?
Und wie macht ihr das, ist es euch egal oder ist es euch unangenehm??

Ich weiß, hab jetzt ziemlich direkt geschrieben, aber das Forum ist ja dafür da!

LG, Ana (ET -3)

Beitrag von nix gefummel 18.09.06 - 00:15 Uhr

hallo!
also wenn dein mann an deine stillbrüste geht,ob mit mund oder hand,da kannst du sicher sein das da die milch rauskommt.das löst wol so eine art milchspendereflex aus.
während der stillzeit habe ich auf liebesbekundungen dieser aet verzichtet,weil es mir sowohl auch meinem mann unangehnem war.
es kam auch milch raus als ich nicht mehr voll gestillt hab.sogar wenn ich nur meine nippelsalbe drauftun wollte!(auf die nippel natürlich,weil wund)

aber wenn euch dies bissel milli nix ausmacht,dann ma los.ran anne buletten!

lg

Beitrag von marysa1705 18.09.06 - 07:25 Uhr

Hallo Ana,

ich habe auch 6 Monate voll gestillt. In dieser Zeit ging da leider gar nichts. Wir habens einmal probiert, hinterher war alles nass.
Aber nach dem 6. Monat habe ich mit Beikost angefangen und bis zum 12. Monat dann langsam ganz abgestillt. Da wurde es dann wieder besser und war kein Problem mehr.

LG Sabrina

Beitrag von flatti 18.09.06 - 08:49 Uhr

Hallo,

klar kommt da die milch raus.
aber es geht ja darum, dass es dich stört, zumindest so wie du das hier schilderst.
ich würde mir keine gedanken machen, vielleicht steht dein mann darauf, gibt auch so männer, und ich finde es überhaupt nicht schlimm.
ich meine wenn dein baby dieses trinkt, wieso sollte es für deinen mann schlecht sein?
eigentlich ist es doch dann noch zusätzlich eine bestätigung, dass dein mann deinen körper voll und ganz akzeptiert und liebt.
ich finde es cool.
gruß flatti

Beitrag von sissy1981 18.09.06 - 10:28 Uhr

Klar kommt Milch.

Aber das hat uns nie interessiert - so ist das nunmal in der Stillzeit (vorher kam höchstens mal ein Tröpfchen Vormilch). Das gehört dazu.

LG sissy

Beitrag von ich 18.09.06 - 10:29 Uhr

Hallo!
Ich habe über ein Jahr gestillt und ich hatte die meiste Zeit keine Lust von meinem Mann auch noch an den Nippeln angefaßt oder geleckt zu werden. Ich war ehrlich gesagt froh, wenn der kleine Terrorist :-) (unsere Tochter) satt und zufrieden war und ich meine Brüste schonen konnte.
Grad am Anfang hatte ich unheimliche Probleme mit wunden Brustwarzen und da war selbst das Stillen schon furtbar unangenehm. (Aber ich wollte wegen meinen vielen Allergien unbedingt lange stillen und so hab ich durchgehalten und es nicht bereut, auch wenn es manchmal schmerzhaft und schwer war.) Aber dann auch noch meinen großen Schatz an der Brust,..... nööööööö bei aller Liebe, aber das ging gar nicht.
Heute ist unser Zwerg fast 2 und ich stille seit März nicht mehr und liebe es wie vor der Schwangerschaft, wenn er meine Nippel stimuliert. :-)
Und wegen der Milch..... wieso ist das eklich, oder unangenehm????? Das kann ich nicht verstehen. Das ist zwar ziemlich klebrig aber doch einfach natürlich. Im Übrigen kommt die Milch nicht nur bei Berührung der Brust raus. Auch beim "normalen" Sex kommt es dazu das der Milchspendereflex ausgelöst wird, wenn Du erregt wirst. Und wenn die Brust richtig voll ist, dann tropft es nicht, sondern sprüht da richtig raus, war jedenfalls bei mir so. Also entweder trägst Du beim Sex einen BH oder Du solltest mit Deinem Mann vorher einfach mal drüber sprechen, ob ihmn das stört. (Also meinen hat es nicht gestört:-)
Liebe Grüße
Claudia

Beitrag von tweety 19.09.06 - 10:53 Uhr

Also Milch kommt so oder so. Wie schon geschrieben, spritzt es auch so bei Erregung. Es ist das natürlichste der Welt und es kommt darauf an, wie dein Mann damit umgeht. Meinem Mann war es unangenehm. Weil für ihn gehörten meine Brüste ganz meiner Tochter. Die hat er ihr bereitwillig überlassen, weil sie sein ein und alles ist. Daher habe ich beim Sex einen sexy BH mit Stilleinlagen getragen. Von den Stilleinlagen muss der Mann ja nichts wissen. Auf die Hülle kommt es an.

Beitrag von flatti 19.09.06 - 15:58 Uhr

schade dass sich hier kein mann dazu äußert...würde mich ja schon interessieren, wie die das empfinden!

Beitrag von _rainman 19.09.06 - 16:14 Uhr

Hi,

nun also mal ein Mann :)

Mich hat das wirklich nie gestört!! Klar kommt Milch raus, aber wen stört das????

Das ist doch Milch... Ich trinke ja auch Kuhmilch, warum also nicht die Milch der Frau, die ich liebe.

Liebe Grüße
Marc