Albträume / Ängste / bescheuert (lang!)

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von hannah_74 18.09.06 - 01:53 Uhr

Hallo,

ich bin in der 6.SSW und hab vermutlich seit gestern vormittag den total Hormonschub. Gestern hab ich den halben Tag geheult #heul und jetzt nach 3 Std. schlafen bin ich schon wieder wach, weil ich einen Albtraum hatte (hatte ich in den letzten Tagen auch öfter).

Es dreht sich immer um das Thema, daß ich im Traum realisiere, daß ich mich in der Beziehung zu meinem Freund (die prima ist und ich mich seeeehr wohl fühle!) total getäuscht habe. Ich erlebe ihn im Traum dann als vollkommen fremd und als einen anderen Menschen. Ich träume, dass mir sozusagen ein Licht aufgeht und alles plötzlich schrecklich ist. (Vorhin habe ich z.B. geträumt, daß ich festgestellt hab, er hat mich betrogen und eine gemeinsame Bekannte zeitgleich geschwängert :-[ Schäm. Und er fand noch nicht mal was dabei! Doppelt-schäm!)

Dann wache ich auf und stecke noch so im Traum drin, daß ich mich davon fast gar nicht lösen kann, was mich ziemlich belastet. Ich versuche, wieder in der Realität einzurasten, mir in Erinnerung zu rufen, daß ja in Wahrheit alles bestens ist, aber es gelingt mir nicht wirklich...

Habt Ihr das auch?
Vielleicht habt Ihr ja nen Tipp für mich! Ich fühl mich so hilflos diesem Sch... ausgeliefert!

Die besten Grüße!
#blume #blume #blume
Hannah

Beitrag von schnegge31 18.09.06 - 02:26 Uhr

Hey Du,
mach Dir keine Gedanken. Das kenne ich und das sind die Hormone. Bin in der 32. Woche und habe ständig irgendwelche Ängste. Auch was meine Ehe angeht u. diverse andere Sachen. An allem wird ein Haken gesucht ... ich mag mich manchmal selbst nicht leiden. Dinge, die mich sonst nicht so gestört haben kochen in der Schwangerschaft total hoch (und das jetzt schon 32 Wochen lang :-). Mein Mann ist schon ziemlich genervt. Ich kann mich erinnern, dass es am Anfang meiner Schwangerschaft ganz schlimm war. Ich war dauernd schlecht gelaunt und leicht depri (obwohl ich das sonst ganz und gar nicht bin). Mittlerweile ist es besser geworden, aber ganz die Alte hoffe ich nach der Geburt wieder zu werden. Alles Liebe Dir!

schnegge 31 mit Sohnemann (3 Jahre) und babygirl.

Beitrag von nina265 18.09.06 - 08:05 Uhr

Hallo Hannah,

ich denke das ist wahrscheinlich normal das man in der Schwangerschaft auf einmal so komische Gedanken und Träume hat. #schmoll

Ich habe auch schon öfters geträumt das mein Mann plötzlich zu mir kommt und sagt er hätte keine Lust mehr auf mich und die Ehe und das Baby und ich soll jetzt meine Sachen packen und ausziehen. #schock#heul Ich weine dann im Traum ganz doll und frage ihn immer wieder warum, und dann wache ich auf und mir geht es erstmal ganz schlecht.

In Wahrheit sind wir so glücklich verheiratet das ich es mir besser gar nicht vorstellen könnte!!! #herzlich#herzlich

Ich wecke ihn dann immer auf und er tröstet mich ganz doll dann geht es mir schnell wieder besser.

Vielleicht liegt es daran, das sich so plötzlich so viel im Leben und am eigenen Körper ändert das man schon Angst hat - wenn auch unbewusst - auf einmal alleine mit all dem dastehen zu müssen??? #kratz

Tja, was man machen kann um nicht mehr so blöd zu träumen weis ich leider nicht. Wie gesagt ich lasse mich sofort danach von meinem Mann trösten. Das hilft wenigstens für den Moment, weggehen tun die Träume davon nur leider nicht....

#herzlich das geht nach der Schwangerschaft bestimmt wieder vorbei!

Lg
Nina