Brauche Rat!!!

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von aldila80 18.09.06 - 07:49 Uhr

Hallo zusammen,

ich habe meinem Sohn Mittags immer ein Gläschen gegeben. Nun ist es so das ihm nur noch eine Sorte (ab 8. Monat) schmeckt, alles andere würgt er wieder hoch. Ich habe nun versucht selbst für ihn zu kochen (er bekommt dann das was wir auch essen nur ungewürzt), anfangs isst er es auch, aber nach ein paar Löffel ist dann Schluß. Auch beim Kauen tut er sich schwer. Butterkekse oder Brot isst er jedoch echt gut.

Meine Frage ist nun wie viel von dem "Selbstgekochtem" reicht für eine Mahlzeit aus? Da sitzt doch wahrscheinlich mehr drin als in dem Gläschen(fraas)? Und was kann ich ihm am besten geben?


Brauche dringend Rat!

Danke für Eure Antworten!

Ach ja mein Sohn ist 10 Monate.

LG Aldila80

Beitrag von muggeltier 18.09.06 - 07:56 Uhr

Hallo Aldila,
also meine Maus ist jetzt 11 Monate, ich koche auch selbst.
Ich mache allerdings separat für sie das Essen; d.h. ich koche auf Vorrat und friere ein.
Dieses Essen ist dann auch nicht "richtig" gewürzt. Ich gebe an den ganzen Topf (mit ca. 12 Portionen) 1 TL gekörnte Gemüsebrühe und püriert wird das ganze mit A-saft. So erhält es ja einen gewissen Geschmack. Den kennt dein Sohn ja auch von den Gläschen. Die sind ja nicht total ungewürzt.

Vielleicht magst du das mal probieren? #kratz

Zur Frage wie viel er braucht... also ich messe die Portionen sozusagen in den Gläschen (in denen ich auch einfriere) ab. Nach ein bisschen Übung hast du dann ein Augemaß dafür.

Wenn du noch Fragen hast, melde dich gerne. #freu

Gruß
Andrea + Marlene