Kurzsichtigkeit und Geburt

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von sanni020775 18.09.06 - 09:12 Uhr

Guten Morgen alle zusammen,

war am Samstag zur Geburtsanmeldung in der Klinik. Im Laufe des Gesprächs riet mir die Hebamme dann, einen Termin für eine gesonderte Geburtsplanung zu vereinbaren, da ich stark kurzsichtig bin (rund -6 dpt). Bei der Geburt sei die Gefahr einer Netzhautablösung recht groß, weshalb man überlegen müßte, wie die Geburt ohne starkes Pressen für mich gestaltet werden könnte z.B. mit Hilfe der Saugglocke. Das hat mich ganz schön geschockt, denn bisher hatte ich noch nie davon gehört, dass Kurzsichtigkeit bei der Geburt eine Rolle spielt...

Leider ist der Termin zur Geburtsplanung erst am 10.10., aber das Thema läßt mich nicht los - vielleicht hat eine von euch Erfahrungen damit oder kennt sich medizinisch aus?!

Also, bitte gebt mir Infos, ja?

Ganz liebe Grüße

Sanni 31. SSW

Beitrag von lady_chainsaw 18.09.06 - 09:15 Uhr

Hallo Sanni,

also damals wurde bei einer Info-Veranstaltung bei uns im KH auch danach gefragt, weil die Dame irgendwas in den 7er Dioptrin hatte.

Doch der Chefarzt sagte, dass es ihm in seiner gut 20jährigen Karriere noch nie (!!) untergekommen sei, dass sich bei einer Frau die Netzhaut gelöst habe.

Ich würde einfach nochmal bei einem Arzt nachfragen.

Gruß

Karen

Beitrag von marion2 18.09.06 - 09:19 Uhr

Hallo,

frag doch mal deinen Augenarzt was er davon hält und wie groß dein Risiko wirklich ist.

LG Marion

Beitrag von jusudi73 18.09.06 - 09:36 Uhr

Hallo Sanni,

also ich kann Dir nur sagen wie das bei mir und meiner Schwester war.

Meine Schwester ist vor 5 Jahren Mama geworden und ist auch stark kurzsichtig gewesen (-4,5). Sie sollte ihre Kontaktlinsen rausnehmen, aber sonst war alles ok. Nach der Geburt haben sich ihre Augen dann drastisch verschlechtert und sie hatte plötzlich -6,5 dpt. Das soll wohl der Druck beim Pressen verursacht haben. Inzwischen hat sie sich lasern lassen.

Bei mir war es dann so, ich hatte vor 3 Jahren auch -4,5 dpt und durfte aber meine Kontaktlinsen bei der Geburt drinnen lassen. Nach der Geburt habe ich meine Augen testen lassen, weil man mir dazu geraten hat (aber nur auf meine Nachfrage hin). Alles ist beim Alten geblieben und ich habe jetzt immer noch -4,5.

Mehr kann ich Dir dazu leider nicht sagen... aber dass das Pressen sich auch schlecht auf die Augen auswirken kann hab ich eben schon gehört und bei meiner Schwester auch erlebt.

Einen lieben Gruss
jusudi + #baby (18. SSW)

Beitrag von lumi1980 18.09.06 - 10:51 Uhr

Oh,

wenn ich das gerade lese, dann wird mir schlecht. Ich habe minus 10 dpt, auf meinem linken Auge nur noch 20% Sehkraft. Werde dann beim nächsten gespräch mal meinen FA fragen. Möchte nicht, dass meine Augen sich noch mehr verschlechtern.

Lumi, die grad Panik schiebt!

Beitrag von whiskiii 18.09.06 - 11:46 Uhr

hallu lumi,
mir gehts da ähnlich bin auch schon bei -8 dpt.
hab aber vorher noch nie was davon gehört#gruebel
im krankenhaus haben sie mir nur gesagt das ich keine kontaktlinsen tragen dürfe. jetzt hat mich natürlich auch die panik übermannt, kanns kaum erwarten heute mal im geburtsvorbereitungskurs nachzufragen...so schlimm kann das doch ned sein;-)

whiskiii (33 ssw)