bin sehr glücklich aber auch traurig

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von elisien 18.09.06 - 09:32 Uhr

hallo
hatte vor 6 monaten eine totgeburt in der 40 ssw sehr traurig #schein#stern meine kleine giulia
jetzt bin ich wieder schwanger in der 8+5ssw
ich freue mich sehr das ich so schnell w sch geworden bin.
habe jetzt natürlich ein bisschen angst . !!!!!
war vor 2 wochen beim fa und der meinte für meine letzte periode wehre es zu klein nach ihrer reschnung erst in der 6 ssw. habe angst das es nicht wächst . habe heute ein termin um 20 vor 3
ist es auch jemand passiert ????
danke euch um antwort
elisa

Beitrag von deckl 18.09.06 - 09:40 Uhr

kann dir nur sagen, dass meine Kleine auch nicht in den "Perioden-Zeitplan" gepasst hat. Laut Periode hätte ich in der 8. Woche sein müssen, als die Schwangerschaft festgestellt wurde, laut Größe war sie 6. Woche. Und dabei ist es geblieben. Und bis jetzt (39+2) hat sich daran auch nichts geändert. Normale Größe, Gewicht usw.

Drücke dir fest die daumen, dass es bei dir auch so gut geht!!!!!

Deckl

Beitrag von eve1979 18.09.06 - 09:40 Uhr

Liebe Elisa,

ich hatte vor 3 Jahren eine Totgeburt in der 41. ssw... #heul

Wie du siehst, brauchte ich wohl etwas länger als du. Nun bin ich auch wieder schwanger und zwar in der 17. ssw.

Ich weiss ganz genau, wie du dich fühlst, wie es dir geht. Bei mir ist es so, dass ich Tage habe, an denen ich nur positiv denke und dann gibt es Zeiten, wo ich einfach riesige Angst habe, dass wieder etwas passieren könnte... Ich denke, nach einem Horrorerlebnis, wie wir es erleben mussten, ist es leider normal...

Ich will dir trotzdem sagen, dass du positiv denken solltest... Versuch es... Dummer Spruch, aber trotzdem wahr "eine neue Schwangerschaft ist ein neuer "Versuch" - und da stehen die Chancen, dass alles normal und gut verläuft doch viiiiel besser, als umgekehrt...

Lass dich mal #liebdrueck und meld dich doch, wenn dein Termin vorbei ist...

Liebe Grüsse,
yvonne

PS: hab morgen wieder einen Termin und schon jetzt Bammel...

Beitrag von elisien 20.09.06 - 12:34 Uhr

hallo yyvone habe leider keine gute nachricht
hatte mo doch den termin, und das kleine war leider nicht gewachsen,leider. gestern bin ich dann ins krankenhaus weil ich blutungen bekommen. gestern nacht wurde ich dann unter voll narcose ausgescharbt. jetzt bin ich wider zu hause . machs gut alles liebe und gute für deine ss ciao elisa:-(#heul:-
sollte nicht sein ciao

Beitrag von sadi_sy 18.09.06 - 09:45 Uhr

Hallo Elisa,#liebdrueck
Bin nach einem Spätabort(23ssw) auch wieder Schwanger.
Beim ersten Ultraschall hat mein Arzt mich eine guteWoche zurückgestuft#schwitz konnte aber eigentlich nicht sein , habe auch sehr lange gebangt und siehe da:
Bin in der 33.ssw. Habe auch jetzt noch furchtbare Angst und mache mir mehr Gedanken als andere Schwangere , aber auch wenn es sich blöd anhört , positiv denken hilft:-)
Darf ich fragen , was damals bei dir passiert ist?
Liebe Grüsse
Sadi+#stern +#babydylan 33ssw

Beitrag von elisien 18.09.06 - 09:59 Uhr

ich hatte in den letzten tagen der ss nicht mehr so viele kinsbewegungen.
nach der betätigung vom arzt meinte er es ei normal un sie hatte kein platz das sei ganz normal das war am 23.03.06
am 5.03 habe ich dan wehen bekommen und bin voller freude ins kranken haus. dort stellten die artzte fest das sie nicht mehr lebe. habe dann die nacht 06.03.06 ihr termin normal auf die welt bringen müssen. das war das schlimmste dadran so viele schmerzen gehabt zu haben ohne das kind:-(#heulzu haben.
sie sah sehr fridlich aus.
sie würde optuziert und dabei kam raus : das sie nur 1 aterie in der nabelschnur hatte und nicht genug gebährmutter zotten an der plkazenta hatte nachdem sie immer tiefer ins becken rutchte hat sie sich dann auch noch selber den sauerstoff abgedrückt.... eine traurige geschichte

Beitrag von schaxi85 18.09.06 - 10:10 Uhr

Es kein sein das sich dein Eisprung verschoben hat, hatte ich auch und jetzt ist alles In Ordnung Lieben Gruß Tanja (10+2Ssw)