nächstes oder übernächstes jahr zur schule?

Archiv des urbia-Forums Kids & Schule.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kids & Schule

Kleine Kinder, kleine Sorgen - große Kinder, große Sorgen? Schulschwierigkeiten oder anstrengender Streit ums Aufräumen: Lest und diskutiert mit. Und da die Vorbereitung der Einschulung ansteht: Hier begleitet urbia-TV Vater und Tochter beim Schulranzenkauf.

Beitrag von nessi104 18.09.06 - 09:40 Uhr

hallo!
mein sohn wird jetzt im okt. 5 j. alt.also erst nächstes jahr im herbst sechs.würdr er nächstes jahr schon zur schule gehen,dann wäre er ja erst 5.will ihn sowieso erst 2008 einschulen.
ich frage nur,weil er jetzt seit dem sommer im kiga immer als kann-kind behandelt wird.wir bekommen jetzt auch immer zettel,die für die nächsten schulkinder sonst nur sind.
denken die etwa er geht schon im nächsten jahr?
es gibt doch aber auch einen bestimmten stichtag oder nicht?
achso.wir kommen aus niedersachsen.

büdde antworten#liebdrueck

lg nessi

Beitrag von lady_chainsaw 18.09.06 - 09:49 Uhr

Hallo Nessi,

100%ig sicher bin ich mir jetzt nicht, aber ich denke auch, dass er nächstes Jahr eingeschult werden müsste.

Die Stichtage werden doch gerade so verschoben, dass irgendwann alle Kinder eines Jahrganges (und nicht wie bisher von Sommer bis Sommer) in eine Klasse gehen.

So werden dann irgendwann Kinder zwischen 6,5 Jahren und 5,5 Jahren eingeschult werden.

Gruß

Karen

Beitrag von tinalein123 18.09.06 - 10:22 Uhr

Für Niedersachsen gilt nachwievor der Stichtag 30.06. da wird nichts verschoben.

An unserer Schule müßte ein Kind schon der absolute Überflieger sein, dass es von Seite der Schule als Oktober-Kannkind eingeschult würde. Anders wird es, wenn die Eltern absolut die Einschulung wollen, denn es gilt bei uns immer noch der Elternwille. Allerdings werden diese Kinder meistens ruckzuck wieder aussortiert, sagte die zuständige Lehrerin mal im Gespräch.

Ich hab 4 Kannkinder, 2 "echte" im August, von denen aber nur 1 vorzeitig eingeschult wurde und 2 Winterkinder (November/Dezember) und die beiden wurden/werden regulär eingeschult.

Beitrag von nessi104 18.09.06 - 10:48 Uhr

vielen dank für eure antworten!
da bin ich ja beruhigt,möchte ihn nämlich nicht nächstes jahr schon einschulen.ich glaub er braucht noch etwas zeit#schwitz

lg nessi

Beitrag von jaqueline70 18.09.06 - 14:21 Uhr

Meine Tochter wird in 2 Tagen 15. Also auch irgendwie knapp bei ihr. Sie wurde mit 5 eingeschult, weil sie erstens schon recht weit war und zweitens ja schon fast 6. Sie hatte zwar ein paar "schwere Tage", aber welches Kind hat das nicht? Sie ist alles in allem sehr zufrieden und würde es immer wieder so machen.
Bei ihr waren eigentlich schon alle Termine abgelaufen, aber Kinderärztin und Kindergartenerzieherinnen haben sich so sehr eingesetzt, dass sie dann doch noch eingeschult wurde.

Kann schon gut sein, dass man denkt, dass dein Sohn schon in die Schule kommt. Kommt für dich wohl eher nicht in Frage, aber das ist sicher auch okay, frag doch einfach mal nach, warum du die ganzen Infos schon bekommst und sieh es als ein Kompliment an, dass man deinem Kind schon so viel zutraut!!! =)

Ich bin auch im Oktober geboren und mit 5 in die Schule gekommen, würde es immer wieder so machen wollen. Also vielleicht kannst du dich ja doch ein bisschen informieren, kommt ganz auf dein Kind an!

Viel Glück, ich hoffe, dass ihr die richtige Entscheidung treffen werdet!

Jakie mit Kim, #baby Micah und #stern Adina

Beitrag von minimal2006 18.09.06 - 18:01 Uhr

Hallo Nessi

wir mußten uns auch schon mit der Frage beschäftigen.
Joshua ist am 03.07. geboren und somit ein "Kann-Kind".
Der Stichtag liegt bei dem 30.06.
Kinder, die bis zum 30.06. geboren sind müssen gehen, es sei denn, bei der Untersuchung (Gesundheitsamt) befindet der Amtsarzt/Ärztin, daß das Kind noch nicht reif ist...dann kann man noch zurückstellen lassen.

Joshua gehört nun auch zu den vorschulkindern. Wir wissen jedoch noch nicht, was wir machen werden.
Im Februar sind die Untersuchungen und Tests auf dem Gesundheitsamt. Aber wir arbeiten auch mit den Erzieherinnen zusammen. Wenn wir der Meinung sind, er kann gehen...dann ist's ok und er kann nächstes Jahr eingeschult werden. Ansonsten geht er eben 2008 erst.

Ich weiß nicht, wie der Stichtag in Niedersachsen ist, aber frag doch einfach mal die Erzieherinnen.
Wir haben hier im Saarland auch Schulreifegespräche...da wird alles besprochen. Stärken und Defizite werden aufgeführt, sodaß man zu hause auch einiges abwägen kann...

LG

Mini

Beitrag von nessi104 18.09.06 - 21:37 Uhr

hallo!

#danke für eure antworten!
werde morgen die erzieher dazu mal fragen.auch wegen diesen tests und so.finde zwar das er ganz pfiffig ist,jedoch kann ich als mama nicht so genau beurteilen,ob er tatsächlich schon reif ist.ich finde nämlich das er einfacj noch etwas zu verspielt ist.würde ihm lieber ein jahr länger zeit lassen,nicht das er a, ende doch überfordert ist.

lg nessi

Beitrag von traeumer81 19.09.06 - 08:59 Uhr

Hallo nessi

Also ich habe ein Pflegekind sie wird am 3.10 7 jahre alt.
Letztes Jahr war bei ihr auch die Frage, ob sie mit 5 eingeschult wird oder erst dieses Jahr mit 6! Ich hab mich für dieses Jahr entschieden und so ist morgen ihre Einschulung!
Bereut habe ich diese Entscheidunug nicht!Sie ist zwar ziemlich schlau und hätte locker in die Schule können letztes Jahr aber ich denke so lange ein Kind sich nicht langweilt im Kindergarten und noch verspielt ist würde ich auch noch ein Jahr warten, in die Schule geht man ja lang genug :-D und da sollte man das spielen noch genießen so lange es geht! #freu