Darf man seine Wünsche wirklich nicht äußern? Emotionaler Erpresser?

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von ichweissauchnicht 18.09.06 - 09:44 Uhr

Guten morgen!

Heute muss ich mal hier posten, weil mich mein Mann gestern abend mal wieder total geschockt hat#schock!

Was er gestern wieder abgezogen hat, hat er schon öfter gemacht seit wir zusammen sind. Aber ich will mal anfangen, könnte vielleicht länger werden#hicks:

Wir wohnen ja in seiner Wohung, diese hat er vor 14 Jahren umgebaut und renoviert, da die Wohnung früher nicht abgeschlossen war. Es handelt sich um das Obergeschoss des Hauses seiner Eltern. So nun ist seit 14 Jahren hier nichts mehr gemacht worden, er ist raucher, seine Exfrau ist raucherin und ich leider auch. Dementsprechend sehen hier die Wände aus (ich rauche aber übrigens nur in der Küche bei offenem Fenster). Dann sind die Wände alle mit Rauputz versehen, in Farbe auch noch (grün, rosa, blau und weiss). Ich habe dann vor ca 9 Monaten mal angesprochen, dass ich hier gerne wenigestens mal streichen will, da es hier wirklich nicht mehr schön und Zeitgemäß aussieht. Hab ihm gesagt, dass ich mich irgendwie ziemlich unwohl hier fühle, da von mir hier nicht wirklich was ist, keine persönliche Note von mir (wisst ihr was ich meine?). Alle Leute, die meinen Mann von früher kennen und die hier in die Wohnung kommen, sagen immer: Ach da sieht es ja aus wie früher, hier hat sich aber gar nichts verändert. Aber streichen könntet ihr ja schon mal.
Er ist total ausgerastet als ich ihm das gesagt habe. Er hat mich angeschrien und gesagt, dass Streichen Geld kostet und das er nicht einsieht sein Geld in Farbeimer zu investieren ausserdem müsste er arbeiten er hätte ja gar keine Zeit für sowas. Ich sagte ihm, dass es doch nur so eine Idee und eben irgendwie mein Wunsch gewesen wäre hier mal ein bisschen was zu verändern. Er sagte mir dann: Wie krank muss man sein einen Wunsch zu äußern, wenn man genau weiss das es gar nicht geht! Und das er sich überlegt unsere Beziehung zu beenden. Hier muss ich dazu erwähnen, dass er genug Geld hätte, wir bezahlen hier keine Miete, lediglich 200 Euro Nebenkosten, er verdient 15 Euro die Stunde NETTO!! Und eigentlich haben wir auch nicht wirklich viele feste Ausgaben, ausser eben Versicherungen/Steuern für die Autos, telefon und Internet. Ja und ich habe auch nochmal 1200 Euro im Monat die ich natürlich beisteure.
Also hab ich dazu nichts mehr gesagt und gedacht, er hätte ja vielleicht wirklich Recht und ausserdem wollte ich ihn ja deshalb auch bestimmt nicht verlieren. Im Mai diesen Jahres kaufte er dann im teuren Fachgeschäft zwei Eimer Farbe für das Kinderzimmer, dort kostete ein Eimer 84 Euro. Ich war richtig geschockt als er mir das sagte. Wir strichen dann das Kinderzimmer und ich wagte mich nicht mehr ihn auf den Rest der Wohnung anzusprechen, klar bei diesen Preisen#schock
Und ich hab das dann so gehandhabt, wenn ich irgendwas auf dem Herzen hatte, sprach ich nicht mit ihm darüber weil ich Angst hatte er könnte wieder so reagieren.
Jetzt war ja auch lange ruhe. Gestern waren wir dann eingeladen und dort sind wir irgendwie daraf gekommen über Urlaub zu reden. Mein Mann ist ja Selbstständig und macht deshalb nie Urlaub, da er immer sagt jeder Tag an dem er nicht zur Arbeit geht, fehlen ihm 105 Euro. Gestern ist mir dann rausgerutscht: Ach es wäre doch auch mal wieder schön, wenn Du Urlaub hättest. Wir könnten den ganzen Tag zusammen verbringen. Da ist er wieder voll ausgeflippt.#schmoll Er fing wieder an, dass ich krank wäre ihm sowas zu erzählen, ich wüsste genau das er keinen Urlaub machen will. Er sagte mir dann auch noch, dass es jetzt noch Harmlos wäre ich müsste mich schonmal mit dem Gedanken abfinden, dass er ab November noch eine weiter arbeit annimmt. Zu dieser wird er dann nach seiner eigentlichen arbeit gehen und auch Samstag und Sonntag müssten dann dran glauben. Ich soll mich nicht so anstellen, es würde ja nur über 6 Monate so sein und das könnte ich doch wohl verkraften. Ich war total geschockt, wo bleiben wir denn dann noch!?#kratz#heul#gruebel
Ich sagte ihm, dass ich das absolut nicht toll finde und das auch ehrlich gesagt nicht so will. Dann hat er mich wieder angeschrien, er sagte: Am besten nimmst Du Dein Geld (die 1200 Euro) und suchst Dir damit ne Wohnung und gehst am besten sofort. Ich war so fertig, dass ich wieder mal einlenkte und ihm sagte, dass ich ihn natürlich unterstützen würde und auch nie mehr was dazu sagen würde. Nur so konnte ich ihn besänftigen. Wir gingen dann ins Bett und er wollte mit mir schlafen, ehrlich gesagt ich wollte gar nicht hab dann aber halt mitgemacht.#heul
Ich bin nervlich am Ende, immer soll ich zu allem ja und amen sagen und wenn ich es nicht tue resultiert daraus ein RIESEN Streit und er will mich dann immer verlassen. Ich kann nicht mehr, hab ich wirklich nicht das Recht meine Wünsche zu äußern? Hat nicht jeder Mensch wünsche, auch wenn er genau weiss das diese gar nicht in die Realität umgesetzt werden können? Ich bin so fertig mit mir und der Welt. hab ihn gefragt ob er denn keine Wünsche hätte und er sagte "Nein hab ich nicht, ich bin in der Lage mit dem Zufrieden zu sein was ich hab. Du dagegen willst immer nur"! Vielleicht hat er ja recht, warum muss ich denn auch immer mit ihm über meine Wünsche sprechen, ich weiss doch genau das er das nicht haben kann. Ach mensch, ich weiss nicht was richtig oder falsch ist, ob er recht hat oder ich.
Was haltet ihr denn davon?
Ich würde mich freuen wenn ich zahlreiche Antworten/Meinungen dazu bekommen würde.

Liebe Grüße
ichweissauchnicht

Beitrag von flatti 18.09.06 - 09:52 Uhr

Wie lange seit ihr denn schon verheiratet?

Beitrag von weissauchnicht 18.09.06 - 09:53 Uhr

Wir sind seit Februar verheiratet davor waren wir eineinhalb Jahre zusammen.

Beitrag von flatti 18.09.06 - 10:05 Uhr

sei mir bitte nicht böse, dass ich so offen geschrieben habe, aber es ist wirklich so....er beherrscht dich von allen seiten.... und in dreißig jahren fragst du dich, ob das alles in deinem leben gewesen sein soll.

ich mußte mir auch mal vor drei jahren diese frage stellen, und habe festgestellt, dass ich mein leben nicht mehr die nächsten jahre so verbringen möchte..

habe es nie bereut, heute bin ich suuuuuper glücklich und habe den mann für´s leben...da sage ich ja...zu den nächsten dreißig jahren.

Beitrag von flatti 18.09.06 - 10:01 Uhr

Du weißt ja selbst dass er dich voll in der hand hat....und das weiß er leider auch vieeeeeeeelllllllll zu gut!
Also ich habe das letzte jahr dreimal das wohnzimmer gestrichen...jetzt meinte aber mein mann, ich könnte mal etwas länger aushalten..

was ich sagen will, erstens...dann mache es doch selbst...von wie du sagst deinen 1200 Euro.

ausserdem ist es normal das man seine wünsche äußert, denn das gehört zu einer gesunden beziehung(ehe) dazu.
und dass er keine wünsche hat, wundert mich nicht, sein wunsch ist erfüllt, du tanzt doch nach seiner pfeiffe und er entscheidet über alles....was soll er sich da noch wünschen, er muß ja nicht fragen sondern handelt einfach wie er will!

tue es doch auch!!!!!!!!!!!!!!!!!!

oder bist du soooo abhängig von ihm?

und wenn er dir mit trennung wegen solchem kindergartenkramm droht, dann geh doch mal für ne zeit lang zu freunden oder familie....wirst sehen wie er auch knien gerutscht kommt um dich zurück zu holen.
nur der punkt ist, er würde es dir nie zutrauen weil er dich kennt. zeige ihm seiten von dir auf, die er noch nicht kennengelernt hat!

und wenn du angst hast dass er sich dann wirklich trennt...na dann herzlichen glückwunsch, denn das muss ja dann wirklich liebe sein!

Ach was mich noch interessieren würde?
wie ist es so beim sex? darfst du dann auch keine wünsche äußern? oder will er sich dann auch gleich von dir trennen weil es unverschämt von dir wäre überhaupt danach zu fragen?

Oh mann denk wirklich mal darüber nach, wieviele jahre du so ne scheiße noch mitmachen willst, und ob du alleine oder in einer neuen beziehung vielleicht nicht glücklicher wärst!

Beitrag von ichweissauchnicht 18.09.06 - 10:49 Uhr

Hallöchen!

Ich habe mir schon so oft überlegt zu gehen, aber dann denke ich mir: Vielleicht hat er ja doch recht und ich würde mit meinen Wünschen auch woanders anecken. Ich hab darüber schonmal mit meiner Mutter geredet und die meinte auch, ich solle ihm klar machen das auch meine Wünsche wichtig wären. Ich meine ich will ja nix von ihm was wirklich unmöglich wäre. Ich weiss absolut nicht mehr, was ich noch denke soll. Er stellt das bei den Streits immer so, dass ich am Ende wirklich denke ich hab was total unrechtes und Verbotenes getan. Er sagt mir dann auch immer, dass ich ja sooo arm wäre! Ich liebe ihn wirklich sehr und will ihn nicht verlieren aber ich weiss nicht ob ich das mein Leben lang mitmachen kann.

Beim Sex ist es so, dass er eigentlich im Gegenteil mehr Initative haben will meiner seits. Ich hab aber momentan darauf wirklich keine Lust!! So wie gestern abend, er wollte unbedingt das ich mit ihm mache was ich will, ich wollte aber nicht. Hättet ihr noch Lust mit ihm nach so nem Streit ausgeglichenen Sex zu haben!? Also ich hatte es nicht, hab dann halt nur mitgemacht. Das kreidet er mir irgendwann auch wieder an: Zu bist im Bett so zurückhaltend.

Hinzu kommt, dass er 13 Jahre älter ist als ich und er mir dann in solchen Situationen immer erzählt wieviel reifer er doch wäre und seine Lebenserfahrung wäre viel bedeutenter als meine. Und er wisse, worauf es im Leben ankommt und da zählen eben keine Wünsche, er wäre ein Realist. Ich hingegen würde in einer Traumwelt wohnen. Ich könnte heulen#heul

Er erwartet auch das ich ihm jeden morgen wenn er zur arbeit fährt ne sms schreibe. Gut das tue ich natürlich gerne, vermiss ihn ja auch sehr. Aber heute wieder hatte ich gar keine Lust, hab halt doch eine geschrieben: Der Sex gestern abend war schön, liebe und vermisse Dich sehr.
Manchmal könnte ich mir für meine Dummheit wirklich in den Hintern treten!!
Naja, was solls

Liebe Grüße

Beitrag von agostea 18.09.06 - 10:53 Uhr

'Wenn ich das alles so lese,was du antwortest,wundert mich garnix mehr.

Du scheinst durch und durch angepasst und unterwürfig zu sein.
Du lässt dich total in die Opferrolle drängen - und spielst auch noch das Opfer !
Kein Wunder,wenn dein Männe immer mehr den Respekt verliert und dich nicht für voll nimmt.
Du verhälst dich ja,wie sein Leibeigener.

Änder mal was dran,sonst wirds immer schlimmer.

Gruss
agostea

Beitrag von ichweissauchnicht 18.09.06 - 10:58 Uhr

Tja, ich weiss das ich was ändern muss, hat mit meine Mutter auch schon gesagt. Ich weiss nur nicht wie ich das machen soll. Ich glaube, dass alles was ich tun kann mit ihm reden und das wird wohl unweigerlich in einer Trennung enden. Ich weiss aber nicht ob ich das wirklich will, er kann ja auch wirklich total lieb sein. Ein anderes mal, ist es aber ein richtiges A....loch. Naja ich werd vielleicht heute abend noch einmal den Versuch wagen um mit ihm zu reden. Bin mal gespannt wo das diesmal endet.

Liebe Grüße

Beitrag von flatti 18.09.06 - 11:08 Uhr

kannst dich ja gerne über meine vk bei mir ausheulen...oder einfach nur berichten würde mich ja schon interessieren.

Aber ich kann dir wie die anderen ja auch wirklich nur raten, dich durchzusetzen.

Reife hat nicht immer was mit alter zu tun, wie er das so schön schildert.

und überlege dir wirklich, was du an ihm liebst? was ist es denn?
mach mal eine pro und contra liste für dich
wie gesagt, wenn es wovor du angst hast zur trennung kommt wegen solcher lapalien, dann liebt er dich nicht wirklich.
da würde ich mir auch noch gedanken machen.
gruß

Beitrag von silkstockings 18.09.06 - 11:09 Uhr

Ich glaub nicht, dass er das mit der Trennung ernst meint. Er erpresst dich nur damit. Was meinst du wie der gucken würde, wenn er sagt: dann geh doch! Und du aufstehst und sagst: okay, mach ich.

Beitrag von mariella70 18.09.06 - 11:16 Uhr

Hallo Du,
was er mit dir abzieht nennt man "hochmanipulatives Verhalten", es gilt als Aggression, denn es raubt dir jeden Handlungsspielraum. Er "bricht" deinen Willen mit emotionaler Erpressung und hat dich inzwischen schon soweit, dass du dich dafür auch noch schuldig fühlst.
Er könnte dich auch verprügeln, das hätte ähnliche Folgen für deine Psyche. Er kontrolliert dich total, verlangt best. sexuelle Techniken, die du nicht willst, er nimmt keine Rücksicht auf deine Wünsche, die total harmlos und völlig angemessen sind. Dies alles hat zum Ziel, dass du komplett abhängig von ihm wirst. Er ist dein Folterkenecht und deine Erlösung, er wird dich dich zerstören, und dich schlimmstfalls dann liegelassen, weil du ihn "kaputt" nicht mehr intressierst.
Was immer dieser Mann praktiziert, es hat mit Liebe nichts zu tun, es ist zwanghaft, obsessiv und destruktiv.
Durchbrich den Kreislauf und gehe, wenn er dich das nächste Mal dazu auffordert. Damit setzt du ein Zeichen, dass ihn vielleicht zur Besinnung bringt. Kehre nur zurück, wenn er zu einer Paartherapie bereit ist. (Eigentlich gehört er vornehmlich in Behandlung...)
Bis dahin geh mal zu einer Frauenberatung, suche Austausch mit Aussenstehenden und auch mit anderen Betroffenen. Du bist dir offenbar ein wenig verloren gegangen und kannst im Gespräch mit anderen wieder deine Stärken erkennen.
Liebe Grüße
Mariella

Beitrag von spaceball6666 18.09.06 - 11:46 Uhr

#herzlich..Das war supertoll geschrieben und völlig richtig.

Beitrag von silkstockings 18.09.06 - 10:54 Uhr

Ich glaub ich les nicht richtig.

Wie alt bist du? Anfang zwanzig?

Meine Güte, Mädel, du lebst nur einmal.

Nein, der Mann hat nicht Recht. Er redet dich an die Wand, das ist ziemlich unfair. Na sicher hast du ein Recht auf Wünsche. Das hat jeder. Ob man sie erfüllen kann muss man austesten oder ausrechnen. Geh mal in den Baumarkt und schau, was ein Eimer Farbe kostet. Die gibt es auch in guter Qualität für weniger Geld.

Das erste was ich gemacht hätte, wäre die Wohnung umzuräumen und zu renovieren.
DU lebst jetzt da, nicht mehr die Ex.

Mach ihm das klar.
Es wird nicht von heute auf Morgen gehen .. aber wenn du das nicht schaffst, wirst du irgendwann da stehen und sehen, dass du sein Leben lebst und nicht deins.

Beitrag von agostea 18.09.06 - 10:16 Uhr

Klare Sache - dein Männe hat null Respekt vor dir und deinen Wünschen...

Und wenn der Respekt in einer Beziehung erstmal fehlt...das ist oft der Anfang vom Ende...#schmoll

Rede mit ihm...und wenn das nicht bringt,überlege dir,ob du den Rest deines Lebens mit solch einem Menschen verbringen möchtest.

Gruss
agostea

Beitrag von cephir 18.09.06 - 10:38 Uhr

#schockWas ist er denn für einer??#kratz
Der frisst ja seinen eigenen dreck!!!!
Arbeit hin oder her hauptsache Kohle-der Ar... wird dicker und was mit der Partnerschaft ist, is egal oder wie????
Mein freund ist auch Selbstständig-tut viel für sein Geld-ist immer fleissig aber sowas ?? Im leben nich!!!!
Er gönnt sich auch mind.14 Tage Urlaub im Jahr!!!
Die letzten 2Jahre sogar 4-5 Tage noch im Herbst.....

Worauf *ich in diesem Jahr verzichten werde/muss/möchte-#hickswill meinen Führerschein für mopped schnell machen#schein
Aber nun mal ehrlich-was willst du mit sowas????
Der fällt irgendwann um-ausgearbeitet;-)
Geld ist genug da-nen pott alpina zur not mit abtöner hätte es auch getan....
Aber schon angst zu fragen??? Neeeee#schock
Bei der aussage nimm deine 1200 euro und geh-weisst du doch wo dein stellenwert ist....
Wer weiss warum die erste frau abgehauen ist!!!!!


Ich möchte nie einen partner haben der nur am ackern ist!!!
Und bei euch kommt genug geld rein-scheint mir bei ihm eine gier zu sein!

Auch sein letztes Hemd wird keine Taschen haben!!!
Das sollte der typ nie vergessen!!!!
Und Partnerschaft/frau wegen kohle so verkommen lassen??? ziemlich dumm!
Wo wäre sas problem dir 250 euro da hin zu legen : Kauf davon farbe und zubehör und mach wie du möchtest-ich lass mich überraschen;-)


Nein da fehlt komplett#herzlichkeit.......
Der ist ein eigenbrödler

Beitrag von eineve 18.09.06 - 12:56 Uhr

deine schilderung klingt nach einer frau zwischen 23 und 30 - die voll auf die geschichten mit dem märchenprinz abfährt und deren botschaft total falsch verstanden hat...


was willst du eigentlich? dich mit einem selbstständigen schmücken der nicht weiss mit menschen umzugehen und sich "flüchtet"? der eh nur an dir seine nichtverarbeitete trennung von der ex-frau auslebt? der nur selber kennt "irre die sich einbilden unerfülltbare wünsche zu äusern" - und mit vorsatz sämtliche verbesserungsvorschläge als wunschtraum abtut? sowas willst du bestätigen in seiner verschobenen lebenseinstellung?


nimm seinen vorschlag auf - nimm deinen 1200 euronen und leb dein eigenes leben.

Beitrag von judith81 18.09.06 - 15:07 Uhr

Hi,
würde mein Freund mich so behandeln ............ich wäre weg. Sowas muss man sich doch nun wirklich nicht gefallen lassen. Und ich bin der Meinung in einer Beziehung muss man alles dem Partner sagen können, auch seine Wünsche! Wenn das nicht klappt ist es wohl kaum der Richtige, v.a. dann nicht, wenn er deine Wünsche nicht akzeptiert. Auch bin ich der Meinung über so etwas sollt man sich wirklich in Ruhe unterhalten können, ohne gleich rumzubrüllen oder auszurasten!
Lg
Judith

Beitrag von anyca 18.09.06 - 18:20 Uhr

Weiße Wandfarbe gibts diese Woche bei Aldi. Hol Dir ein paar Eimer und streich selber.

Beitrag von bienchen1975 19.09.06 - 08:52 Uhr

.....und von 1200 Euro kann man ganz gut ALLEINE leben. Und das sogar im Frankfurter Raum. ;-)

entweder veränderst Du was auf Deine Kosten (und Du wirst merken ob ihm das paßt) oder Du gehst.
Laß Dir von niemanden den Willen aufdrängen.
Denk immer daran das Du Glücklich sein willst!!!! Richte Dein Leben nicht nach so einem Mann.

Rede mit ihm, erkläre ihm warum Du was verändern möchtest. Wenn er das nicht versteht, versteht er Dich nicht! Und einen Mann der mich nicht versteht, den kann ich nicht gebrauchen!!!

Alles Gute Bienchen