Hallo Leseratten!

Archiv des urbia-Forums Medienwelt.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Medienwelt

Für alle Themen aus der bunten Film- und Fernsehwelt, für Diskussionen über Stars und Sternchen, großes und kleines Kino - aber auch für eine tolle Buchempfehlung ist hier der richtige Ort!

Beitrag von 221170 18.09.06 - 09:57 Uhr

Hallo,
ich komm im Moment gar nicht mehr zum lesen#schmoll, meine Kleine hält mich den Tag über auf Trab und wenn sie mal schläft erledige ich die Hausarbeit.
Ich bin abends oft zu müde um ein Buch anzufangen, dabei würde ich soooo gerne mal wieder loslegen.
Hab ein neues hier liegen, "Post aus Alpe d´Huez", ein in Briefen geschriebener Bericht von einem Radfahrer der die Tour de France in den 80er Jahren mitgefahren ist. Ich bin ja der totale Tour Junkie und würde gerne lesen, aber die Kurze strengt mich echt an...
Aber vielleicht krieg ich mich bald aufgerafft....

Liebe Grüsse an euch Lesemäuse
Anja und Lilly (geb. am 11.07.06)

Beitrag von kawie2106 18.09.06 - 11:12 Uhr

Hallo Anja,

ja ich komme z.Z. auch nicht recht zum lesen. Das Wetter ist so supi und da ruft halt der Garten. Aber bald kommt ja wieder die Schmuddelzeit und dann wird es wieder besser;-).

Ich habe auch schon das nächste Buch in der "Warteschleife". Und zwar ist das von Ken Follett "Der Mann aus Sankt Petersburg".

Kurzbeschreibung:
...London, 1914: Über Europa ziehen dunkle Wolken auf. Fürst Orlow verhandelt im Auftrag des Zaren mit den Briten über eine Militärallianz gegen Deutschland. Felix Kschessinsky, jahrelang in zaristischen Lagern gefangen, weiß von der Mission. Sein Fazit: Orlow muß sterben. Sein Mordplan scheint zu glücken. Doch ehe Felix sein Opfer erreicht, hört er den Schrei einer Frau: Lydia - vor 19 Jahren in St. Petersburg war sie seine Geliebte ...

So das wars erstmal von mir. Ich wünsche Euch allen eine schöne Woche und bis bald

lg aus dem #sonne-igen Thüringen
Katrin#freu

Beitrag von jasminb 18.09.06 - 16:46 Uhr

Na, dann schliess ich mich mal an. Komm momentan beruflich und krankheitsbedingt auch nicht zum Lesen. Meine ersten 80 Seiten von "Die vierte Schwester" werde ich wohl nochmal lesen müssen.

Schluchz.

LG Jasmin

Beitrag von stineengel 19.09.06 - 16:51 Uhr

Bin momentan der totale LEsejunkie mal wieder. Ich lese morgens nach dem aufwachen, mittags wenn Lenny schläft und abends vorm einschalfen, wenn ich nachts wach werde und nicht schlafen kann schnapp ich mir auch mein Buch. Momentan ganz hoch im Kurs bei mir ist Deborah Crombie mit der Kincaid und James reihe und Elizabeth George mit der Lynley und Havers Reihe. Englische Krimis sind meine Welt. Mittags mach ich aus meiner Lesestunde ein richtiges Ritual, wenn Lenny im Bett ist, mach ich mir ne leckere Tasse Earl Grey und dann geht es ab aufs Sofa mit dem Buch, da vergess ich echt die Zeit.

LG Steffi mit Lenny (21 Monate)

Beitrag von nana77 19.09.06 - 18:21 Uhr

Hallo ihr Lieben

also ich lese zur Zeit :

#aha Kinder mit Rätseln- Hilfestellung bei Entwicklungsproblemen
ist ein halbes Fachbuch aber interessant geschrieben. Wie im Titel schon zu erkennen geht es um Entwicklungsprobleme wie ADS, Lernschwächen, Kontaktstörungen, Legasthenie u.s.w. bei Kindern und es werden Tipps zur Hilfe gegeben.

#aha Schwangerschaft und Geburt
Ein umfassendes Handbuch für werdende Eltern. Bin zwar noch keine Mama aber wir üben dafür ;-)

Ja und dann liegt da noch Michael Moores "Stupid white man" auf meinem Nachttisch. Dumme weiße Männer und die Politik.....

So, lieben Gruß und viel Spaß beim Lesen und hoffentlich lässt dir die Kleine Zeit dafür.

#herzlichNana