Solche Bauchweh...

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von rabe77 18.09.06 - 10:36 Uhr

Hallo zusammen! #freu


Mein kleiner Mann (heute sechs Wochen alt) schreit häufig nach dem Stillen. Er verschluckt sehr viel Luft dabei und spuckt häufig viel wieder aus. #augen Sobald er sich meldet bekommt er seine Milch, jedoch trinkt er so gierig. Es gluckert und gurgelt später so sehr in seinem Bauch, daß ich denke, er hat starke Bauchweh. :-( Seine Kinderärztin vermutet das auch, weil starke Magen-Darm-Geräusche zu hören sind und sogar sein bauch verformt ist. :-(
Vielleicht ist es aber nicht nur die Luft. Blähungstreibende Nahrungsmittel nehme ich eigentlich kaum zu mir. Eine Bekannte von mir erzählte mir kürzlich, daß sie in der Stillzeit komplett auf Milch- und Milchprodukte verzichtet hat. Ihr Baby schrie nämlich 14 Wochen lang ununterbrochen. Plötzlich war Baby ruhig. Als sie mal wieder einen Joghurt aß, ging das Geschrei wieder los. #schock
Was meint Ihr? Habe davon noch nie gehört, daß Kuhmilch soetwas auslösen kann. #kratz
Wißt Ihr Rat?

Viele Grüße und #danke

rabe mit #baby

Beitrag von noels.mama 18.09.06 - 10:52 Uhr

Huhu

ich hab auch so nen Gierschlund zuhause #augen er verschluckt sich auch oft, aber spucken tut er zum Glück nur wenig.

Und dass man keine Milch trinken soll hab ich noch nie gehört; ich kenn nur das Gegenteil, also, dass man Milch trinken soll, weil das die Milchbildung anregt.

Ichtrink immer einen Stilltee oder Fencheltee, das soll ja dann auch in die Muttermilch übergehn (weiß net ob das stimmt) und so haben die Babys weniger Blähungen .. also, bei uns hilfts zumindest.

Liebe grüße

Mimi + Samuel (morgen 6 Wochen) + Noel (2 3/4)

Beitrag von bambina1602 18.09.06 - 13:26 Uhr

Hallo,

tja, ich weiß wovon Du sprichst meine Tochter hat auch extreme Blähungen / Bauchschmerzen. Ich war deswegen auch mit ihr beim Kinderarzt und der hat mir auch empfohlen alle Milchprodukte wegzulassen und obwohl mir das sehr schwer gefallen ist hatte der Kinderarzt leider reicht denn es wurde viel besser.

Ich versuche aber inzwischen mich wieder langsam an Milchprodukte ran zu tasten. Eine Scheibe Käse pro Tag funktioniert schon ohne Probleme - in den nächsten Tagen werde ich dann wohl mal ein Joghurt probieren.

Viele Grüße

Kerstin