wg FÄ ende der woche einleitung alles so ein mist hier.

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von melina24 18.09.06 - 10:39 Uhr

hallöchen


habe grad mal wieder so schlechte laune wg der FÄ.

laut dieser wäre der et am 5.9. gewesen, obwohl ich ihr gesagt habe mein eisprung war 2 wochen später und die uniklinik wo ich 4 monate bei einem professor ultraschall bekam bestätigte mir als termin auch von anfang an den 20.9. auch die feindiagn. meinte 2 wochen kleiner.

nur meine FÄ änderte das nicht meinte wäre ihr zu unsicher, und nun bin ich 2 wochen drüber und alle bekommen die panik weil kind noch nicht da ist, krankenhaus will das ich dort bleibe und ende der woche einleiten., ich will aber nicht weil ich noch einen 2 jähr. sohn habe den ich nicht ein paar tage alleine ohne mich lassen will.

das stinkst mich alles so an. normalerweise wäre ja est morgen der et.

hebi hat schon mumund auf 2 fingerbreit geöffnet und rizinus ist auch schon in mir aber nix passierte also hat mein bauchbewohner keine lust.

dazu weiß ich nicht wie ich ins krankenhaus kommen soll da mein mann bis abends arbeitet und ich hier keinen habe.
(müsste in die nächste stadt mit zug fahren)

alles so mist, kann ich mich wg. einleitung weigern????????

lg meli:-(

Beitrag von finnya 18.09.06 - 10:46 Uhr

Natürlich kannst du dich weigern, niemand kann dich zu sowas zwingen.
Allerdings musst du dann unterschreiben, dass du das auf Eigenverantwortung machst.
Ich würde auch nicht nochmal einleiten lassen, hatte ich bei meiner ersten Tochter und war auch vollkommen unnütz, wird aus versicherungstechnischen Gründen gemacht, damit du die nicht verklagen kannst, wenn mit dem Baby was nicht stimmt.

Allerdings musst du ja spätestens wenn die Geburt natürlich einsetzt sowieso ins Krankenhaus -was machst du dann mit deinem Kind? Oder nimmt sich dein Mann dann frei?

Beitrag von melina24 18.09.06 - 10:52 Uhr

hallöchen

ja mein mann nimmt sich dann frei und meine mutter kommt aus einer anderen stadt zu uns ( 2 st.fahrt)
mein mann bekommt aber nur 5 tage urlaub und die will er gerne für die geburt und die zeit danch haben und nicht damit ich schon tage im krankenhaus liege ohne das die was machen.

hatte beim ersten auch aine einleitung und genau deshalb will ich keine mehr, hoffe es geht alles gut.

lg melina