Bekomme ich Kindergeld? Erziehungsgeld? Einkommensgrenzen?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von sunda 18.09.06 - 11:04 Uhr

Kennt sich hier jemand aus mit Kindergeld/Erziehungsgeld?

Meine Situation ist folgende:

Unsere Tochter kommt voraussichtlich am 07.12. zur Welt. Mein Freund ist in der Schweiz wohnhaft und ich hier in Deutschland. Ich bin inzwischen Hausfrau, habe also kein eigenes Einkommen mehr. Staatliche Unterstützung wie Hartz4 nehme ich natürlich nicht in Anspruch, weil unser Geld reicht. Mein Freund verdient gut.

Kann ich nun eigentlich Kindergeld oder Erziehungsgeld beantragen und wo/wann/wie mache ich das? Kennst sich jemand aus? Das Einkommen von meinem Freund wird dabei sicher nicht berücksichtigt, weil wir nicht in einem Haushalt leben. Oder? Wieviel würde man eigentlich bekommen?

Danke schonmal für Eure Infos.

Sandra (29. SSW)

Beitrag von ninniya 18.09.06 - 11:12 Uhr

Hallo Sandra!

Das Kindergeld wird sowieso einkommensunabhängig gezahlt, steht Dir also auf jeden Fall zu. Da Du ja, wenn ich es richtig verstanden habe keinerlei Einkünfte hast,sollte Dir auch Erziehungsgeld in voller Höhe zustehen. Aber da schau lieber mal noch hier in der Broschüre nach: http://www.bmfsfj.de/Kategorien/Publikationen/Publikationen,did=3028.html
Wenn Du eine relativ schnelle Internet-Verbindung hast, hast Du sie in einer halben Minute runtergeladen.
Kindergeld bekommst Du in H.v. € 154,-.

Ich hoffe, ich konnte Dir helfen?!
LG NinniYa (39.SSW)

Beitrag von uggl 18.09.06 - 11:13 Uhr

wenn ihr nicht in einem haushalt lebt dann ist es doch aber dein gutes recht geld beim arbeitsamt zu beantragen.
wenn du vorher gearbeitet hast gibt es arbeitslosengeld, danach erst hartz4. ich würde es auf jeden fall beantragen.
kindergeld bekommst du auf alle fällt. 154 Euro im Monat. mit dem rest kenne ich mich leider nicht aus

Beitrag von knesa 18.09.06 - 11:18 Uhr

Hallo,

also Kindergeld bekommst du immer.
Erziehungsgeld bekommst du auch wenn du kein Einkommen hast bzw. keinen Job mehr. Wie die das dann verrechnen, mit deinem Freund weiß ich nicht, da kann man sich nie so sicher sein, bei den Ämtern.
Beantragen kannst du alles erst wenn das Kind da ist, weil du die Geburtsurkund e dazulegen mußt. Aber ichhabemir schon die Anträge geolt und fülle sie vorher aus.
Kindergeld gibt es bei uns bei der Kindergeldstelle. Und Erziehungsgeld beim Bürgerbüro.
Aber das kann von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich sein.
Kannst aber auch alles im Netz runterladen und ausdrucken.
Kindergeld sind 154 Euro und Erziehungsgeld können bis zu 300 bzw 450 Euro sein. Das kommt darauf an wie lange du es haben möchtest udn ob sie deinen Freund wirklich nicht mit rechnen.
Frage bei der KK doch noch nach Mutterschaftsgeld nach. Wie das da geregelt ist weiß ich nicht genau. Aber fragen kann man ja.

LG Knesa, Francis 21 Monate und Babygirl inside 37SSW

Beitrag von kisha_2000 18.09.06 - 11:19 Uhr

Hallo Sandra,

leider musste ich mich auch schon mit diesem Thema auseinandersetzen.
http://www.9monate.de/Erziehungsgeld_anspruch.html

Wer hat Anspruch auf Kindergeld?
Eine Familie mit einem Wohnsitz bzw. gewöhnlichem Aufenthalt in der Bundesrepublik Deutschland oder in Deutschland einkommensteuerpflichtig ist bzw. dementsprechend behandelt wird. Bei geschiedenen oder unverheirateten Eltern hat das Elternteil Anspruch auf Kindergeld, welches das Kind in seinem Haushalt aufgenommen hat.

Ich weiss nicht sicher, ob es eine Rolle spielt, dass man arbeitslos gemeldet ist.

LG Nadine

Beitrag von sunda 18.09.06 - 11:41 Uhr

Danke für die schnellen Antworten, dann weiss ich bescheid. #freu

Beitrag von bienemahlow 18.09.06 - 11:45 Uhr

Hallo,

Kindergeld bekommst du auf jeden Fall. Mit dem Erziehungsgeld müsste es so sein, dass du 300 Euro bekommst. Da du ja in keinem Beschäftigungsverhältnis stehst, bekommst du kein Elterngeld sondern nur die 300 Euro monatlich für ein Jahr. Ich habe die Anträge nach der Geburt gestellt mit der Geburtsurkunde dann, ging relativ schnell, höchstens 2 Wochen hat das gedauert. Habe vor Entbindung schon die Anträge ausgefüllt.

Das Einkommen von deinem Freund dürfte nicht berücksichtigt werden.

LG