wie oft...

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von pooki 18.09.06 - 11:31 Uhr

(sorry für die frage), habt ihr denn sex in eurer furchtbaren zeit?

hab mir gerade mal ein paar zb hier angesehen und stelle fest, dass die meisten so 1-2 mal in der fruchtbaren zeit versuchen.

ist das nicht zu wenig?

ich hab echt keine ahnung, drum hab ich eben in dem anderen kiwu forum schonmal gefragt (wusste nicht genau, wo ich es einstellen soll).

wer mag kann ja mal schauen und mir seine meinung sagen:

http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=50&tid=571792

interessiert mich wirklich, ich hab keinen schimmer!

Beitrag von lilimarlen 18.09.06 - 11:34 Uhr

Hallo :-)

Grundsätzlich sind alle zwei Tage, also während den fruchtbaren Tagen rund 2 bis 3-mal Sex optimal. Täglicher Sex verringert nämlich die Spermienanzahl im Ejakulat und somit auch die Chance schwanger zu werden.

Grüße,
Lill

Beitrag von emilyengel 18.09.06 - 11:35 Uhr

Also ein sehr guter Freund von uns ist Arzt und es sagt immer, es bloß nicht zuübertreiben, da sonst zu wenig Spermien zur Verfügung stehen. Lieber weniger und dann mehr auf den Weg geschickt!!

LG

Emily

Beitrag von sue.81 18.09.06 - 11:41 Uhr

Naja,
also ich wunder mich auch bei einigen, denn ich denke, wenn es wirklich klappen soll, versucht man es doch so oft wie möglich???
Wenn nicht hat man wirklich nur diese ausrechenbare Wahrscheinlichkeit, schwanger zu werden...

Deswegen würd ich lilimarlen vom Gefühl her auch widersprechen:
Mal angenommen, in den 5 Tagen rund um den ES poppen wir täglich,
dann gibt es zwar an manchen Tagen nicht allzu viele Spermien, aber es kommen dafür auch jeden Tag neue dazu, die sich alle versammeln und auf die Eizelle warten...

Die Frage ist eher (was mich ein wenig unsicher macht), ob tägliches poppen, die SpermienQUALITÄT verschlechtert - in dem Fall wäre es klar, man würde nur jeden zweiten Tag loslegen, um die Qualität zu verbessern...

Hatten diesen ÜZ eigentlich (ab heute!) auch vor, jeden Tag ein paar fleissige Spermien auf den Weg zu schicken...

Was meint ihr, was ist nun richtig???

Liebe Grüße,
eure Sue...#blume

Beitrag von mauz5 18.09.06 - 11:41 Uhr

Naja, rein theoretisch würd ja einmal reichen, wenn der Zeitpunkt passt.
Das mit der Spermienqualität stimmt, jeden Tag ist nicht so optimal. Als mein Sohn gezeugt wurde hatten wir aber auch jeden Tag Sex.
Wir haben den ganzen Monat hindurch jeden 2. -3. Tag Sex, das reicht dann auch aus. Manchmal kanns mehr sein, wenn sonst was ist auch mal ein paar Tage nicht.
Ich sag meinem Mann aber nicht, wann die fruchtbare Zeit ist. Meistens hab ich da ohnehin mehr Lust;-)

Beitrag von pooki 18.09.06 - 11:42 Uhr

aha! wusste ich doch dass täglich frische jungs so gar nicht stimmt!

dann hatte das bei meiner ersten ss wohl eher nix damit zu tun! gott-sei-dank - das wär mir nämlich viel zu anstrengend ;-)

Beitrag von tille 18.09.06 - 12:10 Uhr

Wir habe uns auch nicht an ie Regel 1-2 mal gehalten, sondern frei nach dem Motto: "Viel hilft viel" geherzelt;-)

Und siehe da, es klappt!!!!!!!!!

Grüssis (6+2)