Muss man dumm sein um schwanger zu werden?:-)

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von vishnyanna 18.09.06 - 11:34 Uhr

Hello mädels,

heute war ich bei meinem FA, der gaaanz nett versucht hat mich zu beruhigen - wir mussen ihnen teil des gehirns wegoperieren, dann klapt es bestimmt auch mit den schwanger werden:-)
Seine meinung nach, bin ich zu sehr über alles informiert und als folge kann ich mich nicht entspannen und stressfrei an die sache rangehen.
Was soll man machen?... Kann man nix... Na super, hab ich mir nur gedacht:-)

Na ja, wollte euch eigentlich was anderes fragen.
Also, ich hatte anfang july und ende august kurz vor nmt + getestet gehabt. Beim ersten mal ist die linie sogar am nmt etwas dunkler gewesen als am nmt-1. Dann habe ich mich fast gefreut gehabt, dass es endlich geklappt hat, doch ist die mens am nächsten tag gekommen.
Ende august war es ähnlich, nur die linie ist gar nicht dunkler geworden, die war über 5 tagen leicht zu sehen, dann war sie weg. In der zeit habe ich auch meine mens gekriegt.

Mein FA meinete, dass es 2 möglichkeiten gibt:
1. entweder war ich schwanger und ich hatte frühen abgang
2. die tests sind überempfindlich gewesen und damit falsch positives ergebniss angezeigt haben.

Da er das jetzt nicht mehr überprüfen kann, möchte ich euch fragen, ob jemand ähnliche erfahrung gemacht hat oder sogar die selben tests benutzt?
Ich benutzte die GLP Labor tests (das sind teststreifen die ab 25 anzeigen)

Der FA meinte, dass falls ich wirklich schwanger war, dann ist das nicht normal und man müsste die ursache rausfinden, wieso sich das ei nicht richtig einnistet.
Jetzt muss ich abwarten und falls noch mal das selbe passiert so schnell wie möglich zu ihn gehen.

Vielen dank fürs lesen ist doch etwas länger geworden:-)
(entshuldigt bitte auch meine schreibfehler, nach 5 jahren in deutschland kann ich noch nicht ganz fehlerfrei schreiben:-)

Beitrag von p.zwackelmann 18.09.06 - 11:38 Uhr

Ich bin weder dumm noch uninformiert, habe Abitur und einen iQ von 120 und bin Mutter von 3 Kindern.

Beitrag von vishnyanna 18.09.06 - 11:57 Uhr

Das war doch nur spass:-)
Ist überhaupt nicht böse gemeint!

Der arzt hat ja sicherlich auch nicht gemeint, dass alle die schwanger werden dumm sind, und jemandem mit IQ 120 sollte das auch klar sein:-)

Das sollte nur heissen, das zu allen anderen problemen die ich habe das auch noch dazu kommt.

Beitrag von p.zwackelmann 18.09.06 - 11:59 Uhr

Das habe ich doch auch so verstanden!

Aber auch bei mir gab es zwischen dem 1. und 2. Kind Probleme, es hat 4 Jahre gedauert, bis ich endlich meine Tochter hatte.

Da organisch bei beiden alles in Irdnung gewesen ist, denke ich, es war auch bei ein Kopfproblem.. Manchmal ist zuviel des Nachdenkens nicht gut.

Alles Gute.

Beitrag von jenny133 18.09.06 - 21:41 Uhr

Hallo!

Mein Hausarzt hat neulich sowas ähnliches gemeint, so von wegen, solange ich so heftig dran denke klappt es sowieso nicht!
Aber das mit den positiven Tests finde ich schon seltsam, ihr solltet das wirklich nochmal untersuchen lassen!

Zwar halte ich von diesen komischen Teststreifen nicht viel - ich nehme lieber richtige Tests wie Clearblue etc... aber ich glaube positiv ist positiv.

Wünsch dir alles Gute!

LG
Melanie

Beitrag von lexa.dobro 20.09.06 - 10:41 Uhr

Ich hatte genau dasselbe mit den Schwangerschaftstest.

Allerdings habe ich es gleich am nächsten Tag checken lassen.

Beidemale war ich schwanger ( nur durch Bluttest eindeutig nachweisbar ), leider nistete es sich nicht ein.
Es war sowiso erstaunlich,lt. FA. , das ich es so früh mitbekommen habe, die meisten gehen unbemerkt ab.

Habe jetzt Clomifen verschrieben bekommen, da in der zweiten Zyklushälfte zu wenig Hormone vorhanden sind. Mal sehen was es bringt... ;-)

Lass dich mal checken oder Arzt wechseln.

Drücke dir ganz fest die Daumen #liebdrueck