Habe Angst um mein Baby!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von wunschkind8802 18.09.06 - 12:02 Uhr

Hallo an alle,

ich weiss gar nicht wie ich anfangen soll... Ich bin jetzt in der 17. Ssw und habe totale Angst, das mein Baby nicht mehr lebt! #heul Ich bin zum 2. Mal schwanger und mache mir soviele Gedanken. Nun bin ich krank geschrieben, hatte Unterleibsschmerzen und einen harten Bauch, doch mein Fa meinte das ist nur eine Phase. Er hat nicht mal ein Us gemacht, um zu gucken ob alles okay ist. #schmoll

Würdet ihr den Arzt wechseln oder bin ich einfach zu ängstlich?In 2 Wochen hab ich den nächsten Termin mit Us etc.

Ich habe solche Angst, das unser Baby nicht mehr bei mir ist. Mein Sohn ist auch so ein kleiner Rabauke und ist nicht besonders vorsichtig mit meinem Bauch (hab schon ne richtig große Murmel), aber er macht es nicht mit Absicht.

Bitte baut mich ein bisschen auf!
Danke und liebe Grüße,
Wenke mit #sonne Cedric-Etienne (17 Monate ) und #ei (17.Ssw)

Beitrag von roma13 18.09.06 - 12:07 Uhr

Es wird schon alles in Ordnung sein.

ich bin jetzt in der 16.SSW und komm durch meine große (3 Jahre) auch nicht zur Ruhe. Sie trampelt auch immer mal auf meinem Bauch rum.

Mach dir keine Gedanken dein Krümel ist doch eigentlich recht sicher in deinem Bauch.

Solltest du dir aber doch zu sehr Gedanken machen, dann geh nochmal zu deinem FA und sag das du gern gewissheit hättest das alles in Ordnung ist. Und wenn er keinen US machen möchte, dann wechsel den Arzt.

Lg
Roma13 + Erdnuss (SSW 15+1)

Beitrag von pladde 18.09.06 - 12:07 Uhr

Hi,
ich bin 17+5 und habe STÄNDIG Angst um mein Baby.... ich habe immer wieder Alpträume und traue mich kaum groß was zu machen weil ich Angst habe das könnte meinem Baby schaden.... Mir wurde gesagt dass ist normal und legt sich nach einer Zeit.... aber mich beruhigt irgendiwe nur der Blick auf den US beim Arzt wo ich sehe dass unser Baby rumtunt, winkt und mit den Zehen wackelt...

Beitrag von silverfire 18.09.06 - 12:07 Uhr

Hi Wenke,

damit du dich nicht verrückt machst, ruf diene Hebi an falls du schon eine hast und schildere ihr wie es dir geht.. meine kommt vorbei ode irch bei ihr und sie horcht kurz und ich bin wieder selig und sie muss immer ganzs cheinheilig lächeln, aber ihr ist es wichtig das ich dann wieder tnspannt bin!

Wenn du keine Hebi hast, ruf bei einem anderen FA an und lass dir weiterhelfen sag auch dort wie es dir geht, meistens bekommt man einne termin so zwischendurch.

Es ist besser für dich und der Mini wird sich sicher auch wieder wohler fühlen und du kannst dich wieder entspannen!

Alle Gute, Silve rund der keks in der 18 SSW

Beitrag von gobiam 18.09.06 - 12:10 Uhr

Servus
Auch bei mir gibts Tage, da merke ich kein Tritt oder so - vielleicht weils Baby schläft oder ich zu beschäftigt bin.
Vertrau auf deinen Doc - wenn er annimmt das dein Nachwuchs eventuell verstorben wäre, hätte er dich noch genauer untersucht.
Wenn es dich aber so unruhig werden lässt - ruf doch mal deine Hebamme von der ersten Geburt an, berichte was los ist und frage ob sie nach dir schauen kann - dafür sind die da. Teilt sie deinen Bedenken, wird sie dich selbst untersuchen oder zu einem anderen Doc schicken.
Es bringt auf alle Fälle nix, sich ängstlich Gedanken zu machen - klär die Situation und dir gehts gleich besser (vielleicht bleibt dein Bauch dann auch nicht mehr hart??) und Cedric-Etienne hat dann auch wieder mehr von seiner sorgenfreien Ma.
Gruß gobiam

Beitrag von peicky2004 18.09.06 - 12:10 Uhr

Hallöchen...

....lass Dich erst einmal drücken und versuche Dir nicht solche Gedanken zu machen.
Also ich finde es nicht schön das man bei Dir keinen US gemacht hat wo Du so unsicher bist.
Manchmal hilft es ja schon das man sieht das alles okay ist.Kein Arzt kann einfach sagen das ist nur ne Phase und es ist alles in Ordnung.
Also ich würde den Arzt wechseln.Denn ich finde gerade in der Schwangerschaft sind wir FRauen sehr empflindlich und sehr sensibel.Und ich find auch das man gerade in der Zeit dementsprechen auf uns Frauen eingehen sollte.

LG Brina 33 ssw.