Spontane Entbindung nach 2 KS?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von hutzelmaus79 18.09.06 - 12:35 Uhr

Hallo zusammen,

hab mal eine Frage: ich habe bereits 2 Kinder und beide kamen per Not-KS zur Welt (leider). Da wir mit dem Gedanken spielen, in Zukunft noch ein Kind zu planen frage ich mich natürlich wie es bei der Entbindung sein wird. Hat da jemand Erfahrung nach 2 KS? Ist es denn da noch möglich spontan zu entbinden oder hat sich das für mich komplett "erledigt"?

Für eure Erfahrungen bin ich dankbar.

Gruß
Maria

Beitrag von simone_2403 18.09.06 - 12:40 Uhr

Hallo

Darf ich fragen warum es zum Not KS kam?

Eine gute Bekannte hatte auch 2 mal Sectio und ihr 3tes Baby dann spontan auf die Welt gebracht.Die vorangegangenen Sectios wurden aber wegen den Herztönen der Kinder gemacht und hatten mit ihr nix zu tun.

Leider ist es oft so,das Ärzen ein KS lieber ist wenn schon mal geschnitten wurde....#augen aber wenn von dir aus nichts dagegen spricht ist es möglich.

lg

Beitrag von hutzelmaus79 18.09.06 - 12:48 Uhr

Hallo,

also erstmal danke für deine schnelle Antwort.

der 1.KS wurde auch aufgrund der Herztöne gemacht, der 2. dann aus lauter Angst der Ärzte (wie du schon schreibst), weil schon mal geschnitten wurde. Das belastet mich im Nachhinein sehr, da ich glaube, meine Tochter nach dem KS meines Sohnes auch normal hätte gebähren können. Ein dritter KS würd emich jetzt nicht von dem nächsten Kind abhalten, aber dennoch wünsche ich mir sehnlichst eine normale Geburt. Mein FA sagte damals, dass eine spontane Geburt nach 2 KS ausgeschlossen sei - aber ich weigere mich das zu glauben :-)

Gruß
Maria

Beitrag von simone_2403 18.09.06 - 13:03 Uhr

Hallo Maria

Damit hast du auch Recht wenn du dich weigerst das zu glauben.

Es ist einfach so,das Ärzte ungern ein Risiko eingehn.WAs wichtig ist (hat mir meine Bekannte so gesagt) die Schwangerschaften sollten idealerweise mindestens 2 Jahre Abstand haben und es darf nicht mit Gel eingeleitet werden.Gel hat den Ruf zu schnell zu heftige Wehen auszulösen,wohingegen der Wehentropf gut zu kontrollieren ist.

Ganz ehrlich?Ich würd mal einen anderen FA dazu befragen.Die haben nämlich auch ziemlich unterschiedliche Meinungen.

Eines muss dir aber klar sein...sollte auch nur der kleinste Verdacht aufkommen das deine Gebärmutter das nicht mitmacht,wird devinitiv geschnitten.Da machen die nicht lange rum.

lg

Beitrag von pasinuhe 18.09.06 - 15:24 Uhr

Hmmm, bei mir haben die Ärzte gesagt, daß nach 2 KS auf jeden Fall ein weiterer folgt weil die Gefahr zu groß ist, daß die Gebärmutter reißt.
Ich hatte bislang 3 KS und nun folgt der 4. :-)


Lieben Gruß

Pasi mit Jule 12, Sophie 10 und Tom 3 und einem Mini 10.ssw