Brauche hilfe zum Schlafenlegen!

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von dezembermami2005 18.09.06 - 12:48 Uhr

Hallo alle miteinander,
vielleicht könnt ihr uns ja weiterhelfen.
Unser Sohn schläft nicht allein in seinem Bett ein. Ich habe es eben erst wieder erlebt. In seinem Bett steht er ständig auf und krabbelt rum, obwohl er total müde ist. Ich hab ihn dann mit in unser Bett genommen, mich an ihn gekuschelt und er ist sofort eingeschlafen. Dann hab ich ihn wieder in sein Bett gelegt.
Wie können wir im beibringen, dass er allein in seinem Bett einschläft?
Er braucht immer so sehr unsere Nähe beim Einschlafen, oder haben wir ihm das schon zu sehr angewöhnt?
Ich freu mich schon auf eure Ratschläge!

LG Stephie *3.12.05

Beitrag von meinengelchen2005 18.09.06 - 12:52 Uhr

Hi,

unsere kleine braucht auch immer ihre Zeit bis sie einschläft. Sie sitzt dann auch schonmal im ihrem Bett, oder krabbelt durch ihr Bett. Sie beschwert sich aber nicht und schläft dann einiger Zeit ein. Von daher lasse ich sie geweren, wenn sie weint dann hole ich sie, aber das kommt so selten vor.
Weint er den wenn er alleine im Bett liegt?

LG
Yvi

Beitrag von lady_chainsaw 18.09.06 - 12:54 Uhr

Hallo Stephie,

warum MUSS er denn unbedingt in seinem Bett alleine einschlafen? #gruebel

Luna wird seit über 3 Jahren von uns in den Schlaf begleitet - ist doch schön! #liebdrueck

Wenn er Eure Nähe braucht, dann gebt sie ihm doch auch, bitte.

Gruß

Karen + Luna (3 Jahre)

Beitrag von tekelek 18.09.06 - 12:59 Uhr

Hallo Stephie !
Die Zeit wird kommen, da schläft er alleine ein ...
Wir haben unsere Tochter 18 Monate lang in den Schlaf gekuschelt, plötzlich wollte sie das nicht mehr, hat "Tschüs" gesagt, sobald sie im Bett lag, wir haben die Türe zugemacht und sie hat geschlafen !
Ich hätte es nie geglaubt, aber die Kinder bestimmen wirklich selber, wann sie alleine einschlafen wollen - vorausgesetzt, man lässt sie den Zeitpunkt auch bestimmen.
Mir hätte es nichts ausgemacht, sie noch ein Jahr zu begleiten, ich war aber auch nicht traurig darüber, daß sie nun alleine einschlafen möchte.
Lass ihm die Zeit und geniess es solange es noch kuscheln will beim Einschlafen #liebdrueck
Liebe Grüße,

Katrin mit Emilia-Sofie (20 Monate), die gerade von alleine ins Bett gekrochen ist, um Mittagsschlaf zu machen, und Nevio (2 Wochen), der ebenfalls schlummert und zu dem ich mich jetzt dazulege :-)

Beitrag von haribo85 18.09.06 - 13:09 Uhr

Das Problem hatten wir auch. Sogar bis vor kurzem noch.

Ich hab dann angefangen, ihn hinzulegen und ihm eine Teeflasche zu geben. Die kann er mittlerweile schon alleine halten und auslaufen kann sie auch nicht.
Leon fängt dann an, daran zu trinken und ich geh raus. Irgendwann schläft er dann alleine ein.

Vielleicht hilft dir das weiter.

LG Haribo

Beitrag von sabienchen22 18.09.06 - 13:12 Uhr

hi!!

Wir haben ein ziemlich ähnliches Problem..meine Tochter konnte schon einige Zeit sehr gut einschlafen, da hat sie mein Mann meist ins Bett gebracht und hat ihr etwas vorgelesen bzw. vorgesungen bzw. Mobile und dann ist sie immer von selber eingeschlafen.

Momentan geht einschlafen nur noch beim Stillen (eher selten) oder beim Herumtragen (Tragetuch)...hab aber igrgendwie Angst, dass sie sich an das Herumtragen gewöhnt #kratz
und deshalb versuchen wir immer wieder sie wach in ihr Bettchen zu legen, aber sobald sie da drinn ist, dreht sie sich um und steht! Auch wenn sie noch so müde ist #gaehn bleibt sie nicht liegen #schwitz

Hab leider auch noch keine Lösung gefunden #gruebel

Alles Liebe,
Sabine & Sarah *9.12.2005 (die gerade sehr müde #gaehn ABER wach in ihrem Bettchen liegt und quengelt)