Wiedereinstellung trotz befristetem Arbeitsvertrag?

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von sweety81 18.09.06 - 13:30 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

bin heute das erste mal in diesem Forum, treibe mich sonst bei den Schwangeren rum. Muß mich jedoch mit meiner Frage an die Profies ;-)wenden, deshalb bin ich heute mal hier.

Mein Anliegen:
Ich befinde mich z.Z. in einem befristeten Arbeitsverhältnis, welches am 31.12.06 endet (lt. Vertrag). Da ich im November mein erstes Kind entbinden werde und somit dann erstmal für 8 Wochen in den Mutterschutz gehe, weiß ich nun nicht genau, wie ich mich verhalten muß.
Bin ich dann ab 01.01.07 arbeitslos und muß mich beim Arbeitsamt melden? Oder muß der Betrieb mich trotz der Befristung noch anschliesend für ein viertel Jahr beschäftigen???#gruebel

Würde mich sehr über eure Hilfe freuen! #danke

MfG sweety81 + kleiner Prinz (30 SSW)

Beitrag von lady_chainsaw 18.09.06 - 13:34 Uhr

Hallöchen,

nein, da der Vertrag befristet ist, muss Dich Dein AG nicht weiterbeschäftigen.

Du bist also danach arbeitslos.

Geh noch diesen Monat (!!wegen Fristen!!) zum Arbeitsamt und die helfen Dir dort weiter.

Gruß

Karen

Beitrag von malawia 18.09.06 - 13:43 Uhr

Der Betrieb muss dich nicht weiter beschäftigen. Das Arbeitsverhältnis endet zum 31.12.2006 so wie es im Vertrag steht automatisch. Du musst dich auch 3 Monate vor Ende des Arbeitsverhältnisses beim Arbeitsamt melden. Schau mal hier:
http://www.eltern.de/beruf_geld/recht_geld/befristeter_arbeitsvertrag.html