Zeckenbiss

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von skupness 18.09.06 - 13:35 Uhr

Hi Ihr Lieben,

mal ne kurze Frage,

am Samstag hat mich ne Zecke gebissen. Hab sie dann am Sonntag Früh entdeckt. War dann auch gleich beim Bereitschaftsarzt der das olle Vieh entfernt hat.

Bin in der 22 Woche.

Kennt sich jemand damit aus? Was muß ich jetzt beachten?
Kann das dem Baby schaden?

LG
Nicole und Josie (18 Monate) und #baby

Beitrag von marion2 18.09.06 - 14:00 Uhr

Hallo,

die Zecke an sich ist nicht schädlich - das kleine Viech wollte ja nur ein bisschen Blut von dir haben.

Wenn du im FSME-Gebiet wohnst, dann solltest du mit deinem Arzt darüber sprechen. http://www.netdoktor.de/krankheiten/fakta/fsme.htm

Falls deine Zecke Borreliose-Überträger war, dann könntest du in den nächsten Wochen einen roten Ausschlag in der Gegend bekommen, wo die Zecke gebissen hat. Borrelien lassen sich mit Antibiotika bekämpfen. http://www.netdoktor.de/krankheiten/fakta/borreliose.htm

LG Marion

Beitrag von schnullerbacke25 18.09.06 - 15:38 Uhr

Hallo Nicole,

ich hatte in der 28. SSW auch 2 Zeckenbisse. Wir haben die Zecken dann schnell raus gemacht. Beide Zecken waren noch ganz klein. Meine FÄ hat mir dann aber geraten einen Borreliose Test machen zu lassen. Den hab ich dann auch bei meinem Allgemeinarzt machen lassen und er war gott sei dank negativ.

Selbst wenn er positiv gewesen wäre, wäre es nicht schlimm fürs Baby meinte meine FÄ denn man würde dann mit Penicilin behandelt werden und das darf man in der SS nehmen.

Ich lebe in Bayern wo die Gefahr eine Krankheit, durch ein Zeckenbiss, zu erleiden recht groß ist. Frag am besten mal Deinen Arzt oder lass gleich so nen Bluttest machen.

Lg Anja + Vivien Sophie (bald 3) + #baby 30. SSW

Beitrag von taratuga 18.09.06 - 16:06 Uhr

huhu,
mach mal mit 'nem kuli oder so einen kreis um die einstichstelle der zecke und beobachte, ob eine rötung auftritt, die sich vergrößert, außerdem achte mal drauf, ob du in den nächsten wochen fieber oder grippeartige symptome kriegst. in dem fall würd ich mal dem arzt/der ärztin bescheidsagen, dann gibts antibiotika gegen borrelien. keine panik!!! kleiner erfahrungsbericht: ich selbst hatte schon zig zeckenbisse (bin auf dem land aufgewachsen, allerdings in keinem FSME.risikogebiet), 1x auch während der schwangerschaft und es gab nie komplikationen. nur als kleiner trost... ;-)
gruß, anna