wie kriege ich endlich eine kur???

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von lekkaspaetzchen 18.09.06 - 13:36 Uhr

hallo ihr lieben,

ich hab im januar diesen jahres bei der bkk mobil oil eine mutter-kind-kur beantragt. grund: bandscheibenvorfall, schlafstörung wg. der tabletten, "burn-out-syndrom", esstörung,... nach jeder ablehnung durch die kk hab ich jedes mal widerspruch eingelegt. aber selbst jetzt in der letzen instanz wurde meine kur abgelehnt. ich verstehe das nicht.

habe zwischendurch noch angegeben dass mein mann mich verlassen hat, ich die zwei kinder alleine durchbringen muss. wir haben ein sportgeschäft um das er sich auch nicht mehr bemüht und ich muss jeden morgen 60 km in den laden fahren und abends wieder zurück. ich bringe meine kids morgens zur tagesmutter, dann in den kiga und wenn ich abends gegen halb neun nach hause komme schlafen meine mäuse schon.

ich brech bald zusammen. ich hab aber auch keine kraft mehr noch klage einzureichen. und zeit für die von der kk empfohlenen therapiemassnahmen habe ich leider auch nicht! ich soll zur krankengym gehen: LOGO mach ich doch schon seit 2 jahren wenn ich denn zeit habe! und wenn ich grade schmerzfrei bin hab ich meine 18 behandlungen voll und muss 12 wochen warten bis ich das nächste rezept bekomme!

wg dem burn-out-syndrom sollte ich die familienberatungsstelle aufsuchen. die helfen mir meinen alltag zu regeln! war ich auch da.....die können nichts tun und empfehlen mir: na was wohl: eine muki kur!!!

und wann soll ich zur therapie gehen?

ich weiss echt nicht weiter. vor allem reiche ich gleich eine neue kur ein oder warte ich ein halbes jahr??? ich weiss es nicht! vielleicht war ich bis dahin ja auch schon im krankenhaus, dann bekomme ich ja vielleicht gleich im anhang eine reha-kur genehmigt!!!

mal sehen wies weiter geht. ich hab jedenfalls nicht mehr viel kraft!

bis bald lekka mit luka (4) und noa (2) #heul:-[#heul:-[#heul#heul#heul

Beitrag von arwen111 18.09.06 - 15:23 Uhr

Hat die KK die Ablehnung begründet,oder hast mal nachgefragt?
Könnte mir vorstellen,daß die denken,es bringt nix auf Dauer(grad bei der Eßstörung,da hilft keine Kur).Oder weil Deine Kinder viell.nix haben.Sprich doch mal mit Deinem Hausarzt,daß der ein Schreiben aufsetzt,wie wichtig das für Deine Gesundheit ist.Und daß es denen im Endeffekt teurer kommt,wenn Du dauerhaft/chronisch krank wirst.
Hab sowas ähnliches auch mal gehabt.
LG,Antje

Beitrag von glitzi 18.09.06 - 21:15 Uhr

Hallo du...
lass dich erst mal#liebdrueck
Mein KA hat mir für meien Tochter eine stationäre Vorsorgemassnahme empfohlen.
Ist ne Kur heisst nur eben so.
Mein Kind , fast 4 Jahre alt, ist häufig erkältet und hat auch geringe Hautprobleme.
Im April beantragt und im Juni kam Brief das ich und Tochter fahren können;-)
Ich fahre als Begleitperson mit und zahle kein cent#freu
Wir fahren Mitte Oktober an die Ostsee für 3 Wochen.
Bin bei Deutschen BKK versichert.

Ich drück dir die Daumen das es noch was wird mit deiner/euer Auszeit
Alles Gute
Schön erholsamen Abend noch
Susan und #sonne schein Franziska(*19.10.2006)

Beitrag von lekkaspaetzchen 25.09.06 - 10:22 Uhr

hallo susan,

freu mich dass ihr fahren könnt! wo fahrt ihr denn genau hin? ich wohne nämlich an der ostsee...hihihi...

vielleicht sollte ich es wirklich noch mal über die kids versuchen, aber mir geht es ja schlecht! weiss auch nicht, ich warte jetzt ein halbes jahr und dann versuche ich es noch mal! vielleicht hab ich dann ja mehr glück...

gruss lekka

Beitrag von kessi27 19.09.06 - 15:46 Uhr

Versuch doch mal über das Diakonische Werk, Caritas und wie sie alle heißen, da eine Kur zu beantragen.
Eine Mutter und Kind kur ist doch leichter zu bekommen, als eine richtige Kur für dich alleine..
Ich hab im Juni eine bei der DRV (deutschen-renten-versicherung) beantragt, und diese wurde abgelehnt,
habe auch widerspruch eingelegt und mußte dann zum Gutachter der DRV, und nun ist die Kur durch, aber leider zu einem falschen Zeitpunkt (weihnachten) und an einem falschen Ort, (mein jetziger Wohnort :-( )
Nun habe ich um eine Rehaumstellung gebeten, wenigstens muß ich an einen anderen Ort..
Nun muß ich auch wieder abwarten, was das ergibt..

Ist das bei dir denn eine richtige Mutter-kind-kur?
Oder eine Kur für dich, wo du die Kids mitnehmen kannst?