Wie gewöhne ich ihm die Flasche an?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von mickeymouse 18.09.06 - 13:39 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

mein Sohn Finn ist jetzt 3,5 Monate alt. Ich stille ihn voll. Wenn ich mal abends raus will, würde ich ihm gerne die #flasche geben lassen. Leider macht er immer einen riesen Tanz, gestern eine Stunde und hat nur 20 ml trinken wollen. Hab ihm dann doch nachher die Brust gegeben und mich geärgert.Wie kann ich ihm die Flasche angewöhnen, so dass ich auch mal wieder weg gehen kann?

Danke für Eure Tipps!

Carmen und Finn (01.06.06)

Beitrag von lady_chainsaw 18.09.06 - 13:43 Uhr

Hallo Carmen,

lass mal Deinen Mann oder jemand anderen versuchen, die Flasche zu geben.

Du riechts ja nach Milch - und warum sollte Finn diese aus der Flasche bekommen, wenn er doch direkt an der Quelle ist ;-)

Hab ich schon von vielen Babys gehört, die von Mama nur die Brust genommen haben - und die Flasche von anderen Personen.

Einen Versuch wäre es wert #liebdrueck

Gruß

Karen + Luna (3 Jahre), der es egal war, ob Flasche oder Brust

Beitrag von sissy1981 18.09.06 - 13:48 Uhr

Versuche es mit einem Becher oder einer Flasche mit Schnabelaufsatz.

LG sissy

Beitrag von cosica 18.09.06 - 13:57 Uhr

Hallo,

ich bezeichne mich als "erfahrenste Mutter von Kindern, die die Flasche verweigerten" .

Also, damit Finn die Flasche nimmt brauchst du vor allem etwas: MEGA VIEL GEDULD !!!

Amélie wollte damals die Flasche mit abgepumpter Mumi nicht, ich hatte alle möglichen Marken ausprobiert. Ich bin fast verzweifelt! Mein Fehler damals war, dass ich ihr die Flasche erst mit 3 1/2 Monaten angeboten habe. Mit 5 1/2 Monaten hat sie dann ENDLICH die Flasche genommen, und von da an war die Marke auch egal.

Clarisse habe ich von Anfang an manchmal eine Flasche angeboten. Aber zu selten. Als sie dann in die Krippe sollte vor ein paar Wochen, wollte sie keine Flasche mehr . Ich habe jeden Tag abgepumpt, und ihr jeden Tag eine Flasche angeboten. Das geht, wenn das Baby nicht zuviel Hunger hat. Dann ist es ruhig (und du auch). Clarisse hat schlussendlich nur die Latexsauger von Nuk (die breiten) genommen. Aber es war ein Kampf! Ich habe zB den Sauger erst in die Mumi getan. Ich habe mit ihr mit der Flasche gespielt und die ganze Zeit gelacht, so dass sie auch fröhlich mitgelacht hat. Am Einfachsten ging es, wenn sie im Relax lag.

Versuche jeden Tag, ihm die Flasche einmal anzubieten, wie gesagt dann, wenn er nur wenig Hunger hat. Betrachte es als ein Spiel.

Ich weiss, das Schlimmste ist, die mit viel Mühe und Liebe abgepumpte Mumi wegschütten zu müssen . Aber da musst du durch. Mache nur Portionen von 30 ml! Dann brauchst du nicht alles wegzuschütten und kannst schon einfrieren.

Ich hoffe, mein langer Text wird dir ein wenig helfen können.Ich stehe dir für weitere Fragen zur Verfügung.

Ich pumpe jetzt 3 Mal am Tag im Büro ab, und das sind dann die Mahlzeiten vom nächsten Tag!

Liebe Grüsse,

Corinne & Amélie (*16.09.04) & Clarisse (*13.05.06)

P.S.: dass das Baby die Flasche von jmd anders nimmt stimmt nicht unbedingt. Bei uns jedenfalls hat es bei beiden Kindern nicht gestimmt!