Wie kann ich die letzten beiden Mahlzeiten ersetzen???

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von kirsche008 18.09.06 - 14:14 Uhr

Hallo,

ich hoffe, ihr könnt mir weiterhelfen. Ich bin nämlich am Abstillen und bis auf die Nachtmahlzeit (immer so gegen 2:30 Uhr) und das abendliche Einschlafstillen haben wir die Mahlzeiten ersetzt. Nun bin ich aber mit meinem Latein am Ende #schwitz #gruebel. Ich würde gerne mit dem Einschlafstillen aufhören, denn in letzter Zeit schläft sie ohnehin nicht mehr an der Brust ein. Wie mache ich das am Besten? Einfach weglassen und stattdessen kuscheln? Meine Tochter (10,5 Monate) hat nämlich mächtig Probleme mit dem alleine einschlafen. Sie ist ein sehr aktives Kind und abends, wenn es ins Bett geht, noch sehr unruhig. Wenn ich sie abends nach dem Brei noch stille, dann kommt sie eher zur Ruhe.
Ach ja, und dann würde mich noch interessieren, wieviel Brei eure Kinder abends so essen. Meine Tochter bekommt so 200gr. GOB und trinkt anschließend noch beide Brüste.
#danke schon mal im Voraus für eure Tipps bzw. eure Hilfe.

LG Bea

Beitrag von zwillinge2005 18.09.06 - 14:25 Uhr

Hallo Bea,

ich habe auch bends zunächst GOB gefüttert und anschliessend gestillt. Dann bin ich auf Milchbrei umgestiegen. Davon essen die Zwillinge jetzt jeder 250g und noch etwas Brot (1/2 Scheibe).

Das Einschlafstillen ist so nach und nach weggefallen. Mein Man hat mich sehr unterstützt und die Kinder dann beruhigt, wenn sie nicht sofort einschlafen konnten. Gestillt habe ich dann nur noch wenn sie gar keine Ruhe fanden, kommt auch jetzt selten noch vor.

LG, Andrea

Beitrag von kirsche008 18.09.06 - 14:34 Uhr

Hallo Andrea,

lieben Dank für deine Antwort. Wie alt sind denn deine Kleinen? Wie war das denn mit dem Brot? Haben sie es gleich akzeptiert? Ich würde meiner Tochter auch gerne mal Brot anbieten, habe aber Angst, dass sie sich verschluckt. Sie hat schon Probleme beim stückigen Obstbrei von Hipp und hustet bei jedem Löffelchen.
Gibst du in den Milchbrei noch Obst?
Puh, Fragen über Fragen...

LG Bea

Beitrag von zwillinge2005 18.09.06 - 15:19 Uhr

Hallo Bea,

ich backe das Brot für die Kinder selber, in gutn Bäckereien bekommt man aber auch Brot aus feingemahlenem Vollkornmehl. Die Rinde habe ich zu beginn abgeschnitten, das Brot mit Butter geschmiert, zusammengklappt und in "Vögelchen" geschnitten, also in ca 1x1 cm große Stückchen. Die habe ich den Kindern gefüttert, oder sie haben sie sich genommen. Das Brot ist weich genug um es auch ohne Zähne zu "kauen". Natürlich kein Brot mit ganzen Körnern nehmen.

In den Milchbrei kommen ein paar Löffelchen Obst, ca. 20-30g pro Kind.

Meine Kinder bekamen von Beginn an (nach dem 7. Monat gabs Beikost) Brei mit Stückchen, da ich selber koche. Das flüssige Zeug aus den Gläschen floss mir immer vom Löffel.

Das "Bewältigen" von Stückchen lernen die Kinder aber schnell, wenn man es Ihnen nur öfter mal anbietet.

Viel Erfolg

Andrea mit Nils und Joshua (13 Monate, korrigiert 11 Monate)