Brustausfluss

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von amenaide 18.09.06 - 14:16 Uhr

Hallo,

ich habe gestern bei der routinemäßigen Untersuchung meiner Brust festgestellt, dass dort eine Flüssigkeit austritt, sobald man etwas fester drückt (auf beiden Seiten).

Wisst ihr was das sein könnte und ob ich mir Sorgen machen muss. Versuchen zwar schon seit einiger Zeit #schwanger zu werden, aber meine Mens ist gerade erst vorbei.

Vielen lieben Dank für Eure Infos. #danke

LG
Conny

Beitrag von maxi77 18.09.06 - 15:44 Uhr

Hallo,

also wenn du nicht schwanger bist, solltest du es unbedingt abklaeren lassen. Vormilch bekommt man erst in der Spaetschwangerschaft. Ausserdem wuedren dann deine Brueste spannen und prall sein. ;-)

LG

Beitrag von sanni1966 18.09.06 - 20:00 Uhr


Hallo...

Du solltest zum FA gehen , er wird dann Blut abnehmen und Deinen Prolkatinwert überprüfen

Googel mal nach "Prolaktinom"
Da wirst Du einiges finden , sind sehr viele von Betroffen.
Aber Du solltest natürlich erstmal ne Schwangerschaft ausschließen können.
Lg Sanni

Beitrag von bienchen1975 19.09.06 - 07:52 Uhr

Hi Conny,

außerdem würde ich das Sekret auf ihre Zellen untersuchen lassen. Das macht Dein FA oder in einer speziellen Brustklinik.

Sicher ist sicher!

Alles Gute,
Bienchen