Kann das schon zuviel Schlaf sein??

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von marion75 18.09.06 - 14:26 Uhr

Hallo,

meine Maus wacht in letzter Zeit häufiger mal nachts auf, was sie sonst nicht gemacht hat. Wenn ich dann reingehe und ihr den Schnuller und ihre Püppi wieder gebe und wieder rausgehe schreit sie noch kurz, schläft dann aber weiter. Was könnte das sein? Sie ist 13 Monate alt und schläft tagsüber vormittags einmal von 10 Uhr bis 11 Uhr und dann nochmal am Nachmittag von 14 Uhr bis 15 Uhr, also insgesamt 2 Stunden am Tag. Morgens steht sie um 7:30 auf und abends geht sie auch so um 19:30 Uhr ins Bett. Kann das schon zuviel sein?? Habe schon versucht sie nur mittags hinzulegen, aber so lange hält sie nicht durch, da ich sie frühestens um 13:15 Uhr hinlegen kann (muß meinen Sohn noch vom Kindergarten abholen). Wie viel schlafen Eure Kinder in dem Alter?
LG
Marion

Beitrag von jannik2005 18.09.06 - 14:39 Uhr

Hallo Marion!

Ich glaube nicht, dass es zuviel Schlaf ist. In diesem Alter schlafen Kinder im Durchschnitt 13,75 Stunden +- 1 Stunde, also liegt deine Maus genau in der Mitte.

Wenn sie nachts gleich wieder weiter schläft, braucht sie den Schlaf dann auch.

Vielleicht plagen sie die Zähne oder irgendetwas anderes, bei den Kleinen ist schließlich auch nicht jeder Tag gleich.

Also mach' dich nicht verrückt.

Liebe Grüße

Karin & Jannik (inzwischen knapp 19 Monate :-))

Beitrag von madl 18.09.06 - 14:42 Uhr

Hallo Marion

Ich bin gelernte Kinderpflegerin und habe viel mit Kindern im Alter von 0-3 Jahren zu tun.

Aus meiner Sicht kann ich nicht sagen das sie zu viel schläft denn sie braucht den Schlaf ja noch.

Aber du könntest versuchen sie Vormittags später hinzulegen und oder den Sohn später abzuholen (nach ihrem Mittagsschlaf).
Oder du lässt ihn von jemanden aus dem Kindergarten, der in der Nähe wohnt mitbringen.

Was macht den deine Kleine Vormittags so wenn sie schon wieder 10 Uhr müde ist?

MfG
Madl

P.S. Für weitere Fragen stehe ich gerne zur Verfügung.

Beitrag von marion75 18.09.06 - 14:57 Uhr

Hallo Madl,

danke für Deine Antwort. Später abholen kann ich meinen Sohn leider nicht, bis 13 Uhr muß er abgeholt sein. Das mit 10 Uhr hat sich vor vielen Monaten so ergeben und ist halt heute immer noch so. Sie schläft auch sofort ein, also kein quaken oder gar weinen. Ja, vielleicht finde ich jemanden der Justin mit abholen kann, dass wäre noch eine Idee, dann konte ich sie vielleicht um 12 Uhr oder so hinlegen.
Danke
Marion

Beitrag von madl 18.09.06 - 15:14 Uhr

Bitteschön

Ich finde es schön wenn ich helfen kann.

Da ich leider nicht mehr diesen tollen Beruf ausüben kann (wegen Umzug nach Leipzig, hier gibt es keine Change meinen Beruf auszuüben). Das würde mir auch von AA bestätigt. Doch ich könnt mich ja selbst tätig als Tagesmutter machen haben sie mir empfohlen.

Madl

Beitrag von jenny16061986 18.09.06 - 17:17 Uhr

Hallo, also ich glaub eher das meine kleine zu viel schläft...
sie geht zwischen 8 und 9 ins bett und schläft bis am nächsten tag um halb 10 10... dann mittag wieder von 1 halb 2 bis zwischen 3 und 4... ab und zu schläft sie noch länger... andererseits gibts wieder tage, wo sie wieder kaum was schläft. ich denke die kinder holen sich das was sich brauchen...