Beikost und Stillen ???

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von cosi80 18.09.06 - 14:34 Uhr

Hallo

Ich habe mal ein paar fragen zu Beikost und Stillen. Meine kleine ist jetzt 21 Wochen alt und wir haben letzte Woche mit Karotten angefangen. Ich muß sagen sie macht es ganz gut.#mampf
Wie bzw wann gebt ihr immer die Beikost.Ich habe mit der Mittatgsmahlzeit angefangen. Am Anfang habe ich sie erst gestillt und dann die Beikost gegeben. Aber da kann sie doch gar kein ganzes Gläschen schaffen?#kratz
Dann hatte ich versucht ihr als erstes Beikost zugeben aber das wollte sie nicht. Da hat sie nur geweint und ich habe sie sofort gestillt. Gestern und heute habe ich dann eine Stunde nach dem Stillen ihr die Beikost gegeben und ich muß sagen das hat ganz gut geklappt !
Werden die Baby`s auch satt davon? Im Moment bin ich nur am Stillen habe ich das gefühl? Wie oft kommen eure denn so in dem Alter bzw wie oft stillt ihr ? Ich im Moment aller 2 std.#schwitz
Kann das ein Wachstumsschub sein ? Wie lange dauert es bis man die Stillmahlzeit ersetzt hat ?

#danke schon mal für die Antworten

Gruß Gisela (26) & Franzi (21W)

http://www.franzi2006.milupa-webchen.de

Beitrag von sali123 19.09.06 - 05:49 Uhr

Die Reihnfolge kannst du halten wie du magst. Manche Babys haben so einen Hunger das sie erst gestillt werden möchten und danach Brei essen.
Wir machen es andersherum, erst Brei und danach #flasche zum satt trinken. Aber wie gesagt, wenn sie erst ihre Milch will - gib sie ihr. Mit der Einführung von Breikost ergänzt du die Milchmahlzeit!! Das Ersetzen kann dauern...

Also gibt deiner Kleinen Zeit. Wir füttern seit dem 6. Monat Brei, sind nun bei Mittagsbrei und GOB. Hinter dem Brei bekommt Marvin immernoch seine kleine Milchration. Bei manchen Babys dauert es halt seine Zeit. Seit zwei Tagen haben wir sogar einen kleinen Breiverweigerer ??
Nun bekommt er halt wieder nur seine Milch. Ich werde es nächste Woche wieder mit Brei versuchen. Satt werden die Kleinen allemal, wenn sie noch Hunger hätte würde sie dir das mitteilen.

Von den Wachstumsschüben kann es sein das sie vom 19. Schub gleich in den 26. Wachstumsschub reingerutscht ist. Der 19. Schub war bei uns auch gaaaaanz anstrengend und hat meiner Meinung nach ewig gedauert. Da hilft nur durchhalten und weiterstillen, die besseren Zeiten kommen auch wieder
http://www.beebie.de/service/entwicklung/wachstum2.htm

Also gib`deiner Kleinen Zeit - Brei ist ja was ganz neues und immer dran denken: nicht umsonst heißt es Säugling!

mfg Franzy+Marvin#baby01.02.06