Endometriumdicke

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von vishnyanna 18.09.06 - 14:59 Uhr

Hallo noch mal,

meistens bin ich stille leserin, doch heute ist das meine zweite frage#gruebel
Ich hoffe ich bekomme hier antwort, da ich im netz nichts genaues gefunden habe.

Weis jemand von euch wie viel ist die normale gebärmutterschleimhaut dicke in der zweiten zyklushälfte? Damit es für eine einnistung optimal ist?

Vielen lieben dank!

Beitrag von melanie0305 18.09.06 - 15:10 Uhr

Hallo,

mind. 5 mm - max 9 mm; lege aber nicht die Hand dafür ins Feuer.
Aufgrund meines Östrogenmangels habe ich nur 1mm. Mein Arzt behandelt dies bereits. Es ist wirklich sehr schwer darüber etwas im Netz zu finden.


Liebe Grüße und alles Gute
Melanie

Beitrag von curly_hasi 18.09.06 - 15:42 Uhr

Hi!

Kuck mal hier:
http://9monate.qualimedic.de/Einnistung.html

Da steht was von 10 mm optimaler Dicke um den Eisprung rum...

LG, Curly

Beitrag von vishnyanna 18.09.06 - 15:56 Uhr

Hi Curly,

das habe ich auch gesehen, nur ich war mir nicht sicher, ob die GMS noch weiter wächst oder nicht.

Bleibt dann die dicke die beim ES ist auch bis zum ende des zyklus gleich#kratz

LG

Beitrag von curly_hasi 18.09.06 - 16:07 Uhr

Ich denke schon. Nur die "Zusammensetzung" ändert sich, um ein optimales Klima für die Einnistung zu bieten... *fragezeichenimkopfhab*

:-)

Curly