Immer die selbe Frage!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von wir2casa 18.09.06 - 15:16 Uhr

Hallo ihr Mit#schwanger!

Wer kennt das nicht, da sagt man "Wir kriegen ein Kind" und schon kommt die Frage: "Lieber ein Junge oder ein Mädchen?"#augen Das regt mich so auf :-[! Früher hätte ich nie gedacht, daß mir das so sch... egal sein wird. Wir möchten einfach nur ein gesundes Kind!

Oft habe ich das Gefühl, sowas ist bei den anderen total unwichtig. Ich kann diese Frage einfach nicht mehr hören#gaehn. Genauso wenn gefragt wird: "Laßt ihr euch sagen, was es wird?"#augen Wie gesagt, es ist mir total egal, hauptsache der FA sagt: "Dem Kind geht es gut und die Schwangerschaft verläuft super." Mehr wollen wir gar nicht hören.

Doch oft wird dann diskutiert #bla, warum nicht und wieso nicht. Dann kann man doch besser das Zimmer einrichten und den Namen aussuchen. Doch ich bin total dagegen, dann bekommt man auch evt. alles nur in blau oder rosa geschenkt #augen:-[. Das möchte ich natürlich auch gerne vermeiden. Denn es gibt noch andere tolle Farben.:-p

Sorry für das viele #bla#bla#bla, aber das mußte ich mal loswerden. Vielleicht geht es ja noch jemanden genauso.

#danke für´s lesen.

Eure Caro mit Pünktchen (12.ssw)

Beitrag von aussi06 18.09.06 - 15:20 Uhr

Hi Caro,
ich bin ganz deiner Meinung. Wir lassen uns das auch nicht sagen. Obwohl mein Mann es manchmal doch gerne wüsste. Aber wir bleiben standhaft. Ich habe auch die Befürchtung, wenn wir es wüssten und die anderen auch, gibt´s tausend rosa und blaue Sachen. #augen
Hauptsache gesund und die Überraschung ist doch auch was.
Ein Tipp: Wir haben für beide Fälle schon Namen rausgesucht.#freu
Liebe Grüße
Aussi06 + ES 15.ssw

Beitrag von sunlight1811 18.09.06 - 15:23 Uhr

Hallo,

da hast du recht, aber mich regt viel mehr die Frage auf. Habt ihr schon einen Namen??!! Wenn man ihn dann sagt, muss man sich ständig was blödes anhören. Es ist halt so das jeder einen anderen Geschmack hat, oder hat man das Recht nicht mehr?

Mir war es auch von Anfang an sowas von egal was es wird, ich hab es dann selber gesagt, aber ich glaube es wäre besser gewesen wenn ich das gelassen hätte. Mein Arzt sagte mir, dass es zu 90% ein Mädchen wird. Jetzt hat meine Mama natürlich schon einige Sachen in rose bzw. typisch für ein Mädchen gekauft. Selbst ich hab mich schon verleiten lassen und hab etwas in rosa gekauft. Es ist ja nicht schlimm, wenn ein Junge dann einen rosa Schlafsach hat oder etwas rosanes anzieht, aber man lässt sich doch sehr verleiten. Vorallem sind wir davon so überzeugt, dass wenn es dann doch ein Junge wird, wir gar keinen Namen haben. #kratz Irgendwie blöd.

Aber welche Frage noch dämlicher ist, das ist für mich der Abschuß. Hatte sie gott sei dank nicht direkt gestellt bekommen, aber dann kam nur, ach das war geplant. Wenn es dann heißt, war das Kind geplant?

Liebe Grüße
Anna (31 SSW)

Beitrag von lumina81 18.09.06 - 15:24 Uhr

Hallo Caro

Gesund soll es auf jeden Fall sein, aber wenn man es sich sagen lässt ist doch auch nicht schlimm. Und das mit dem Rosa oder Blau, kann man vermeiden, wenn man von anfang an sagt, dass man nichts Rosarotes oder Hellblaues haben möchte. Ausserdem ist ja die momentane Mode eh so, dass man auch jungs in Rosa kleidet.
Ich habe immer gesagt, ich würde mich überraschen lassen, aber jetzt, wos nächste Woche so weit ist, dass ich es erfahren könnte, bin ich schon gespannt darauf.

Grüsse Ines

Beitrag von birke77 18.09.06 - 15:24 Uhr

Jaaaaaa! HIER!!!

Ich rege mich auch tiiiierisch auf!!´Ok, seit wir es wissen, kann ich einfach kurz und knapp sagen, was es wird - da gibt's dann auch keine Diskussionen mehr! Aber davor... das war echt unmöglich!!! Ich hab mih irgendwie schon fast persönlich angegriffen gefühlt, wenn es dann hieß: "ach.. einen Jungen habt Ihr ja schon! Jetzt wäre ein Mädel doch toll!!" :-[:-[
Es ist dann so, als wäre ein Junge nicht mehr erwünscht!!!! GRRRRRRRRRRRRRRRR..... ich bin schon wieder auf 180!!!

*abreg*... du ahst jedenfalls mein vollstes Verständnis!!

LG;

Vicky (26.SSW) mit einem Mädchen unter'm Herzen (was sich aber doch nicht ändern kann ;-) und wenn schon??? #freu)

Beitrag von birke77 18.09.06 - 15:25 Uhr

oops,

ich meinte "was sich NOCH ändern kann" #hicks

Beitrag von chrissim 18.09.06 - 15:24 Uhr

hallo,

mir ist es auch total wurscht was es wird aber ich hab trotzdem gefragt #schein.
ich bin halt einfach zu neugierig.
aber mich nerven die fragen auch. aber am allermeisten nerven mich die frauen die schon kinder haben also auch meine eltern...die immer sagen..ja so is des alles in der ss und des is alles normal.........für mich ist gar nix normal, sondern alles neu und aufregend. naja #bla #bla

lg

chrissi

Beitrag von sabine060577 18.09.06 - 15:35 Uhr

Hallo Caro,

das Thema kenne ich nur zu gut. Vor 4 Wochen wurde unser 3. Sohn geboren, was meinst Du, was wir uns alles anhören mussten!

Sprüche wie: "Dann müsst ihr ja noch mal ran" ... "Hat wohl nicht geklappt mit dem Mädchen"... "Schon wieder ein Junge!"... da waren noch viel mehr, habe die aber aus meinem Gedächnis gestrichen.

Ja, bei drei Kindern hätte ich gerne beide Geschlechter gehabt. Ist aber nicht so.
Was soll's! Wenn das Baby Dir nach der Geburt in den Arm gelegt wird, ist Dir völlig egal, ob da unten noch ein "Stückchen" dranhängt oder nicht, Hauptsache es schreit, atmet und ist einfach nur gesund!

LG
Sabine mit ihren 3 Jungs (3 1/2 Jahre + 2 Jahre + 4 Wochen)

Beitrag von marion2 18.09.06 - 15:52 Uhr

Hallo,

da mein Sohn gesagt hat, er möchte keine Schwestern #augen hab ich dann doch mal die FÄ gefragt, was es wird. Und nu? Nun bereiten wir unseren Sohn darauf vor, dass es zwei Mädchen werden könnten. Eins ist sicher, eins noch nicht. ;-)

Bis vor ein paar Jahren (hundert oder so) war blau noch die Mädchenfarbe - sieht man an den Mariendarstellungen sehr genau. Drum ist es mir egal, welche Farbe die Kleidung hat.

LG Marion