Frage: Welches Homöopathiesches Mittel zur Geburtsvorbereitung ??

Archiv des urbia-Forums Geburt & Wochenbett.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburt & Wochenbett

Die Geburt deines Kindes rückt näher und es tauchen immer noch neue Fragen auf? Du hast gerade entbunden und ganz spezielle Fragen in dieser besonderen Situation? Hier ist der Ort für alle Fragen rund um Geburt und Wochenbett.

Beitrag von petzi30 18.09.06 - 15:43 Uhr

Moin Moin

Welches Homöopathiesches Mittel zur Geburtsvorbereitung - habt eingenommen??

Welche Potenz und ab wann ???

Lg
Petzi 36 SSW

Beitrag von mailin78 18.09.06 - 16:26 Uhr

hallo petzi,

meine hebi hatte mir pulsatilla d6 gegeben,sollte den muttermund weich machen...
von wegen..hatte ne einleitung...
heisst aber nicht,dass es bei jemand anders nicht wirkt..soll ja auch nicht die geburt eröffnen..

LG Anne mit Mailin 3 1/2 Monate jung

alles Liebe und eine wunderschöne Geburt wünsche ich dir!#herzlich

Beitrag von gudderhaas 18.09.06 - 18:05 Uhr

Bekam Pulsatilla, aber frag mich nicht mehr für was....

Am besten erkundigst du dich bei deiner Hebamme, es kommt ja auch drauf an , wofür du es brauchst.

Alles Gute,

nic

Beitrag von lizzy2000 19.09.06 - 11:18 Uhr

Hallo Petzi,

Ich habe Caullophyllum C30 ab der 36.SSw täglich, morgens 5 Globuli und Pulsatilla C30 ab der 37.SSW täglich, abends 5 Globulis eingenommen.

Das Ergebniss- meine wunderbare Tochter kam in der 39 (38+3) SSW zur Welt

Hätte ich einen Blasensprung bekommen ohne Wehentätigkeit hätte ich Caullophyllum C30 alle 15 min. einnehmen können bis die Wehentätigkeit einsetzt.

Ich bin sehr überzeugt von der Wirksamkeit dieser Globulis, hätte sie aber nie einfach eingenommen ohne mit meiner Hebamme vorher darüber zu sprechen.

Ich wünsche Dir noch eine gute Rest#schwangerschaft und eine schnelle Geburt #freu

Alles Liebe!
Lizzy