Brustentzündung - Hausmittel???

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von dianka_01 18.09.06 - 16:09 Uhr

hallo,
kennt jemand noch gute Hausmittel bei einer Brustentzündung - außer Quarkwickel. Und was kann man sonst noch tun, damit sie schnell wieder vergeht???
#danke
und liebe Grüße
Dianka + #baby (2 Wochen)

Beitrag von vick27 18.09.06 - 16:29 Uhr

Hi!
Auf jeden fall lass deine Brüste immer leer trinken lassen.Immer die verschiedene Positionen bein Stillen wählen.Ruf deine Hebi an, es ist nötig!!Die soll zu dir kommen.Lass sie dich so lange besuchen,bis es weg ist.Viele bleiben damit alleine,dann kommt Fiber und die Schmerzen wirden so groß,das man kaum das Baby hochnehmen kann! Viele wollen danach abstillen,leider.

Hab selber schon 4 mal gehabt,bis ich herausgefunden hab was zu tun ist.
LG Mascha

Beitrag von stielmus13 18.09.06 - 16:58 Uhr

Hallo,

alle Hausmittel, die ich noch kenne:

- vor dem Stillen, die Brust wärmen
- nach dem Stillen , die Brust mit einer Pampers (nass machen und ins Gefrierfach legen) kühlen. Geht auch super mit TK erbsen
- Weißkohlblätter auf die Brust legen und BH und spucktuch drüber
(Weißkohl zieht die Entzündung raus)
-oder Wickel mit Retterspitz ( kriegst du in der APOTHEKE)

Gute Besserung

stielmus13

Beitrag von michelotta 18.09.06 - 20:11 Uhr

Weißkohl ist ober-super - auch so schön brustförmig!
Ich habe die Weißkohlblätter ins Gefrierfach gelegt, damit sie kühlen. Man kann sie noch vorm Auflegen mit dem Nudelholz platt rollen, ich habe aber vergessen, wozu... #kratz