Insemination sinnlos?

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von suto24 18.09.06 - 16:20 Uhr

Hallo

ich weiss im moment echt nicht weiter, falls es diesen monat nicht geklappt hat auf natürlichem weg, hatten wir eigentlich vor noch eine Insemination zu machen. da ich auch diesen monat keinerlei anzeichen für eine SS hab, steht nun die IUI zur debatte.

aber ich frag mich echt ob das bei mir sinn macht.
es ist ja soweit alles i.o. wir haben ja schon alle möglichen untersuchungen hinter uns. ES findet immer statt mein zyklus ist so zuverlässig wie ein schweizer uhrwerk...immer 28 tage.
Das SG meines mannes ist auch top und unser erster sohn wurde ja auch normal gezeugt. wir hatten ja schon eine insemination damals hat es ja auch geklappt aber leider blieb das würmchen nur 6 wochen bei uns.

ich bin echt hin und her gerissen ich möchte auch was tun aber andererseits hab ich auch höllische angst das es wieder mit einer FG endet. ich weiss nicht wie ich eine vierte FG verkraften würde.

danke fürs zuhören, würd mich über ein paar meinungen freuen.

LG suzana

Beitrag von felicat 18.09.06 - 22:45 Uhr

hey suzana,

ich kann dir dazu nicht viel sagen, nur soviel dass die FG rein garnix mit der insemination zu tun hat, warum auch???

die befruchtung erfolgt ganz natürlich, wie wenn ihr #sex hättet!

lg astrid