luftgetrocknete Salami- Toxoplasmose??

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von nudelliese 18.09.06 - 16:51 Uhr

Habe mich am Wochenende in Anwesenheit anderer Schwangerer, die kräftig zugelangt haben, dazu hinreißen lassen, luftgetrocknete italienische Salami zu essen - nicht viel, aber Menge ist ja unerheblich. Kaum war der Bissen unten, war das schlechte Gewissen groß! Habe ich mir jetzt Toxoplasmose eingefangen? Mir ist ganz mulmig!
Sollte ich direkt Blut untersuchen lassen oder warten bis die FÄ es ohnehin beim nächsten Mal macht?
Kann mich jemand beruhigen?
Danke...

Beitrag von keimchen 18.09.06 - 16:58 Uhr

Kleiner Tipp meinerseits:

mach dir nicht so ne Panik wegen dem Essen ;-)
Da wird viel zu viel Theater drum gemacht, früher hat sich kein Mensch gekümmert, was man essen darf in der SS, und von was man die Finger lassen soll... und es ging auch :-)

Ich hab in meiner ersten SS auf vieles verzichtet... in dieser SS seh ich das nicht so eng, ich ess auch mal Salami, oder ein Leberwurst- Brötchen usw... in Maßen... frau kann sich doch nicht alles verkneifen #schmoll
Und was soll ich sagen... meinem Kleinen geht's gut, er entwickelt sich ganz normal...

Ich finde, man muss diese Essens- Frage nicht übertreiben :-)
Und von einmal luftgetrocknete Salami hast du deinem Zwerg sicher nicht geschadet

LG Susi mit #sonne Leon inside (ET-29)

Beitrag von hanni123 18.09.06 - 17:29 Uhr

Huhu,

keine Panik!

Guckst Du z. B. hier:

http://www.was-wir-essen.de/fusetalk/messageview.cfm?catid=16&threadid=9199&highlight_key=y&keyword1=salami

Liebe Grüsse,

Hanna

PS: Wenn man toxo-negativ ist, und die ganze Zeit Salami etc gegessen hat, dann ist das doch schon ein Zeichen dafür, wie selten da wirklich etwas passiert. 30 Jahre isst man rohes Fleisch und schmust mit Katzen, ohne Ansteckung, und dann steckt man sich ausgerechnet in der Schwangerschaft an? Das ist recht unwahrscheinlich. Natürlich esse ich deswegen zur Zeit trotzdem keine blutigen Steaks, logisch! ;-)

Beitrag von nudelliese 20.09.06 - 19:29 Uhr

Danke für die netten und beruhigenden Worte!
Ich glaube, Gelassenheit zu lernen, gehört zu den größten Aufgaben in der Schwangerschaft.