möchte für meine Tochter sparen,welche Art ist am ertragreichsten?

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von mailin78 18.09.06 - 17:09 Uhr

hallo ihr lieben,:-)

ich möchte gerne nur 5 euro im monat auf ein sparbuch überweisen,damit sie am 18. geld für den führerschein hat..
habt ihr eine ahnung,wo ich die meisten zinsen bekomme?

LG Anne mit Mailin,die einen kleinen Startschuss bekommen soll ;-)

Beitrag von schnuffinchen 18.09.06 - 19:16 Uhr

Bei 5€ im Monat bleibt eigentlich nur das klassische Sparbuch, bei dieser niedrigstmöglichen Sparsumme ist kaum was anderes möglich.

Aber davon ab - ohne Zinsen gerechnet (und selbst diese sind kaum nennenswert bei so einer Summe) wird es wohl kaum für den Führerschein reichen.

Es gibt Versicherungen, die Du schon für 20€ abschliessen kannst, und die dann wesentlich mehr abwerfen!

Beitrag von nobility 18.09.06 - 19:21 Uhr

Hallo,

der Gedanke ist an und für sich nicht schlecht,nur fürchte ich, daß dies nach fortlaufender Mathematischer Berechnung( 0-18 Jahre bei mtl. 5,00 € = 1.080,00 € ohne Verzinzung ) ergeben würde ) .

Du müßtest schon wenigstens 12-15 Euro mtl. ( ohne Berücksichtigung der Teuerungsrate ) zurück legen.

Für die beste Verzinzung ist das wie mit dem Preisvergleich in Supermärkten nur das es sich hier eben um Banken handelt.

Denk noch mal drüber nach.

mfg
Nobility

Beitrag von steyanir 18.09.06 - 20:28 Uhr

Hallo Anne,

wir haben für unseren Sohn eine Unfallversicherung mit Beitragsrückzahlung abgeschlossen.
So ist er abgesichert, und spart gleichzeitig etwas an.
Wir bezahlen 30 Euro im Monat dafür. Die Summe konnten wir frei wählen.
Ansonsten haben wir für ihn noch ein zusätzliche Krankenversicherung, die uns schon sehr viele Dienste erweisen konnte. Die kostet 9,95 im Monat.
Nun kommt nächstes Jahr noch die Private Haftpflichtversicherung dazu. Aber erst wenn er sechs ist.

Ich glaube mit 5 Euro kannst du nicht mehr sehr viel heute ansparen. Ist nicht böse gemeint.
Aber hast du vielleicht mal mit Oma und Opa gesprochen, viellecht sind sie ja bereit mit dir zusammen ein Sparbuch anzulegen.

Wünsche einen schönen Abend.

LG von Irina, Yannick (5) und Baby-Girl inside 29. SSW

Beitrag von pete1323 19.09.06 - 12:32 Uhr

Hallo Irina,

"wir haben für unseren Sohn eine Unfallversicherung mit Beitragsrückzahlung abgeschlossen."

-> (Ironie on) Das nenne ich doch mal eine gute Beratung/Entscheidung (Ironie off)!!!

"Nun kommt nächstes Jahr noch die Private Haftpflichtversicherung dazu. Aber erst wenn er sechs ist."

-> Verstehe ich nicht. Was hat das Alter damit zu tun?


gruß pete

Beitrag von steyanir 19.09.06 - 14:01 Uhr

Hallo pete,

-> (Ironie on) Das nenne ich doch mal eine gute Beratung/Entscheidung (Ironie off)!!!

Irgendwie verstehe ich deine Ironie nicht. Ich will hier niemanden werben. Oder dazu verführen eine Versicherung abzuschließen.
Also, was soll diese Anmache?

Und bis zum 6 Lebensjahr ist das Kind nicht haftbar zu machen, wenn es Mist baut.

Gruß Irina.

Beitrag von pete1323 19.09.06 - 14:23 Uhr

Hallo Irina!

Ich wollte damit nur sagen, dass Ihr Euch eben nicht sehr gut entschieden habt respektive nicht gut beraten worden seid.

Zur Haftpflichtversicherung:

Sicherlich sind Kinder bis zum 7. Lebensjahr nicht deliktsfähig. Ihr aber in Eurer eigenen Person und auch als Aufsichtspflichtige für den Kleinen/die Kleine.


gruß pete

Beitrag von orangi 19.09.06 - 12:44 Uhr

Hallo Irina,

was ist denn das für eine Versicherung, die Du abgeschlossen hast?

Wir suchen noch was für unseren Sohnemann, haben uns aber noch nicht wirklich geeinigt.

Danke
LG
orangi

Beitrag von kati2406 18.09.06 - 21:43 Uhr

Hi,
also wenn dann würde ich eine Internet Konto aufmachen da gibt es meißtens so 2,5% Zinsen da kann ein "normales" Sparbuch nicht mithalten.
LG
Kathrin

Beitrag von missybaer 19.09.06 - 11:35 Uhr

hallo.
ich habe für mein sohn eine ausbildungsversicherung abgeschlossen und es wird im monat immer 10€ gespart . wenn er dann 16 ist kann er sich das geld auszahlen lassen. ich find es eine klasse idee#freu

Beitrag von cat_t 19.09.06 - 11:47 Uhr

Hallo Anne #blume

Kleinvieh macht auch Mist, auch wenn es wohl nicht für den Führerschein reichen wird.

Aber hier noch eine Idee, vielleicht ist die ja was.

geh zur Bank (Volksbank und Sparkassen bieten sowas an) und lege die 5 € in ein Gewinnsparlos an. 4 € davon werden gespart und mit 1 € nimmst Du an einer monatlichen Verlosung teil. Vermehrt nicht unbedingt das Geld, aber wer spielt ab und an nicht gerne mit der Chance auf mehr??

Das angesparte wird am Jahresende auf ein Sparbuch überwiesen.

#liebdrueck
Sanne #sonne