kann jemand gut formulieren?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von gluecksyabe 18.09.06 - 17:20 Uhr

Mein Chef möchte gerne, dass ich einen Abschiedsbrief /-mail an Kunden etc. verschicke.

Zum Hintergrund:
ich arbeite seit über 5 Jahren als Sachbearbeitung bei der Volkshochschule. Ich habe noch Resturlaub und dann ab 31.10. Mutterschutz.

Ich soll Kursleitern und wichtigen Leuten einen Brief schreiben.
Wie formuliere ich das? Das soll ja auch nicht so steif sein.

Auch soll erwähnt werden, wer meine Aufgaben übernimmt.

Wie habt ihr das gemacht? Bin für jeden Tip dankbar.

gluecksyabe

Beitrag von dickekugel 18.09.06 - 17:28 Uhr

#kratz

hää? einen brief?

was ne dumme idee. sorry. ich kann schon gut formulieren. aber einen brief?

kommst du nie wieder oder was los?

lg jasmin

meld dich ruhig

Beitrag von gluecksyabe 18.09.06 - 17:33 Uhr

Ich weiß noch nicht, ob ich wiederkommen werde.

Ich kenne halt sehr viele Leute durch den Job. Und mein Chef will, dass sie informiert sind, dass ich nicht einfach so "gehe".

gluecksyabe

Beitrag von olivia31 18.09.06 - 17:58 Uhr

Mein Vorschlag:
Aus gegebenem Anlaß möchte ich Ihnen heute mitteilen, dass der Kurs "Babypflege" unter meiner Leitung ab dem ....(Geburtstermin) aus persönlichen Gründen nicht mehr stattfinden kann.
Ich danke Ihnen nochmals für Ihre gute Zusammenarbeit und weise in diesem Zusammenhang darauf hin, dass meine Vertretung, Frau ...., ab dem 31.10.06 unter der Tel.-Nummer .... für Sie zu erreichen ist.

LG und alles Gute!
Heike

Beitrag von siebzehn 18.09.06 - 18:01 Uhr

Also, Dir den ganzen Brief hierherzuschreiben, bin ich momentan zu faul, sorry ;-)

Aber wie gefallen Dir z.B. die folgenden Formulierungen:

- Nach mehr als fünf Jahren.... stehen mir nun ganz andere spannende Herausforderungen bevor.

- Ich mache eine Pause vom Beruf und freue mich sehr auf die spannende Zeit als Mutter, die mich nun erwartet.

- Meine Nachfolgerin .... wird Sie ab.... gewohnt zuverlässig betreuen.

So mal als Anstoß.

Viele Grüße
siebzehn

Beitrag von marion2 18.09.06 - 18:57 Uhr

Hallo,

nicht so steif? Das wird schwer. Da du nicht schreibst, wie gut du die Kunden kennst.

Wie wärs damit:

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich freue mich, Ihnen mitteilen zu können, dass ich ab dem soundsovielten eine Babypause einlegen werde.

Meine Vertretung übernimmt Frau Soundso./Meine Nachfolge tritt Frau Soundso an.

Für die bisherige gute Zusammenarbeit bedanke ich mich.

Viele Grüße
gluecksyabe


Damit wäre alles gesagt.

LG Marion