Altersmischung von 0- 6 Jahre

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von tessy25 18.09.06 - 18:57 Uhr

Hallo Mamis,

wir haben einen Krippenplatz in einer Altersgemischten Gruppe von 0 - 6Jahre. Welche Erfahrungen habt ihr damit? Unser Sohn ist 10 Monate.

Ich freue mich über viele Erfahrungsberichte und Gedanken von Pädagoginnen.

Viele Grüße

Tessy

Beitrag von hoerbi 18.09.06 - 19:44 Uhr

Hallo Tessy,
gratuliere zu deinem Krippenplatz!#freu
Einen Erfahrungsbericht kann ich dir nicht geben, dafür aber meine Meinung kundtun. Ich habe bis vor der Geburt unserer Tochter in einer altersgemischten Kigagruppe von 3 - 6 Jahren gearbeitet.
Ich finde altersmischungen wirklich sehr gut aus folgenden Gründen:
1. ist die Struktur familienähnlich, gerade wo heutzutage viele Kinder als Einzelkinder aufpassen, ist es wichtig, daß sie ERfahrungen auch mit anderen Altersgruppen haben.
Die Kleinen profitieren viel von den Größen, sie imitieren Spielverhalten, nehmen Spielideen auf. Für die Großen sind die sozialen Aspekte, wie Rücksichtsnahme gg. den Kleinen, Verantwortung übernehmen über ein Kind, Hilfsbereitschaft (Z. B. Anziehen) üben,... sehr von Bedeutung.
Ich begrüße diese Art von Gruppen, es wird bestimmt sehr interessant für dein Kind, aber auch sehr anstrengend, weil es doch aus dem "ruhigen"Elternhaus in eine lebhafte Kindergruppe kommt, wo es vielen Kontakten, anderen Kindern, Erziehern,... begegnet. Sicherlich wird er die erste Zeit ungewöhnlich müde zu Hause sein.;-)
Euch alles Gute, deinem Kleinen viel Spaß in der Kindergruppe.
Liebe Grüße,
Angela:-D

Beitrag von babymum 18.09.06 - 19:55 Uhr

Hallo Tessy!

Bin pädagogin... Ich habe bisher aber nur mit Kindern von 3-6 gearbeitet. Ich habe wärend meiner Ausbildung mal für eine kurze Zeit in einer altersgemischten Gruppe hospitiert und ich denke, dass es für die jüngeren Kinder-wie in deinem Fall- kein Nachteil ist, denn die finden die Großen ja auch toll (Leon z.B. himmelt seine 7-jährige Cousine nur so an) und können von den Großen viel lernen. (Naja, können sich natürlich auch viel Mist abschauen)
Den Nachteil würde ich eher auf der Seite der älteren Kinder sehen, denn für die wird der Kitaalltag von "Babyspielen" beherscht und für die kommt (eventuell) zu wenig Förderung dabei ´rum. Naja, klar liegt es dann an der Erzieherin, auch die Großen nicht zu kurz kommen zu lassen, aber das ist ja eine andere Geschichte.
Ich denke auf jeden Fall, dass es für dein Kind keinen Nachteil gibt und würd den Platz annehmen.
Liebe Grüße
Rike mit Leon