Umfrage! Wann das zweite Kind?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von ulli1909 18.09.06 - 19:02 Uhr

Hallo liebe Mami´s,

mich würde mal interessieren wann Ihr so das zweite Kind geplant oder bekommen habt? Ich weiß den perfekten Altersunterschied gibt es nicht aber mich würde Eure Meinung oder Erfahrung sehr interessiern!

Bin gespannt auf Eure Antworten und freue mich drauf!

Liebe Grüße Ulrike + Lea* 06.08.2005

Beitrag von marysa1705 18.09.06 - 19:46 Uhr

Hallo Ulrike,
wir finden zwei Jahre super! #freu

LG Sabrina

Beitrag von naki 18.09.06 - 19:53 Uhr

Hallo Ulrike,

unser Jonas wurde am 31.7.05 geboren und das zweite kommt Anfang März 07. Wir wollten lieber einen kleineren Altersabstand. Hab manchmal aber schon Angst ob es klappen wird. Wir freuen uns trotzdem rießig aufs zweite.

Lg Naki

Beitrag von punktolino 18.09.06 - 19:58 Uhr

Hallo,

Leon Alexander kam am 25.03.05 zur Welt und unser zweites Kind hat am 08.01.07 stichtag. Also gut 21 Monate unterschied. War noch nicht ganz so schnell geplant, aber nun ist es eh zu spät. Frag mich manchmal ob ich es schaffe.

Den perfekten Abstand gibt es eh nicht. Aber lieber so kurz hintereinander als z.B. 5 Jahre Unterschied oder mehr. Mein Bruder und ich haben 7 Jahre Unterschied, also quasi 2 Einzelkinder.

LG
punktolino mit Leon Alexander (fast 18 Mon) und Finn Lucca inside (24+0)

Beitrag von jana0307 18.09.06 - 19:58 Uhr

Eric ist am 28.09.04 geboren und Connor kam am 19.12.05. Es sind also 15 Monate Altersunterschied. Ich finde das superklasse und würde es immer wieder so machen. Es ist zwar ab und zu etwas anstrengend, aber ich möchte keinen der Beiden missen. Es ist immer was los und man hat alles eben auch schneller durch. Wenn ich mir vorstelle Eric wäre aus den Windeln raus und im Kindergarten und ich würde dann nochmal anfangen, dann muss ich sagen nein danke. So habe ich beide fast gleichzeitig aus allem raus und ich kann mich bei Entwicklungsschritten von Connor auch noch gut daran erinnern, wie das bei Eric war und das ist manchmal sehr lustig.

Liebe Grüße#liebdrueck

Jana und ihre Zwerge

Beitrag von zenaluca 18.09.06 - 20:01 Uhr

Hallo Ulrike!

Eliano ist vor 2 Tagen 2 Jahre alt geworden und Nr. 2 kommt Anfang November. Noch kann ich Dir nicht sagen, wie stressig oder unstressig das ganze ist.

Ein kleinerer Abstand wäre für uns nicht in Frage gekommen, da Eliano ewig gebraucht hat, um mal ansatzweise durchzuschlafen und wir außerm damals noch in Italien ohne Freunde, Familie und somit eventuelle Entlastung gelebt haben. Eliano ist ein anstrengenes Kind und das ganze wird auch nur klappen, weil er nachmittags alleine - mit großer Begeisterung - in eine Spielgruppe geht.

Einen viel größeren Abstand wollten wir nicht, da wir gerne 3 oder 4 Kinder hätten und ich mit 31 auch nicht jünger werde.

Die Schwangerschaft finde ich bisher völlig problemlos, die läuft so mit und ich hoffe, das bleibt auch noch die letzten Wochen so. Allerdings war auch schon meine erste Schwangerschaft so entspannt.

LG Larissa (33ssw) + Eliano (15.09.04)

Beitrag von engelchen28 18.09.06 - 20:29 Uhr

hallo ulrike!

sophie ist jetzt 15 monate alt und wir sind im 1. übungszyklus für ein geschwisterchen. wir streben einen altersabstand von 2 jahren an. perfekt wären 2,5 jahre. aber mal sehen, mit etwas glück hat es diesen monat schon geklappt, dann wären die kinder 25 monate auseinander #klee.

lg

julia

Beitrag von dianaangelique26 18.09.06 - 21:49 Uhr

Hallo Ulrike,

wie gesagt den perfekten Altersunterschied gibt es wirklich nicht,das müssen die Eltern für sich entscheiden!
Pro und kontra!Unser grosser ist jetzt 18 Monate und die Kleine 7 Wochen,die Kinder machen viel Spass,klar ist es manchmal anstrengent aber sind das Kinder nicht immer mal,egal wie alt sie sind???
Es gibt immer Problemchen,ob sie nun 1,2 oder 3 Jahre sind - halt einfach nur andere!!
Wir sind froh das wir unsere 2 so geplant haben,bin noch voll drinn- stillen , Windeln wechseln....irgendwie ein Aufwasch!
Die 2 können dann nächstes Jahr schon miteinander spielen!

Lg Diana

Beitrag von jezzi 18.09.06 - 21:46 Uhr

Jetzt auch mal ne andere Meinung ;-)

Paul ist am 27.8.05 geboren. Nummer 2 wird es frühestens geben wenn Paul 5 Jahre alt ist.
Ich bin in der Hinsicht egoistisch, dass ich mir den Stress im Doppelpack nicht antun möchte. Dann lieber wenn er etwas älter und verständiger ist. Er braucht auch momentan total viel Zuwendung, die ich ihm auch in vollem Maß geben möchte. Er soll nicht direkt der große Bruder sein, der verstehen muß dass das Baby im moment mehr Aufmerksamkeit braucht. Dazu ist er eben noch zu klein.
Das Argument dass die Kinder bei einem kleinen Altersunterschied immer schön miteinander spielen können ist auch nicht immer so. Bei Bekannten beträgt der Altersunterschied der beiden 1,5 Jahre und eigentlich ist da immer nur Zank und Streit angesagt. Und jeder hat seine eigenen Spielfreunde....!
Jeder hat da natürlich seine eigene Meinung. Für mich ist diese Version die Richtige.

PS.: Hab es auch vom Alter nicht sooo eilig. Ein zweites kann ich auch mit 32 Jahren noch kriegen, da fangen manch andere ja erst an!

Gruß JEssi

Beitrag von caroof 18.09.06 - 21:56 Uhr

Stimme ich voll zu jezzi!!!

Wollte auch immer 5 Jahre abstand (Tochter am 26.12.05 geb.).
Aber ich muss ehrlich sagen wenn es unsere finanzielle situation zulassen würde würde ich es evtl. schon früher "wagen".

Aber ich finde auch das jedes Kind diese Anfangszeit haben soll und das geht eben am besten wenn das erste ne zeitlang alleine war und beim zweiten schon groß ist und mehr versteht dass man dem zweiten diese Phase auch geben kann.

Meiner Meinung nach ist es bei einem kleineren abstand meist so dass das große kind funktionieren muss oder soll und das zweite mehr aufmerksamkeit bekommt.
Oder das zweite kind ist so unproblematisch dass man es halt mal liegen lässt wenn es ruhig ist und sich dem größeren widmet.
Ich will jetzt niemand damit angreifen es gibt auf jeden Fall auch Muttis die das super hinbekommen aber mein empfinden in meinem Umkreis ist eher ein anderes.

Also bitte niemand stinkig sein ist meine subjektive Meinung!!!

Ich muss auch ehrlich sagen wenn das wetter schlecht ist kann so ein Tag mit Baby zuhause alleine auch sehr anstrengend sein. Von dem her möchte ich vor der Planung des zweiten kindes noch ein jahr arbeiten wenn unsre tochter im Kindi ist (evtl schon mit 2Jahren wenn sie fit dazu ist).
So kommt man nämlich in den Genuss vom neuen Elterngeld.

So das ist meine Meinung

LG caro#gaehn

Beitrag von natzedauster 18.09.06 - 21:51 Uhr

Lena Fabienne geb. am 30.11.2003

Alina Justine geb. am 11.12.2005

Also Genau 24 Monate und 11 Tage Später ;-)

Beitrag von projekt_schlumpf 18.09.06 - 21:57 Uhr

Ich kann da ja nur aus meiner geschwisterlichen Erfahrung sprechen, meine Brüder sind 15 und 13 Jahre älter als ich. Wir sind alle drei total verschieden und verstehen uns trotzdem ziemlich gut.

Meine Frau und ich planen sowieso eine Fussballmannschaft#liebdrueck:-D#kratz#huepf#cool#schein:-(#augen:-p:-[#heul, da kann man auf Abstände keine Rücksicht nehmen.

LG Schlumpf

Beitrag von sarlessa 19.09.06 - 00:13 Uhr

Hallo urlike,

jeder muß selbst wissen,w elchen Abstand man haben möchte.

Wir wollten einen kurzen.

Unsere Kinder haben /werden haben einen Abstand von 17 Monaten und 15 Monaten.

Dann bin ich auch mit meiner Familienplanung durch.

Warum der kurze Abstand?
Finde ich toll, die Kinder sollen alle etas miteinander anfangen KÖNNEN. Ob sie es denn machen, ist eine andere Frage.


Und ich bin das nächtliche Aufstehen ja noch gewöhnt ;-)


LG

Hella