Männer!***

Archiv des urbia-Forums Trennung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Trennung

Sorgerecht, Umgangsrecht, Unterhaltszahlung ... ? Wenn sich ein Paar zu einer Trennung entschließt, ergeben sich für jedes Elternteil ganz neue Fragen an die eigene Lebensplanung.

Beitrag von daskleinefrauchen 18.09.06 - 19:21 Uhr

hallo!


möchte mir gerne meinen kummer von der seele schreiben,hier finde ich eher jemanden der mir zuhört!

war mit meinem freund 8 monate zusammen(wo ich eigentlich dachte alles wäre ok)
letzten sonntag kommt er zu mir und meinte plötzlich das er mit mir reden müsse!
er wäre der meinung das nach 8 monaten eigentlich "liebe"im spiel sein müsse!
natürlich war ich erstmal#schock#schock
wusste garnicht was er meinte!daraufhin kam er dann mit der aussage das er ganz plötzlich keine gefühle mehr hätte,es wäre besser wenn wir uns trennen!
nundenn,man kann ja niemanden zwingen,mich wundert aber folgendes!an dem freitag davor schlief er bei und mit mir,ha,da hatte der gnädige herr wohl noch "gefühle"ich könnte platzen vor wut:-[:-[:-[:-[
was soll ich denn davon halten?er möchte aber das wir "beste freunde" bleiben!#kratz#kratz#kratz
lächerlich,wie soll ich jemandem trauen der mich so hintergeht!seh ich das ganze wirklich zu eng??
sorry für das durcheinander,ich bin echt :-[:-[#schock#schock:-[:-[#augen


dasfrauchen

Beitrag von nicolee 18.09.06 - 22:06 Uhr

hallööchen ;))

also mir gehts grad so ähnlich...

bei meinem freund (ex) der sich am freitag von mir getrennt hat..weil wir nich zusammen passen usw. da war einem tag zuvor auch noch alles okay und er meinte aber, wie er schluss machte, er wüsste es schon etwas länger dass wir nich zusammen passen...

kann mir gut vorstellen wies dir geht..

aber überreagieren tuste nich.. er meinte auch freundschaft und so auf jeden fall...

will ich aber ehrlich gesagt jetzt noch nich weil ich dass alles erst mal verkraften muss...weiß nich ob du dir ne freundschaft vorstellen kannst..so kurz nach der trennung?

ich hab jedenfalls erst mal die nase voll von männern und konzentrier mich auf andere sachen...auch wenns schwer is..

lg niki

Beitrag von supernicky 19.09.06 - 01:56 Uhr

aber warum denn gleich erschlagen #schmoll

lg

Beitrag von daskleinefrauchen 19.09.06 - 05:54 Uhr

hallo!

weil ich mir nun benutzt vorkomme!wie kann man nur so sein,jemanden so verletzen?
nunja,der wird sich noch umschauen:-p

lg dasfrauchen

Beitrag von mariella70 19.09.06 - 10:51 Uhr

Hallo Frau (ohne chen),
die übelste Verletzung hast du dir selbst zugefügt: Wissend, dass er dich nicht liebt, hast du mit ihm geschlafen und wahrscheinlich musste er dich nicht dazu zwingen. Ich kann das verstehen, man glaubt halt, so könne man ihn zurückgewinnen, aber letzlich fühlt man sich danach einfach nur benutzt. Mein Rat:
Drück ihm das nächste Mal eine Packung Tempos in die Hand und schick ihn weg mit der deutlichen Aufforderung "sich selbst weiterzuhelfen". Wenn ein Mann sagt, dass nicht genug Liebe da ist, dann meint er es meist auch und es entspricht den Tatsachen. Das heißt nicht, dass er auf den Sex mit dir verzichten möchte, nur nach mehr steht ihm nicht der Sinn. "Freunde bleiben" nennen manchen Männer diese einseitige Beziehung. Ich nenne es: "Nur Kür ohne Pflicht oder Nur Nachtisch ohne aufgegessen haben..."
Es liegt an dir, dir für sowas zu schade zu sein. Ich würde ihn nicht mehr treffen.
liebe Grüße
Mariella

Beitrag von daskleinefrauchen 19.09.06 - 15:27 Uhr

hallo mariella!

lieben dank für deine antwort!
ich glaube aber,du hast etwas missverstanden!den letzten sex hatten wir an dem freitag als ich glauibte,die welt wäre noch in ordnung,erst 2 tage später kam der herr mit der wahrheit raus!bis dato wusste ich von nix #kratz


lg dasfrauchen

Beitrag von mariella70 19.09.06 - 19:12 Uhr

Uuups,
sorry, da habe ich was falsch interpretiert! Tut mir echt leid. In diesem Fall möge sich ihm eine Steckdosennase im Gesicht bilden und an anderer Stelle ein Ringelschwänzchen wachsen, damit er seinen Charakter in Zukunft außen trägt.
Liebe Grüße und #liebdrueck
Mariella

Beitrag von manavgat 19.09.06 - 08:17 Uhr

Trenn Du Dich. Warum solltest Du mit ihm schlafen, wenn Eure Bedürfnisse völlig verschieden sind?

Gruß und alles Gute

Manavgat

Beitrag von nick71 19.09.06 - 08:51 Uhr

"...mich wundert aber folgendes!an dem freitag davor schlief er bei und mit mir,ha,da hatte der gnädige herr wohl noch "gefühle"..."

Männer können Sex und Liebe meistens sehr gut trennen...das aber nur mal am Rande.

"lächerlich,wie soll ich jemandem trauen der mich so hintergeht!"

Ich frage mich gerade, aus welchem Grund Du Dich von ihm hintergangen fühlst!? Ihm ist halt irgendwann klar geworden (vielleicht sogar erst NACH dem besagten Freitag....oder sogar WÄHREND Ihr miteinander geschlafen habt, wer weiss das schon so genau), dass seine Gefühle für Dich für eine Beziehung nicht mehr ausreichen...und das hat er Dir mehr oder weniger sofort gesagt. Wo genau ist also Dein Problem?

"Freunde bleiben" halte ich in diesem Stadium für so gut wie unmöglich...wichtig ist, dass Du erstmal über die Beziehung hinwegkommst. Danach kann man immer noch weitersehen.

Beitrag von urbia-Team 19.09.06 - 10:04 Uhr

Hallo Dasfrauchen,

ich habe Deine etwas gewalttätige Überschrift editiert.

Viele Grüße

Andrea
urbia-Team