verstopfung oder nicht???

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von maxismama1 18.09.06 - 19:33 Uhr

Hallo Ihr lieben,
ich habe schon wieder eine Frage, und zwar hab ich nun das essen meiner kleinen (6 wochen alt) umgstellt, da sie von milumil durchfall bekommen hat... Nun habe ich hipp pre, und nun hat sie verstopfung... Ich weiß echt nicht mehr was ich machen soll, sie schreit auch schon seit einer halben stunde weil sie bauchweh hat.
Soll ich ihr milchzucker ins fläschchen mitreintun, oder fencheltee, Hifeeeeeeeee ich weiß nicht mehr weiter.
Danke für eure schnellen antworten,
Grüßle Maxismama mit maximilian 23 mon und aileen 6wochen

Beitrag von scratmaster 19.09.06 - 14:07 Uhr

Hallo Maxismama,

auch wenn es sich jetzt wahrscheinlich erledigt hat (da Deine Frage ja von gestern war), mag ich Dir trotzdem noch antworten.

Wir haben das gleiche Problem (allerdings mit Beba Pre und 1). Unser Sohn hat seit seiner Geburt eine schlechte Verdauung. Bei uns hilft folgendes:

1. Milchzucker (eine Messerspitze) in jedes Fläschchen
2. im Uhrzeigersinn Bauch massieren (mit Weleda Bäuchleinöl)
3. mit Babyöl mehrmals täglich ganz sanft den Schließmuskel massieren (nicht eindringen!)

Wenn gar nichts mehr hilft, nehmen wir ein kleines Stückchen von einem Glyzerinzäpfchen. Ist völlig ungefährlich und "fettet" den Darm nur ein, damit "es" gut rutscht.

Dann gibt es sowohl von Hipp als auch von Milupa einen Tee für Babys gute Verdauung (kann bisher nur den Milupatee empfehlen, da wir den anderen noch nicht ausprobiert haben).

Ich wünsch Dir alles Gute (und hoffe, daß das Problem nicht von Dauer ist)! #blume

LG
Nina und Marc (ab morgen 12 Wochen alt)

Beitrag von bessi 19.09.06 - 16:15 Uhr

Ich möchte Dir auch noch schnell antworten. Vielleicht hilft es dann beim nächsten Bauchweh. Wir haben die Milch-Fläschchen immer mit Fencheltee zubereitet statt mit reinem Wasser. Davon kann man schön pupsen ;-). Außerdem hat eine Wärmeflasche oder Kirschkernkissen immer super geholfen bei Bauchweh. Wenn sie beim großen Geschäft Probleme hat, dann die Beine auf der Wickelkommode auf den Bauch drücken, so wie im Schneidersitz und mit einem Feuchttuch die "Rosette" kitzeln, dann geht es schon.

LG Bessi