Durchschlafen

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von trudel 18.09.06 - 20:51 Uhr

Hallo Ihr,

brauche Hilfe. Unser Kleiner ist 2 Monate und wir trainieren das Durchschlafen. Er bekommt um 6, um 10, um 14, um 18 und um 22 Uhr. Dann soll er bis 6 Uhr durchhalten. Aber er wird so gegen 3 auch mal gegen 4 oder 5 wach und hat Hunger. Wir geben ihm dann den Nuckel und Tee. Er schläft auch wieder ein (nach mehrmaligem Aufstehen) und meldet sich dann um 6. Er hat auch schon mehrer Stunden am Stück geschlafen, jedoch klappt das Nachts nicht so.
Was können wir tun? Sollen wir das Kind mal schreien lassen??
Zur 22 Uhr Mahlzeit müssen wir ihn wach machen. Er trinkt aber ordentlich. Hält aber leider nicht lange. Wenn wir ihn nicht um 22 Uhr wach machen schläft er 6 Stunden am Stück.

Gruß

Beitrag von kristallengel 18.09.06 - 20:53 Uhr

eure Kind ist doch noch viel zu klein um durchschlafen zu können , er braucht auch in der NAcht noch seine Milch. Mein kleiner ist 5 Monate alt udn trinkt auch noch 3 mal pro nacht . gruß christina

Beitrag von toffifee007 18.09.06 - 20:58 Uhr

Hallo!

Das durchschlafen kann man nicht trainieren. Die Kleinen machen das von ganz alleine (oder eben nicht). Maya hat durchgeschlafen, da war sie 10 Wochen. Glücksfall. Vorher wollte sie immer nachts 2Uhr und 6Uhr ihre #flasche Ok, es war anstrengend, aber es gibt schlimmeres. Gebt eurem Würmchen noch Zeit und füttert ihn, wenn er es möchte.

LG
Ina

Beitrag von schnullabagge 18.09.06 - 21:00 Uhr

Hallo,
kann mich meiner Vorrednerin nur anschließen! Außerdem kann man ein Kind in dem Alter nicht einfach schreien lassen. Sie schreien ja nicht ohne Grund!
Gruß Steffi

Beitrag von susanne0404 18.09.06 - 21:01 Uhr

Hallo,

ich denke auch das er noch zu klein ist zum durchschlafen, gut es gibt auch kinder die von anfang an durchschlafen, aber laß ihm noch zeit. Jonas ist jetzt 7,5 Monate und was soll ich sagen er schläft immer noch nicht durch, er braucht 3 mahlzeiten nachts, was auch viele zu viel finden.
Jonas hat bis vor einer woche noch nicht mal feste zeiten gehabt, so wie du das schreibst bei euch.
Also ich würde sagen laß dem kleinen zeit er schläft schon noch von alleine durch und das mit dem schreien finde ich nicht so gut, aber wie gesagt ich finde das nicht gut, was andere denken ist was anders.

Liebe Grüße

Susi und Jonas #blume *02.02.06

Beitrag von katandi3 18.09.06 - 21:02 Uhr

hallo trudel,
ich glaube das kann man so einem kleinen wurm nicht antrainieren.. stell dir mal vor du hast hunger und das wird ignoriert :-[
das kommt von ganz alleine. moritz hat von einem auf den anderen tag durchgeschlafen.. er geht jetzt so gegen acht ins bett und kommt zwischen sechs und sieben und schläft dann noch ein stündchen #freu dafür schläft er jetzt am tag nicht mehr so wirklich, wenn er lange schläft dann mal ne halbe stunde. sonst ist er lieber wach und will beschäftigt
werden #gaehn

wird schon ;-)

schönen abend
kathi und moritz (25.06.2006)

Beitrag von wirbel27 18.09.06 - 21:03 Uhr

Wenn du nachts durst hast trinkst du doch auch etwas oder etwa nicht??
Sorry aber sowas kann ich nicht verstehen. Euer Kleiner soll durchschlafen mit zwei Monaten??? Meine Kleine ist 9 Wochen (also etwa gleich alt) und schlaeft im Normalfall auch nicht durch.
Ist normal so, alles andere sind Ausnahmen!!

LG

Miriam

Beitrag von d4780 18.09.06 - 21:06 Uhr

Sorry, aber hört sich für mich einfach nur nach Faulheit an.

Durchschlafen ist eine Sache der Reife und wenn Euer Kind noch nicht so weit ist, dann ist es noch nicht soweit.

Was verlangt ihr da ? Mein Kleiner hat mit 8 Wochen durchgeschlafen, da haben wir mal richtig Glück gehabt.

Aber ich versteh nicht warum ihr ihn zum trinken wach macht ?? Lasst ihn schlafen um himmels Willen, wenn er hunger hat, meldet er sich schon .

Du schreibst :>>Wenn wir ihn nicht um 22 Uhr wach machen schläft er 6 Stunden am Stück. <<

Ist doch in Ordnung für so einen kleinen Wurm. Lasst ihm Zeit, er schläft durch wenn er es "kann" und nicht wann ihr es möchtet.


so long

Denise

Beitrag von sinaundbenedikt 18.09.06 - 21:19 Uhr

Schlafen lassen wenn er möchte und füttern wenn er Hunger hat,er wird schon iregdwann anfangen durch zu schlafen aber nicht schon mit 2 Monaten...

Beitrag von jezzi 18.09.06 - 21:23 Uhr

Tja, es gibt Babys die schlafen mit 2 Monaten durch, andere eben nicht. Es ist völlig okay wenn dein baby nachts noch kommt. Es ist doch noch soooo klein. Richtig durchgeschlafen ( also nachts komplett ohne Mahlzeit ) hat Paul mit 5 Monaten.

Das kann man nicht erzwingen, es kommt von alleine!


Gruß Jessi

Beitrag von brigitte77 18.09.06 - 21:23 Uhr

Also ganz ehrlich. Ich finde das viel zu streng, wie ihr das handhabt.

Das mit dem Durchschlafen ist sehr unnatürlich bei Babys. Vorallem in dem Alter. Ich hab mich bei mehreren Stillexperten informiert und viel darüber gelesen. Es spricht einfach völlig gegen die Natur von so kleinen Wesen, schon durchzuschlafen.
Wenn du mehr wissen willst, mail mich einfach über die VK an. Ich kann dir gerne auch Links nennen, wo du darüber nachlesen kannst.

Mein Sohn wird nach Bedarf gestillt. Sprich, er bekommt das, was sein Körper verlangt. Er ist nun fast ein halbes Jahr alt und verlangt nachts immer noch 2 mal die Brust. Das war auch noch nie anders, seit er auf der Welt ist. Sein Gehirn hat eben noch nicht die Reife um durchzuschlafen.

Ich würde euren Kleinen auch nicht extra um 22 Uhr wecken, sondern ihm lieber dann die Flasche geben, wenn er aufwacht und dann danach verlangt. Das mit dem Durchschlafen pendelt sich von selbst irgendwann ein.

Das Baby in dem Alter bitte auf keinen Fall schreien lassen. Sowas hat negative Auswirkungen auf die Babyseele. Er muss sich doch auf euch verlassen können und euch vertrauen und vorallem ein gesundes Selbstvertrauen entwickeln können.

Gebt ihm doch einfach Zeit für seine persönliche Entwicklung und informiere dich mit Fachartikeln über diese Themen. Wäre nicht schlecht! Im Internet gibt es genug darüber nachzulesen. Selbst hier bei Urbia.

Es ist nun mal so, das wenn man ein Baby bekommt, das man dann Nachts auch mal aufstehen muss. Das ist das Natürlichste von der ganzen Welt.

Alles Gute!

Biggi

Beitrag von estrellademar 18.09.06 - 21:37 Uhr

Hallo,

mein Sohn ist ein Jahr alt und schläft immer noch nicht durch. Er wacht zwei- bis dreimal auf pro Nacht, aber ich halte nichts davon, ihn schreien zu lassen. Irgendwann wird auch mein Kleiner durchschlafen.

Und ich rate dir, auch deinem Sohn die Zeit zu geben, die er braucht. Es ist in seinem Alter ganz normal, dass er alle vier Stunden eine Mahlzeit benötigt.


Lg,

Tina + Max (*13.09.05)

Beitrag von odalina 18.09.06 - 22:23 Uhr

hallo,
bitte lass deinem kleinen seinen eigenen rhythmus. lass ihn schlafen, wenn er müde ist/schläft, gib ihm zu essen, wenn er sich meldet.

diese bescheuerte ferber-methode ist, wenn überhaupt, für viel ältere babys.

und nur am rande...annalea ist fast 9 monate alt. sie trinkt noch immer nachts.
ist nicht toll für mich, aber deswegen werd ich nicht mein kind nachts schreien lassen.

also...lass deinen kleinen zwerg bestimmen, wann er durchschläft.

sandra

Beitrag von katja541 18.09.06 - 22:34 Uhr

Hallo,

dein Sohn ist noch viel zu jung dafür.Und Durchschlafen kann man nicht trainieren.Würdest du ihm wirklich nachts die Flasche verweigern nur weil du Ruhe haben willst?Ist ja echt grausam:-[.
Mein Sohn ist fast 11 Mon. alt und schläft immer noch nicht durch.Na und?Stört mich nicht im geringsten.

LG,Katja+Amir,der bestimmt bald aufwacht,weil er Durst hat

Beitrag von katja541 18.09.06 - 22:39 Uhr

Als mein Kleiner 2 Mon. alt war,hat er gar nichts vom nächtlichen Schlaf gehalten.In der Nacht hat er meistens im 3-Stunden-Takt geschlafen und immer nur höchstens eine Stunde lang.Anstrengend?Und wie.Aber daran muss man denken,bevor man sich entscheidet ein Kind zu kriegen.Einfach nur schreien lassen ist die einfachste Lösung(für dich).An dein Kind denkst du in diesem Fall nicht.

LG,Katja

Beitrag von yvojue 18.09.06 - 23:17 Uhr

Ich kann mich den ganzen Vorrednerinnen auch nur anschließen. Ich habe mal irgendwo nen tollen Satz gelesen, der für mich völlig Sinn macht und alles auch viel einfacher macht:
"Richtige dein Leben nach deinem Baby, denn für dich ist es viel einfacher und problemlos sich an Ihn/Sie anzupassen. Für das kleine ist es viel viel schwerer und quälender. Irgendwann stellt sich alles ein so wie es sein soll, von ganz allein. Wenn dein Baby auch gegen den Strom schwimmen sollte, dann lass es schwimmen!"
Find ich schön.

Alles gute und liebe Grüße
Yvi & Jana ( 6 Monate 11 Tage)

Beitrag von ayshe 19.09.06 - 08:36 Uhr

ich halte es für völlig falsch, ein so kleines baby in irgendeinen fahrplan zu zwingen,
schlaf- und auch nahrungsbetreffend.

so bekommt er jedenfalls NICHT, was er BRAUCHT.

laß doch das arme kind in ruhe.
es findet auch seinen eigenen rhythmus,
aber nur, wenn man ihn läßt.


und schreien lassen geht GAAAAR nicht! #schock


buchempfehlung:

william sears "schlafen und wachen"

oder

carlos gonzales "in liebe wachsen"


dann verstehst du dein baby wirklich besser.


lg
ayshe