Zeichen

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von 26121976 18.09.06 - 21:03 Uhr

GIbt es eigentlich ein sicheres Zeichen dafür, das es ein Junge oder Mädchen gibt?? Ich meine außer im Ultraschall.;-)

Beitrag von lona27 18.09.06 - 21:16 Uhr

Beitrag von babe271276 18.09.06 - 21:21 Uhr

Hallo...Nicht wirklich!!
Aber ich schwöre ja auf den chinesischen Fruchtbarkeitskalender#hicks. Ne kein Schmarrn...hat bis jetzt bei jedem gestimmt-kann aber auch Zufall sein!!#kratz

Einfach abwarten ist das Sicherste:-p
Eine schöne SS Lg Babe

Beitrag von janesara 18.09.06 - 21:24 Uhr

bei mir garnicht....sollte ein junge werden,wird ein mädel....bei dem anderen kalender traf es bei mir auch net zu

Beitrag von alinashayenne 19.09.06 - 09:11 Uhr

Nö..bei mir hat der auch nicht gestimmt...leider.
Aber auch kein Pendeln, Tests, Berechnungen. Also denk ich mal, dass mans wirklich nicht auf anderem Weg (außer US) sagen kann...

Lg.
Nina

Beitrag von baffie.k.77 18.09.06 - 21:29 Uhr

Hallo...

Ich habe da am We eine ganz witzige Theorie gehört... :-)

Eine Freundin meinte, wenn einem in der Schwangerschaft ein wenig bis gar nicht übel ist, dann wird es ein Junge.

Sie kennt wohl einige Mütter die diese Erfahrung gemacht haben... #gruebel

Vielleicht gibt´s hier ja sogar die ein oder andere Mutti die das bestätigen kann!?

Beitrag von awapuhi 18.09.06 - 21:31 Uhr

Nö, mir war überhaupt nicht schlecht, kein einziges Mal und lt. FÄ bekommen wir ein Mädchen.

LG
awapuhi, die den ganzen Geschlechterquatsch Gottseidank nicht glaubt

Beitrag von finnya 18.09.06 - 21:42 Uhr

Nee, das ist absoluter Blödsinn.
Klar wird es welche geben, die das bestätigen können -immerhin stehen die Chancen ja bloß 50:50 *lach* Aber das ist dann schlicht und einfach ZUFALL.

In meiner ersten SS hatte ich keine Beschwerden -keine Übelkeit, keine Müdigkeit, keine Dehnungsschmerzen, kein Sodbrennen -und es wurde ein Mädchen.
Jetzt ist mir pausenlos übel, ich habe Bauchkrämpfe, kann nur ungewürzte Speisen essen -und es wird wieder ein Mädchen.

Beitrag von baerchen2006 18.09.06 - 22:02 Uhr

Leider nein.

Bei mir wurden sämtliche Theorien versucht....Die ersten Monate hatte ich sehr mit Übelkeit zu kämpfen, da hieß es von allen Seiten "ein Mädchen"!
Dann kam der Bauch. Der stand bei mir nur nach vorne raus, soll angeblich ein untrügliches Anzeichen für einen Jungen sein. Bei Mädchen ginge man auch sehr in die Breite....
Letztlich wurde dann auch noch gependelt und es hieß wieder "ein Junge" - eindeutig!
Achso und da ich viel Sodbrennen hatte wurde mir gesagt mein Baby hätte viele Haare auf dem Kopf, die würden das Sodbrennen verursachen....#augen

Alles in allem völliger Blödsinn!!!

Liebe Grüße,
Janina mit #baby Valentina (4.5.), die kaum Haare auf dem Kopf hatte...