Und plötzlich haben wir ein Einschlafproblem...

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von kleines76 18.09.06 - 21:12 Uhr

Hallo liebe Kleinkind-Mamas!

Vielleicht könnt Ihr uns weiter helfen: Normalerweise schläft unser Kleiner ohne Probleme ein und auch durch (ca. 20 Uhr bis ca. 6 Uhr). Gestern nacht ist er plötzlich gegen 1 Uhr 30 weinend aufgewacht. Kam auch schon selten vor, aber gestern war es anders: Er hat sich schnell wieder beruhigen und ins Bett bringen lassen, doch ein paar Minuten später hat er wieder geweint. Sobald mein Mann oder ich bei ihm im Zimmer waren, war alles wieder in Ordnung. Aber wehe, wir wollten wieder raus gehen!!! Das ging ca 1,5 Stunden so. Dann hat er weiter geschlafen. Allerdings sehr unruhig.

Heute abend war ich noch arbeiten und mein Mann hat Erik ins Bett gebracht. Und wieder wollte er nicht (alleine) einschlafen und hat geweint. Sonst ist er immer gerne ins Bett gegangen: Mit Einschlafritual und seinen geliebten Plüsch-Freunden. Ich bin immer noch ca. 5 Minuten bei ihm geblieben, habe ihm nochmal gute Nacht gesagt und bin dann gegangen. Er hat dann immer noch ein bißchen erzählt und ist ohne Probleme eingeschlafen.

Jetzt fragen wir uns natürlich, was seit gestern anders ist und wo seine Angst vor'm Schlafen herkommt. Habt Ihr eine Erklärung für uns?

Würde mich über Rückmeldungen freuen und wünsche Euch allen eine ruhige, erholsame Nacht!

LG kleines, die schon ein bißchen Bammel vor der nächsten Stunden hat + Erik (*20.10.2004)

Beitrag von cekuuu 18.09.06 - 21:48 Uhr

Als erstes fallen mir die Standard-Antworten ein:
- Zähne
- Wachstumsschub ( bis wann gehen die eigentlich?!)
- es bahnt sich z.B. eine Erkältung an...

Ela ist zwar erst 13 Monate, aber wir haben zwischendurch auch solche Phasen. Am Anfang habe ich mich verrückt gemacht und bin schon nervös an die Abende drangegangen.
Jetzt mache ich micht mehr verrückt, ich bleibe ruhig und lasse es auf mich zukommen, denn ändern kann ich es ja eh nicht. Ich bleibe dann bei meiner Tochter, gebe ihr die Nähe oder sonst was, was sie halt in der Phase zum Einschlafen brauch.
Aber...es sind immer (Gott sei Dank) nur Phasen, die wieder vorbei gehen, wie bei Erik bestimmt auch.

Cekuuu

Beitrag von nessi104 18.09.06 - 21:49 Uhr

hallo!

das selbe problem haben wir seit 2,5 wochen auch.emily ist immer lieb ins bett und schnell eingeschlafen.aber jetzt...nur gebrüll.so das mit dem einschlafen am abend klappt wieder so einigermaßen(kein brüllen mehr,sondern nur noch meckern),dafür wacht sie fast stündlich auf und weint ganz furchtbar.sie ist dann kaum zu beruhigen#heul
letzte nacht fing unser tag mal wieder um 4.03 uhr an.sie ist einfach nicht wieder eingeschlafen.mir graut auch schon wieder davor,wenn sie wieder aufwacht in der nächsten stunde.:-[
ich vermute einen entwickelungssprung,der jetzt eigentlich bald überwunden sein müsste.denn sie klammert am tage auch sehr.nur auf den arm und so.noch dazu plagen sie die elenden eckzähne.#schmoll
vielleicht ist es bei deinem süssen auchso?
aber keine panik!diese phase verschwindet auch wieder!(bis die nächste kommt#schock)

lg nessi mit emi 16 mon.#heul und leon fast 5#drache

Beitrag von noreia6281 19.09.06 - 07:50 Uhr

hallo!!

das hatten wir bis vor kurzem auch. hannah wollte absolut nicht alleine in ihrem zimmer bleiben. habe mich dann zu ihr gelegt und bin leise raus, wenn sie eingeschlafen war. habe jeden abend probiert, sie alleine zu lassen. nachts ist sie dann auch paar mal wach geworden, ich bettzeug geschnappt und rüber. seit ca. einer woche klappt es wieder besser. ich sage ihr, dass ich ja vor der tür aufpasse, dann gehe ich raus. sie ruft dann nochmal - vertrauen ist gut, kontrolle ist besser;-) - und dann ist es gut. nachts ruft sie höchstens nochmal, wenn sie ihre nuckel verloren hat und nicht mehr alleine findet!
ich hasse diesen spruch aber: es ist nur eine phase!!

wünsche dir gutes durchhaltevermögen!!

LG
daniela+hannah(*07.10.2004*)