Aus dem Kiga abgeholt mit dicker Lippe

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von julia76 18.09.06 - 21:54 Uhr

HAbe vorhin mal kurz erwähnt das mein sohn heute im Kiga, auf die ecke geknallt ist. Als ich ihn abholte dachte ich erst er hat sich a ngemalt, bei nährem Hinsehen war die Lippe dick und geschwollen. Auf die Frage hin was passiert ist bekam ich ein:Keine ahnung mir hat er nix gesagt. Ich:Aber er muss doch geweint haben? Sie: Ich habe ihn nicht gehört. vielleicht die andre erzierhin. Aber muss den nicht der Person bescheid gegeben werden über einen Sturz o.ä die anwesend ist wenn die Mama das Kind abholt??
Leider war die erzieherin nicht mehr da . Aber morgen früh nehme ich sie mir zu Brust.
p.s es tut ihm zwar nicht weh, und mit den Zähnen ist auch alles o.k.
Er tut mir leid blaue dicke lippe sieht aus wie nen Boxer.
Ich mache ihnen kein Vorwurf das es passiert ist. passieren kann immer was. Sondern das man mich nicht davon unterichtet hat.

lg julia

Beitrag von bambolina 18.09.06 - 22:54 Uhr

Mein Sohn hat am Essenstisch mal so rumgehampelt, dass er auf die Tischkante aufstieß und sich die Lippe blutig schlug, sie war auch angeschwollen. Die Erzieherin im Raum sah es nicht - geweint hat er auch nicht. Auf die Frage, was passiert sei, meinte er "nix" (war im wohl peinlich) - erst ein anderes Kind sagte ihr es.
Als ich meinen Sohn abholte, hat mir die Erzieherin erzählt, was wohl passiert sei.
Sicher wäre es besser die Erzieherin würde es einem direkt sagen, aber bei einer "sichtbaren" Verletzung mitten im Gesicht (nicht z.B versteckt unter der Kleidung) finde ich das jetzt weniger schlimm. Man sieht es ja selber und kann die Erzieherin darauf ansprechen.
lg bambolina

Beitrag von julia76 18.09.06 - 22:58 Uhr

Ja das sicherlich. Aber als mutter will man wisne was passierte. Mich ärgert es das die erzieherinnen sich untereinandernicht austauschen. Und derKiga ist net gross 50 inder und 4 erzieherinnen.
Mein sohn sagt er hat geweint. das glaube ich ihm auch ich kenn doch meinen Hasen. Wie gesagt passieren kann das IMMER.Abe rich finde denoch müssten die Eltern beim Abholen kurz drüber aufgeklärt werden.

Beitrag von bambolina 18.09.06 - 23:09 Uhr

Sicher wäre es besser geworden, sie hätte es dir von sich aus erzählt... aber wie schon geschrieben, es war eine sichtbare Verletzung und mir die Erzieherin deshlab zur Brust nehmen ;-) würd ich nicht.

Vier Erzieherinnen, das sind immerhin NUR zwei für 25!!! Kinder.
Ich finden hummelinchen hat es in einem anderen Post auf den Punkt gebracht:
http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&tid=572334&pid=3689733&bid=4

lg bambolina

Beitrag von sarelo 19.09.06 - 10:39 Uhr

Hallo,
also ich finde man hätte Dich informieren müssen als Du da warst. Und wenn sie nur gesagt hätten: Wie wissen nicht wie es passiert ist da wir nichts gehört haben und er nichts sagt. Bei uns ist es so (selbst wenn ein Kind nur mal klitschnass ist) dass die Erzieherin beim Abholen mit in den Flur kommt und kurz sagt was passiert ist. Auch wenn sie nichts wissen, dann sagen sie eben das. In Deinem Fall hätten sie sogar angerufen und gefragt ob ich kommen möchte um sie zu holen (z.B. für Kinderarzt o.ä.)
Sandra