Belastungstest?!

Archiv des urbia-Forums Geburt & Wochenbett.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburt & Wochenbett

Die Geburt deines Kindes rückt näher und es tauchen immer noch neue Fragen auf? Du hast gerade entbunden und ganz spezielle Fragen in dieser besonderen Situation? Hier ist der Ort für alle Fragen rund um Geburt und Wochenbett.

Beitrag von elif_23 18.09.06 - 23:45 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

Ich bin heute 7 tage übern et. :-( Am Mittwoch soll ich nochmal zur ärztin, falls sich immer noch nichts tut. und wenn meine kleine dann immernoch nicht will, soll ich am donnerstag ins kh zwecks belastungstest. kann mir jmd sagen, was die da mit einem machen? muß ich dann auch schon da bleiben. hab zwar schon eine tochter aber die kam einen tag vor dem et. deshalb ist die situation jetzt neu für mich.

ich danke schon mal im vorraus für die antworten und bitte drückt mir die daumen, dass mein baby ohne einleitung o.ä kommt. ich wünsch mir so sehr, dass auch diesesmal alles ohne fremde einwirkung passiert.

Beitrag von noels.mama 19.09.06 - 07:42 Uhr

Huhu,
beim Wehenbelastungstest wird geprüft ob dein Baby die Wehen aushält.
Zuerst wird ein CTG gemacht.Dann bekommst einen Tropf gelegt mit wehenfördernden Mitteln und du bekommst dann gaaanz leichte wehen (war bei mir so) ... ich war ca. 2 Stunden am Tropf. Danach sollten wir ne Stunde spazieren gehen und dann wieder CTG ... bei mir waren die Wehen weg, als der Tropf weg war .... bei manchen kanns aber auch losgehen.

Brauchst keine Angst haben, is net schlimm.

Liebe grüße

Mimi + Noel + Samuel (6 Wochen, kam bei ET+14)

Beitrag von nunu124 19.09.06 - 23:45 Uhr

Hallo,
also bei mir waren es leider keine leichten Wehen. Ist sicher bei jedem anders. Aber ich hab dann eh nen KS bekommen. Weil das CTG so schlecht war. Wünsche dir alles Gute.
LG Manon