Wer kann mir Mut zusprechen? Freitag FU

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von lisamarie 19.09.06 - 06:34 Uhr

Meine lieben Mitschwangeren :-)

Ich wünsche euch einen wunderschönen Tag und brauche heute mal ein paar aufbauende Worte.

Ich habe am Freitag meinen Termin zur Fruchtwasseruntersuchung. Ich habe mich dazu entschieden, da ich ständig Blutungen hatte (sind Gott sei Dank vorbei) und da ich bereits 35 bin.
Ich muss und möchte wissen, ob mit dem Baby alles in Ordnung ist.

Aber seitdem plagen mich Sorgen und Ängste, heute Nacht habe ich sogar von einer Fehlgeburt und viel Blut in meinem Bett geträumt #schmoll

Ich glaube ich kann erst wieder fröhlich sein, wenn ich mehr weiß.

Kann mich hier Jemand aufbauchen?

vielleicht habt ihr auch schon eine FU hinter euch und das ist gar nicht so schlimm?

Habe gehört, dass es einen Schnelltest gibt wo bereits die häufigsten Chromosonenstörungen ausgeschlossen werden können. Weiß Jemand was der kostet ? #kratz

Ich danke euch jetzt schon mal für die Antworten

LG Lisamarie #liebdrueck + #baby

Beitrag von kti2805 19.09.06 - 06:37 Uhr

Hallo Lisamarie,

keine Panik !!!!!!!
Ich hatte auch im Juli eine FU und wurde, je näher der Termin kam, immer panischer. Am besagten Tag saß ich weinend in der Küche und wollte nicht mehr hin. Letztendlich war es gar nicht soooo schlimm. Der Fish-Test (Schnelltest) hat bei meinem Arzt 160 Euro gekostet, dafür hatte ich zwei Tage später das vorläufige Ergebnis und das hat mich sehr beruhigt.

Meine Mäuschen geht es super (Gott sei Dank), der Fehlbildungsultraschall gestern abend war auch vollkommen in Ordnung und jetzt freue ich mich auf die restliche Zeit.

LG
Kerstin

Beitrag von lisamarie 19.09.06 - 06:42 Uhr

Hallo Kerstin :)

ich danke dir für deine lieben Worte. Die Panik macht mich wirklich total alle.

Eigentlich müsste man doch lächelnd durch die Gegend laufen, man erwartet ein Kind. Aber mein Gesicht ist momentan nur von Sorgen gezeichnet.
Bin sehr sehr froh, wenn ich endlich das Ergebnis habe und dann die Schwangerschaft geniessen darf.

Diese Angst macht einen sehr fertig.
Der Ultraschall dort wird doch übern Bauch gemacht richtig ? Wird eigentlich noch mehr untersucht ?

Mir geht so vieles durch den Kopf #gruebel

160,- Euro das ist ja Wahnsinn #augen aber die bezahle ich gerne, ich muss auch vorher schon das Wichtigste geklärt haben.

Ich danke dir

LG Lisamarie

Beitrag von kti2805 19.09.06 - 06:45 Uhr

Hallo Lisamarie,

ja, habe auch erst einmal geschluckt als ich 160 Euro gehört habe. Wenn Du Lust hast, komm doch in den Chat (Schwangerschaft) dann können wir kurz quatschen ?!

LG
Kerstin

Beitrag von lisamarie 19.09.06 - 06:46 Uhr

Hallo Kerstin,

da ich auf der Arbeit bin und hier vieles nicht funktioniert, weiß ich gar nicht ob ich da überhaupt reinkomme, geschweige denn überhaupt wie ich da reinkomme.

Ich werde es mal versuchen

LG Lisamarie

Bis gleich vielleicht ;-)

Beitrag von lisamarie 19.09.06 - 06:48 Uhr

hab´s geahnt, funktioniert nicht #schmoll

Diese Java-Geschichten sind gesperrt :-( schade

Trotzdem vielen Dank

LG Lisamarie

Beitrag von kti2805 19.09.06 - 06:53 Uhr

mach Dir keine Gedanken wegen der Schmerzen, den Einstich habe ich gar nicht gemerkt nur das ziehen des Fruchtwassers hat einen Druck auf den Bauch verursacht. Es ist absolut auszuhalten !
Ich habe die Untersuchung in einer Frauenarztpraxis machen lassen, der Arzt hat mit dem Ultraschall die Lage des Kindes gesucht und dann das Fruchtwasser entnommen, in zwei, drei Minuten war alles vorbei.
Anschliessend musste ich noch 1 Stunde in einem Zimmer liegen und anschliessend wurde nochmals Ultraschall gemacht und die Herztöne abgehört. Danach sollte ich mich zwei Tage schonen und dann musste ich nochmals zu meiner Gyn. dort wurde dann nochmals ein Ultraschall gemacht.

LG
Kerstin

Beitrag von lisamarie 19.09.06 - 07:04 Uhr

Hallo Kerstin,

so ähnlich wurde mir das auch gesagt. 2 Tage danach ausruhen. Mein Schatz überlegt schon, was er mir kochen kann :-p

Das Ultraschallgerät dort, wo ich hin muß soll richtig toll sein, also richtiges Babyfernsehen. Darauf bin ich natürlich schon gespannt.
Ist das richtig, dass die dort noch die Blutgruppe vom Vater wissen müssen?

LG Lisamarie #danke

Beitrag von kti2805 19.09.06 - 07:12 Uhr

Nein, bei uns wurde nicht nach der Blutgruppe gefragt und Deine steht ja im Pass.

LG KErstin

Beitrag von lisamarie 19.09.06 - 07:15 Uhr

mein ja, aber er weiss seine ja nicht :-p

Danke für die Antwort #blume

Beitrag von ninniya 19.09.06 - 06:42 Uhr

Hallo!

So gern ich wollte, aber mit meiner Erfahrung kann ich Dir bestimmt keinen Mut machen. Ich hatte bei meiner ersten Untersuchung auch eine FU aufgrund eines auffälligen Triple-Tests (schon den hätte ich mir lieber sparen sollen). Die Untersuchung war bei mir sehr, sehr schmerzhaft, weil sie irgendwie nicht richtig ans Fruchtwasser rankamen. Letztendlich musst der Chefarzt zur Entnahme kommen. Das Ergebnis war ja dann zum Glück super in Ordnung, aber die Warterei; das Bangen, dass dem Baby auch nichts passiert und die Schmerzen hätte ich mir im Nachhinein lieber erspart.
Dieser Schnelltest wird der nicht automatisch mitgemacht, nur dass das Ergebnis früher da ist (hab ich damals nicht gewusst oder gabs noch nicht#kratz)
Sorry, ich wünsche Dir trotzdem, dass alles glatt läuft bei Dir und natürlich auf ein gutes Ergebnis!

LG NinniYa (39.SSW)

Beitrag von lisamarie 19.09.06 - 06:45 Uhr

Guten Morgen NinniYa,

stimmt dein Beitrag macht mir keinen Mut #gruebel aber trotzdem danke ich dir dafür #danke

Das ist das 1. Mal das ich höre, dass die Untersuchung schmerzhaft war. :-(
Warst du in einer richtigen Pränataldiagnostik Praxis oder hat die Untersuchung ein Frauenarzt gemacht ? #kratz

Ich muss in so eine Praxis wo es mehrere Ärzte gibt, die ausschliesslich all diese Pränataldiagnostik - Untersuchungen machen.

Von Nabelschnurblut abnehmen bis zum 4-D Ultraschall

LG Lisamarie

Beitrag von ninniya 19.09.06 - 06:51 Uhr

Ja, irgendwie schreiben immer alle, dass es absolut nicht schlimm ist. War wahrscheinlich auch nur ein Einzelfall. Das ganze war vor kanpp 6 Jahren im Krankenhaus. Das Krankenhaus hatte ich mir damals eigentlich auch zur Entbindung ausgesucht, hab mich dann aber (allerdings nicht nur wegen der FU) doch noch umentschieden.
Vielleicht hab ich da auch einfach nur so festes Gewebe oder so...keine Ahnung.
Ich wollte Dir auch absolut keine Angst machen, das war nur meine Erfahrung mit der Untersuchung.
Ich drück die #pro!

NinniYa

Beitrag von lisamarie 19.09.06 - 07:05 Uhr

Keine Sorge NinniYa,

ist doch ok, wenn man auch die ande#liebdrueckre SEite hört

das es dir so weh tat, tut mir echt leid #blume

Ich glaube ich hätte das Krankenhaus auch gewechselt.

Und die Sache mit dem festen Gewebe habe ich ja nicht, bin etwas pummelig schon gewesen #schein

lg Lisamarie

Beitrag von sanni68 19.09.06 - 07:04 Uhr

Moin Lisa,

ich denke dir werden am Freitag so viele liebe Menschen die Daumen drücken,dass gar nix schief gehen kann ;-)

Ich habe mich ganz bewusst gegen eine FU entschieden obwohl mein Doc mich dazu drängen wollte. Grössere "Schäden" beim Kind, kann man auch bei der Feindiagnostik feststellen und sollte wirklich etwas nicht in Ordnung sein, bleibt immer noch der Weg über die FU.

Weisst du, ich vertraue auf mich und auf meine innere Stimme, die mir sagt,dass alles in Ordnung ist.

Lieben Gruss Sanni (18+4)

Beitrag von lisamarie 19.09.06 - 07:08 Uhr

Hallo Sanni :-)

Danke auch dir für die Antwort. Eigentlich wollte ich die FU auch unter keinen Umständen machen lassen. Aber mein Arzt hat mir durch die Blutungen dazu geraten.

Ich hatte ja schon einen Termin zur Nackenfaltenmessung und er sagte mir, dass die anderen Untersuchungen immer nur Wahrscheinlichkeiten sind und die FU eben ein 99%iges Ergebnis gibt.

Bin ja kein Arzt, aber nach unserem Gespräch wollte ich dann doch die FU und für mich ist es für den Kopf schon das Richtige.

Dieses gute Gefühl was du hast, das fehlt mir leider #schmoll ich denke sonst hätte ich auch anders entschieden.

LG Lisamarie#liebdrueck

Beitrag von sanni68 19.09.06 - 07:17 Uhr

ich schiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiieb dir ein bisschen Mut rüber......
kann ja nicht schaden ;-)

#liebdrueck Sanni

Beitrag von lisamarie 19.09.06 - 07:25 Uhr

Danke Sanni #liebdrueck das kann wirklich nicht schade #danke

Beitrag von missacarlet06 19.09.06 - 07:51 Uhr

Hallo Lisamarie

ich habe vor ein par Wochen (Anfang August) die FU machen lassen (bin über 36 und gehöre eher zu den Frauen, die unbedingt Klarheit brauchen).

Die FU wurde in einer Frauenklinik gemacht, morgens sind wir hin. Es gab erstmal eine ausführliche Beratung durch eine Ärztin, dann Ultraschall und dann die Punktion (machen immer 2, einer macht Ultraschall, eine piekst). Unsere Kleine war ziemlich zappelig, aber die beiden Ärzte waren einfach super und haben sich Zeit gelassen, bis sie mal ne ruhige Minute hatte.

Für mich war die Punktion völlig schmerzfrei, was vor allem an der entspannten Athmosphäre lag. Mein Mann war dabei und hielt Händchen.

Danach musste ich noch na halbe Stunde auf die Liege zur Beobachtung, dann durfte ich heim und habe mich den Rest des Tages geschohnt. Ab und an hatte ich während dieses Tags leichte Bauchkrämpfe, die aber immer wieder weggingen.
Am nächsten Tag dann zum FA, noch mal schauen, ob alles okay ist.

Am stressigsten für mich war die 24 h WArtezeit, bis ich den Fishtest (kostete 95 Euro) bzw. das Ergebnis abrufen konnte. ALLES OKAY - tief durchatmen...

Also, ich kann dir nichts negatives von der FU berichten. Denke es ist wichtig, das bei Profis machen zu lassen. Das mindert das Fehlgeburtsrisiko schon mal immens.


Ganz festes Daumendrücken für dich

Scarlett, 24 SSW

Beitrag von lisamarie 19.09.06 - 08:01 Uhr

Hallo Scarlett,

ich danke dir von Herzen für die tolle Beschreibung #liebdrueck

Ich gehe auch zu solchen sogenannten Profis, die Praxis hat einen sehr guten Ruf hier in Hamburg. :-)

Das man nach der Untersuchung etwas Magenschmerzen hat, haben sie dir aber doch gesagt oder? #gruebel

Da ich auf einem Freitag die Untersuchung habe, werde ich wohl nicht vor Montag das Ergebnis des Schnelltests bekommen, leider #schmoll

Und ich kann auch erst am Montag zur Nachsorge zu meinem Gyn, schade :-(

Ich finde es immer wieder interessant, wie unterschiedlich die Preise sind. Du 95 Euro und weiter oben schrieb eine sie hat 160,- für den Fishtest bezahlt.

LG Lisamarie

Beitrag von missacarlet06 19.09.06 - 08:07 Uhr

Ja, das mit den Bauchkrämpfen hatten sie mir gesagt - die Aufklärung war sehr gut (müssen sie ja auch machen, man unterschreibt ja am Ende auch den Bogen, DASS man aufgeklärt wurde über die Risiken, aber das ist halt der Standard bei allen Eingriffen).


Als feste Regel haben sie mir mitgegeben:
- wenn die Schmerzen länger andauern
- sehr stark werden
- Blutungen kommen
- Fruchtwasser abgeht
...bitte sofort wieder ins Krankenhaus kommen.

Vielleicht fragst du wegen der Nachsorge noch mal bei deinem Gyn oder in der Profipraxis, ob du nicht am Samstag in die Klinik gehen solltest zum Check. Dann hast du ein ruhigeres Wochenende.

Die Preise für den Schnell Test scheinen in der Tat zu variieren (von Arzt zu Arzt, von Bundesland zu Bundesland?). Mein Gyn meinte auch, früher wäre das teurer gewesen. Ich hatte sogar was von 200 Euro gehört, war dann aber vergleichsweise "günstig" (wobei ich auch die 200 gezahlt hätte...).


Liebe Grüße von Scarlett

Beitrag von lisamarie 19.09.06 - 08:23 Uhr

Hallo Scarlett,

danke für die Auskunft, ich finde das echt toll, wie man sich hier gegenseitig hilft #liebdrueck

Ich werde mal fragen, ob ich irgendwo auf einem Samstag hin darf, wäre wirklich schöner als bis Montags zu warten.

Wenn doch erst nächste Woche wäre #gruebel

LG Lisamarie

In welcher SSW hast du das machen lassen ?

Beitrag von missacarlet06 19.09.06 - 09:34 Uhr

Ich hab's am 31. August machen lassen, da war ich 16+0.
In der Klinik machen Sie es ab der 16 SSW, aber da ich genau diese Woche im Urlaub war, bin ich erst in der 17 SSW an die Reihe gekommen.

#blume Scarlett

Beitrag von lisamarie 19.09.06 - 09:40 Uhr

Ich danke dir #liebdrueck

Ich bin kurz vor der 16. SSW wenn ich dran bin. Freitag bin ich in der 15. SSW und am Samstag in der 16. SSW :-)

Ich wollte das so früh wie möglich machen lassen

Beitrag von _lasse 19.09.06 - 08:18 Uhr

#liebdrueck #liebdrueck
Moin Lisamarie,
alles wird gut.
Die FU ist gar nicht so schlimm, nur ein kleiner Piekser und danach zwei Tage etwas schonen.
Die Gefahr einer FG liegt glaube ich bei 1 %
Versuch Dich zu entspannen und ich hoffe Dein Arzt hat auch so ein super US-Gerät und eine super große Leinwand wie meiner damals.
Die Ärztin hat sich viel Zeit genommen und gaaaanz lange geschalt..... war sehr schön.
Nimm Deinen Mann mit, der hält Dir dann das Händchen ;-)
Die Wartezeit nach dem Eingriff finde ich persönlich am schlimmsten, aber auch die zwei/drei Wochen gehen vorrüber.
LG Karin #katze