@alle fachfrauen, hebis, docis, spezialisten und die, die sich auskenn

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von bonni74 19.09.06 - 07:56 Uhr

en...

hallo...

erstmal zu mir...ich bin eher eine stille leserin und das schon seit ner ewigkeit und find es hier absolut klasse aber nun hab ich auch ein problem und hoffe auf eure ratschläge...

ich bin in der 35.ssw, et 28.10.
habe seit gestern so ein ziemlichen schmerz direkt unterhalb des ischias, also übern po und zwar eher ganzflächlich, das heißt die untere komplette rückenpartie...ich kann weder liegen, sitzen geschweige denn laufen, das einzige ist stehen, ist aber nicht so angebracht wenn man todmüde gern ins bett fallen möchte..das war jedoch diese nacht nicht drin...bin seit 2 uhr wach und weiß nicht was das ist...wehen, denke ich, sind das nicht denn es ist ein durchgehender schmerz..er ist also immer da..

also helft mir mal bitte, ja?

vielen lieben dank
bonni


Beitrag von niedliche1982 19.09.06 - 08:05 Uhr

Morgen :-)


wie lang hast du das denn schon?? das könnte vieles sein...ischias eingeklemmt, nierenstau u.s.w. da würd dir nichts anderes übring bleiben als zum gyn. zu gehen.
manchmal legen sich die kleinen aus so dumm auf irgendwas, das etwas abgeklemmt wird bei dir sowie bei deinem baby ...
ich würd das heut echt kontrolieren lassen!!!!!

alles liebe#blume

Niedliche+Vanessa fast 19 wochen alt #herzlich

Beitrag von bonni74 19.09.06 - 08:13 Uhr

hallo, danke für deine antwort...

also, seit samstag hab ich schmerzen beim laufen, also wenn ich mit dem rechten bein auftrete, dass is wie als wenn da was wegknickt..und seit gestern mittag ca. hab ich halt diese dauerschmerzen...
ich bin bloß nicht so der arztrenner, zumal ich dort auch wieder stundenlanges warten in kauf nehmen muß, fa is absolut überbelastet, sämtliche frauenärzte haben hier irgendwie dicht gemacht...daher wollt ich hier erst einmal nachfragen was das sein könnte..

bonni

Beitrag von hebigabi 19.09.06 - 08:29 Uhr

Lass es beim Orthopäden abklären, hört sich nach einer Ischialgie oder einem rausgerutschtem Lendenwirbel an.

Liebe Grüße und gute Besserung wünscht

Gabi